Kabel und Netzadapter ordentlich verstaut in beschrifteten Plastikdosen.

Netzadapter-Kabelsalat ordnen

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Jeder kennt es, jeder hasst es.

Da hat man selbst und der Partner, vielleicht auch noch die Kinder des Hauses jeder ein Handy, MP3-Player, Digitalkamera und und und.

Und wohin mit all den Kabeln, damit man sie platzsparend und sauber weggeräumt, aber gleich griffbereit hat?

Hier mein Tipp dafür, den ich seit meinem ersten Handy so handhabe:

Man braucht:

1 Plastikbox mit Deckel - am Besten für jedes Familienmitglied eine eigene
1 Gerät zum Schriftband Drucker (aus dem Bürobedarfs/Schreibwarenhandel)
Kabelbinder oder Haushaltsgummi´s

Der Tipp:

z.B. wird eine Plastikdose mit einem Schriftband versehen, auf dem "Netzstecker/Ladekabel Mama" steht. Das kommt auf den Deckel UND auf die Dose. Darin bewahrt dann Mama ihre Ladekabel für Digicam, Handy und so weiter auf.

So geht das weiter, bis alle ihre Dosen beschriftet haben.

Um Stecker, die eventuell einen gleichen Anschluss haben zu unterscheiden klebt man noch an das Kabel der Ladestecker z.B. "Digitalkamera Mama" und befestigt das direkt am Kabel - nicht am Netzstecker, bei manchen Geräten werden die großen Stecker warm, was der Klebung schaden könnte.

Wenn alle Dosen und Kabel gekennzeichnet sind werden sie noch zusammengebunden. Testet aus, wie weit das Kabel offen sein muss um von der Steckdose zur nächstmöglichen Ablagefläche zu reichen und befestigt einen Kabelbinder oder Haushaltsgummi, sodass der überflüssige Teil des Kabels zusammengehalten wird.

So ist auch noch Ordnung in der Kabelbox.

Nun müssen die Kabelboxen nur noch griffbereit platziert werden.

Meine eigene Ladekabelbox steht z.B. in meinem Schrank, in dem ich Gesellschaftsspiele und anderen Kram aufbewahre. Gleich vorne dran und auf Blickhöhe. So habe ich die Box immer griffbereit und alles ist beschriftet und sortiert.

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


#1
29.2.12, 22:55
Das ist keine schlechte Idee. Ordnung halten ist immer gut.
#2
1.3.12, 10:07
Super Idee !
Wenn viele Ladekabel, kann man auch einen großen Behälter mit Unterteilungen (wie für Sockenschubladen usw.) nehmen.
1
#3 Aggie
1.3.12, 12:16
Bei mir hängen alle Kabel an einem ehemaligen Hängemattenhaken (der ja groß und gräftig sein muss) ... da finde ich auch immer alles wieder.
#4
11.3.12, 10:41
im Prinzip keine schlechte Idee, aber tun es nicht auch Pappschachteln? Muss es immer Plastik sein? Und einen Schriftbanddrucker muss man dafür ja nun auch nicht extra kaufen finde ich, ein Etikett aus Papier, mit dem Drucker bedruckt, mit Klebestift aufgeklebt tut's doch auch.
#5
28.3.12, 00:30
Der Tipp ist Super! Man kann aber auch Namensschilder drucken und Laminieren,dann bleint es auch abwischbar!
#6
4.10.12, 19:15
So handhaben wir das auch, allerdings eher nach Fabrikaten bzw. Verwendungszweck sortiert. Also eine Box mit dem kompletten Apfel-Zubehör, eine für alles, was mit der Kamera zu tun hat und eine Box für "alles andere" Zubehör. Alles ist mittlerweile beschriftet und mit Pflanzendraht zusammengebunden. Für uns perfekt! Und ob die Boxen aus Plastik, Pappe oder einem anderen Material sind, kann doch jeder so machen, wie er meint.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen