Toll ist es, wenn ihr den Blumenkohl dann mit einem elektrischen Messer aufschneidet, dann sind die Scheiben deutlich schöner.
12

Überbackener Blumenkohl mit Hackfleischfüllung

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Heute einmal überbackener Blumenkohl mit Hackfleischfüllung. Lecker, wie ich finde.

Zutaten

  • 1 Blumenkohl
  • 500 g Hackfleisch (gemischt) oder nach Geschmack
  • 1 große Zwiebel
  • 75 g Petersilie TK (oder frisch)
  • 3-4 Scheiben Brot oder Toastbrot je nach Größe
  • 150 ml Milch
  • 4 Eier (ganze)
  • Gewürze nach persönlichem Geschmack z.B. Salz, Pfeffer, Muskat, Curry, Knoblauchpulver
  • evtl. falls es zu dünn wird noch etwas Weckmehl
  • 4 Scheiben Edamer Käse (oder nach Geschmack andere Sorte)
  • etwas Butter zum Ausfetten der

Zubereitung

1. Den Blumenkohl vom Strunk befreien, aber nicht ganz. Ein klein wenig noch dran lassen, damit er nicht auseinanderfällt. Viele machen den Strunk ganz raus, das mache ich auch, aber erst später. Dann den Blumenkohl im kochenden Salzwasser vorgaren, so ca. 10 Minuten. Er darf auf keinen Fall weich gekocht werden, denn dann zerfällt er. Er sollte noch knackig sein.

Blumenkohl im kochenden Salzwasser vorgaren, so ca. 10 Minuten. Er darf auf keinen Fall weich gekocht werden, denn dann zerfällt er. Er sollte noch knackig sein.

2. Nun bereitet man die Hackfleischmasse zu. Schneidet dazu erst mal das Brot in kleine Würfelchen. Ich habe die Rinde weggeschnitten, aber keine Sorge, die wurde gegessen. Ich liebe es, Brotrinde in Milch einzustückeln und das dann zu löffeln. In der Regel nutze ich hierzu Toastbrot, aber da hatte ich gerade keines mehr, dann geht auch Brot.

Das Brot wird zuerst in Scheiben geschnitten und dann in kleine Würfel.

Weicht die Würfelchen in der Milch ein und gebt nacheinander das Hackfleisch und die Eier dazu und schmeckt es mit den Gewürzen ab.

Man weicht die Würfelchen in der Milch ein und gibt nacheinander das Hackfleisch und die Eier dazu und schmeckt es mit den Gewürzen ab.

3. Dann die Zwiebel in kleine Würfelchen schneiden und goldgelb in der Pfanne andünsten. Kurz bevor es fertig ist, gebe ich da noch die Petersilie mit in die Pfanne.

Kurz bevor die Zwiebeln fertig sind, wird die Petersilie mit in die Pfanne gegeben.

4. Petersilie und Zwiebeln kommen dann zur Hackfleischmasse, welche dann gut vermengt wird. Je nach Bedarf fügt man noch etwas Weckmehl hinzu für mehr Griffigkeit. Die Konsistenz sollte sein wie bei Fleischküchle (Buletten).

Je nach Bedarf fügt man noch etwas Weckmehl hinzu für mehr Griffigkeit. Die Konsistenz sollte sein wie bei Fleischküchle.

5. Jetzt stopft man quasi den Blumenkohl mit der Hackfleischmasse. Immer schön zwischen die Röschen stopfen, meist mach ich dann außen noch etwas mehr dran. Leider ist es mir diesmal nicht ganz so schön gelungen. Je schöner ihr stopft, desto schöner ist nachher das Ergebnisbild. Denn das Auge isst ja auch mit. Ist fertig gestopft, dann drehe ich ihn vorsichtig um und entferne das restliche Stück Strunk und fülle in das Loch auch etwas Hack rein.

6. Gebt den gestopften Blumenkohl in eine ausgebutterte Auflaufform. Bei ca. 180°, im vorgeheizten Backofen mit Ober/Unterhitze wird er ca. 45 Minuten gebacken. 

Man gibt den gestopften Blumenkohl in eine ausgebutterte Auflaufform. Bei ca. 180°, im vorgeheizten Backofen mit Ober/Unterhitze wird er ca. 45 Minuten gebacken.

7. Dann die 4 Käsescheiben drüber geben und weitere 15 Minuten überbacken.

Die Käsescheiben über den Blumenkohl geben und weitere 15 Minuten überbacken.

Toll ist es, wenn ihr den Blumenkohl dann mit einem elektrischen Messer aufschneidet, dann sind die Scheiben deutlich schöner.

Tipp erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,7 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

5 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter