Blumenkohl roh braten
4

Blumenkohl roh braten

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Ich mag die asiatische Küche, vor allem "stir fry", und dabei wird das Gemüse meistens ungekocht gebraten. Deshalb finde ich die Variante mit dem Blumenkohl sehr lecker. Er schmeckt knusprig und nicht mehr so wässrig, wie wenn man ihn vorher kocht. So geht es:

Zubereitung

  1. Blumenkohl in möglichst dünne Scheibchen schneiden, nicht dicker als 5 mm, sonst werden sie nicht richtig gar und verbrennen beim Braten.
  2. Blumenkohl in ein Sieb geben und gründlich unter fließendem Wasser durchspülen. Dann gut abtropfen lassen.
  3. Butter in einer Pfanne schmelzen, die Blumenkohlscheibchen dazugeben und immer schön rühren, damit nichts anbrennt. Es dauert (bei mir) ca. 10 Minuten, bis der Kohl durchgebraten ist.
  4. Fertig. Genießen!
Von
Eingestellt am

24 Kommentare


5
#1
24.7.15, 13:43
Das hört sich sehr gut an, werde ich bald ausprobieren!
4
#2
24.7.15, 14:09
Das ist ja mal wieder eine toller Tipp..
Brokkoli brate ich auch roh, aber auf den Einfall Blumenkohl roh zu braten bin ich bisher nicht gekommen..
Vielen Dank..
1
#3
24.7.15, 14:17
Sorry, ich hab' was wichtiges vergessen, nämlich das Würzen. Ein bisschen Salz reicht vollkommen, je nach persönlichem Geschmack.
2
#4
24.7.15, 14:21
Eins der vielen Gründe, warum wir
meistens zum Chinesen essen gehen, ist das leckere und knackige Gemüse vom Büffet :). Sehr guter Tipp !
1
#5
24.7.15, 15:55
Daumen hooch! Ich persönlich würd dann schon noch Semmelbrösel dran machen, aber als Beilage - perfekt!
1
#6
24.7.15, 16:03
@schwarzetaste: Also hab' ich noch was vergessen: das soll eine Gemüsebeilage sein.Blumenkohl passt ja zu vielen Fleischgerichten.
Semmelbrösel ist nicht so mein Geschmack, aber ich werde es mal mit Dukkah probieren. Das kann man dann aber nicht die ganze Zeit mitbraten, da verbrennt es, vielleicht die letzten zwei Minuten. Das probiere ich beim nächsten Mal aus.
3
#7
24.7.15, 19:18
Mal probieren. Ich liebe panierten Blumenkohl gebraten. Aber diese Variante schmeckt bestimmt auch.
1
#8
24.7.15, 22:07
Ich habe noch nie gebratenen Blumenkohl gegessen. Ich werde das demnächst aber mal ausprobieren.
1
#9
24.7.15, 22:23
Das hört sich gut an und asiatische Küche mag ich auch, außerdem brate ich oft rohes Gemüse. Mit Dukkah ist es bestimmt sehr lecker, bekomme ich hier zwar nicht, aber laut Google kann ich mir das auch selber zusammen mischen.
Danke für das Rezept.
1
#10
24.7.15, 22:45
@schwarzetaste: Ich liebe Blumenkohl mit Semmelbröseln..... hmmm..... lecker, lecker - geht nicht ohne!
Übrigens erinnere ich mich, dass einige TV-Küche auch gerne mal den Blumenkohl so zubereiten.
1
#11
25.7.15, 04:37
@JUKA: Ja, bei Google findest du einige Anleitungen, Dukkah selber zusammenzumischen. Ich mache das auch immer selbst, weil mir das Zeug aus'm Laden zu teuer ist.
Hab auch schon mal 'ne ganze Ladung zusammengerührt und dann meinen Freundinnen als kleine Weihnachtsaufmerksamkeit geschenkt ... in hübschen Dosen verpackt.
Einmal hatte ich Besuch aus Deutschland und hab Brotstangen ?(bread sticks) plus Olivenöl und Dukkah zum Knabbern hingestellt. Aber das ging in den Ofen, weil sie wahrscheinlich nicht wussten, dass man die Brotstangen nicht eintauchen, abbeißen und wieder eintauchen darf. "Double dipping" ist hier ein großer Fauxpas. Da muss beim nächsten Mal jeder seine eigenen Dipping-Schüsselchen kriegen.
1
#12
25.7.15, 20:50
Blumenkohl mit Bröselbutter gab es schon bei meiner Oma ... sie nannte das immer "polnischen" Blumenkohl ... esse ich heute noch gerne
2
#13
26.7.15, 06:17
Blumenkohl habe ich noch nie so gebraten, sondern immer gekocht.

Deine Idee hört sich für mich aber echt lecker an. Beim nächsten Blumenkohl werde ich das ausprobieren.
1
#14
26.7.15, 08:00
@bollina: Ich habe früher Blumenkohl auch immer gekocht, bis mein Sohn anfing: er möchte gerne knusprigen Blumenkohl. Wenn ich ihn (dem Kohl) gekocht habe, ist er nie knusprig genug gewesen. Und da kam die asiatische Küche ins Spiel. Bei einem "take away" waren Blumenkohlröschen mit drin, aber die waren ziemlich hart. Deswegen schneide ich die dünnen Scheibchen. Ist zwar schade um die Röschen, schmeckt aber viel besser, als gekochter Blumenkohl ... finde ich und mein Sohn auch (Hubby ist es egal).
1
#15
26.7.15, 08:11
Ich liebe Blumenkohl, werde das bestimmt bald nach machen!
#16
26.7.15, 16:48
Blumenkohl habe ich bis jetzt immer roh gebraten, aber nicht in Scheiben, sondern als Röschen in Ei und Semmelbrösel getunkt.
#17 UlrikeM
27.7.15, 13:01
Den Blumenkohl und noch z.B. Rührei dazu ergibt eine wunderbare "Diät-Mahlzeit" ohne Kohlenhydrate! Danke für die Idee, werde es morgen gleich ausprobieren! :)
#18
27.7.15, 13:09
Panierte Blumenkohlröschen in der Pfanne braten wird schwierig sein, es sei denn mit Mengen von Fett. Also besser frittieren (im Bierteig)? Sehr lecker, ich kenne es von der Kirmes, habe keine Fritteuse.
1
#19
27.7.15, 13:25
Hallo Spectator,

warum soll das schwierig sein? Ich brate meinen panierten Blumenkohl ausschließlich in der Pfanne, da ich keine Fritteuse besitze. Sie schmecken ausgezeichnet, am Ende des Bratvorgangs auf ein Blatt von der Küchenrolle legen und genießen.....
#20
27.7.15, 13:59
@GEMINI-22:
Schwierig nicht, aber wegen ihrer Form sind sie halt beim Braten in der Pfanne nicht ringsum vom heißen Fett umgeben und werden so nicht gleichmäßig "gebräunt". Es geht, zugegeben, aber Frittieren ist in diesem Fall wohl besser. Aber deswegen schaffe ich mir so ein Ding auch nicht an!
2
#21 UlrikeM
18.8.15, 14:10
Habe ich heute gemacht! Wirklich sehr lecker!!! Habe gleich einen ganzen Blumenkohl genommen, die ersten 10 min. den Deckel drauf gelassen und dann ohne weiter gebraten. Dazu ein Stückchen Hähnchenbrust: Gutes Diät-Rezept!
#22 UlrikeM
18.8.15, 14:12
@UlrikeM: Nein, hat sie erst heute ausprobiert! ;-)
2
#23
18.8.15, 14:19
@UlrikeM: Die ersten 10 Minuten ... Wie lange hast du den Kohl denn gebraten? Das soll jetzt keine Kritik sein, nur eine neugierige Frage. Ich wundere mich oft bei deutschen Rezepten, wie lange das Gemüse gekocht werden soll. Ich koche das meiste Gemüse nur 5 min, Rosenkohl 6 - 7 und Brokkoli höchstens 4 min. Nur Kartoffeln brauchen bei mir 20 min.
#24
19.3.16, 15:18
Obwohl ich gelernte Köchin bin.. ich wusste gar nicht das man Karfiol braten kann. Kenne ich nur roh in geringen Mengen als Zutat von Gemüselaibchen. Sieht sehr gut aus wenn er fertig gebraten ist.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen