Rohe Bohnen enthalten einen giftigen Eiweißstoff. Man sollte sie nie roh essen!

Niemals rohe Bohnen essen

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Bohnen sollen niemals ungegart gegessen werden. Roh enthalten sie einen giftigen Eiweißstoff. Dieser Eiweißstoff heisst Phasin und enthält Spuren von Blausäure. Nur durch Kochen wird das Gift abgebaut.

Von
Eingestellt am

8 Kommentare


1
#1
24.1.12, 16:48
Da bin ich aber froh, dass ich überlebt habe! Als Kind im Garten habe ich die grünen Bohnen roh geliebt! Es schein aber doch schon auf die Menge anzukommen!
LG
1
#2
24.1.12, 19:06
Mein Junior und ich beißen heute noch in rohe Bohnen oder Kartoffel.
Wir mögen das.
Ach ja: wir haben es auch überlebt. Wie die Whoopie schon sagt, kommt immer auf die Menge an.
1
#3
24.1.12, 19:23
@Eifelgold: hi, aber die blausäure muss doch irgendetwas machen???
Durchfall, Verstopfung, schlechten Mundgeruch??? Nun esst sie doch mal in grossen Mengen, für wissenschaftliche Zwecke, lach.
2
#4
24.1.12, 19:59
ich würde gerne das hier aus dem Internet zitieren:

"Mal wieder der Klassiker, cyanogene Glykoside (=was du mit Blausäureverwandte meinst), sind in Bohnen so gar nicht enthalten!

Giftig sind rohe Bohnen wegen der enthaltenen Lektine, das sind Eiweiße, die die Blutgerinnung verändern. Beim Kochen gehen Eiweiße "kaputt"(=denaturieren), daher ist auch das Kochwasser nicht giftig, die Gifte sind einfach zerstört durch die Hitze!

P.S.: Kartoffeln enthalten in ihren grünen Teilen, wie alle Solanaceen, Alkaloide. Die gehen beim Kochen nicht kaputt, daher soll man grüne Teile einer Kartoffel grosszügig wegschneiden!

Wenn ich weiter unten wieder was von blausäureverwandtem Phasin lese, Kinners, sorry, aber ein wenig Recherche könnt nicht schaden, bevor man was schreibt, was Tinnef ist ...ach is ja egal...

Phasin ist ein Lektin-Gemisch, es wirkt hämagglutinierend, hat mit Blausäure (HCN) nix, aber auch gaaar nix zu tun.
Und wenns Blausäure wäre, die lagert sich nirgendwo ein, sondern hemmt ein Enzym der Atmungskette, wodurch der Körper den Sauerstoff nicht mehr verwenden kann usw.e.t.c....!
Quelle(n):
Pharmaziestudium"
Quelle:Yahoo

Und das hier ist auch noch recht interessant: Zitat:

"Die in rohen Hülsenfrüchten vorkommenden Inhaltsstoffe wie Lectine (z.B. Phasin in Bohnen) beeinträchtigen beim Menschen die Nährstoffaufnahme im Darm indem sie mit Rezeptoren an den Darmepithelzellen reagieren und somit deren Funktion stören. Höhere Dosen können gar die Darmzotten zerstören. Der Genuss roher Bohnen kann zu Magen- und Darmbeschwerden bis hin zu starken Brechdurchfällen sowie Schleimhautentzündungen und Blutungen in diesem Bereich führen. Vorsicht ist insbesondere bei Kindern geboten, im Extremfall können ernsthafte Komplikationen auftreten. Solche Unfälle sind aber leicht zu vermeiden. Die in Hülsenfrüchten weit verbreiteten Lectine sind Proteine, die durch Kochen zuverlässig deaktiviert werden. Deswegen sollte man Bohnen immer mindestens fünfzehn Minuten kochen. Dies gilt für grüne Bohnen jeder Art, weisse Bohnen, Kidneybohnen und Sojabohnen.

Dieses Beispiel für Gemüse das nicht roh gegessen werden sollte, kann durch viele weitere ergänzt werden (z.B. Solanin in Kartoffeln = Brennen im Hals, Erbrechen, Durchfall und Krämpfe; Oxalsäure in Rhabarber = Erbrechen, Krämpfe, Kreislaufkollaps; Blausäure in Bittermandeln und Cassava = Erstickungsgefahr; Glucosinolate in Kohl, Senf und Raps = Kropfbildung durch Störung des Iodhaushalts möglich). Es sei an dieser Stelle auf die weiterführende Literatur verwiesen."
Quelle: Kantonales Labor Zürich

Jetzt wissen wir was die bösen Bohnen (in größeren Mengen) im Schilde führen ;)

ganz liebe Grüße Serafinaa
1
#5
24.1.12, 20:12
@Serafinaa: wouw, was du alles weisst
#6
25.1.12, 14:52
@100wasser: Sorry, aber ich muss dich enttäuschen. Keine schlechten Zähne, kein Durchfall auch keine Verstopfung. Mundgeruch konnte ich auch noch keinen feststellen.
#7
25.1.12, 18:56
@Eifelgold: Glückwunsch, lach
#8
17.3.16, 19:51
Stimmt. Das ist mir als Kind passiert. Habe immer gern von dem genascht, was Mutti geschnibbelt hat. Nun, da waren es auch die grünen Bohnen. Habe gebrochen und hatte extreme Schmerzen. Ich dachte ich sterbe. Damals in der DDR hat man aber nicht den gleich nen Rettungswagen gerufen sondern den Bereitschaftsarzt. Der kam dann auch schon nach einer halben Stunde. Er gab mir irgendwas und das war es. Habe es dennoch überlebt :-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen