Küchenschwämme oder- lappen sollte niemals in der Spülmaschine mitgewaschen werden. Die Fasern schaden dem Gerät!

Niemals Schwämme in die Spülmaschine: Spülmaschine geht kaputt

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

An einem Tipp muss ich euch unbedingt teilhaben lassen, weil ich weiß, dass es fast jeder macht: Niemals Lappen und Schwämme in die Spülmaschine! Meine Spülmaschine ist davon gerade kaputt gegangen, 200 Euro Reparaturkosten. Die Fusseln (auch von Mikrofaser) sind nicht biologisch abbaubar und setzten sich fest, so dass irgendwo am Wärmetauscher ein richtig teurer Schaden entsteht. Ich wusste erst nicht woher, aus Langeweile hab ich mal die Bedienungsanleitung gelesen und da stand es drin, ich hab dann den Mechaniker von der Maschine gefragt und der meinte, so hab ich mir das Gerät kaputt gemacht.

Also, doch wieder in die Wäsche, ich hab einfach heißes Wasser auf etwas Bref gekippt und dann den Lappen 5 Minuten reingelegt, da kam auch ein Höllendreck raus, so mach ich das, nachdem ich so viel Lehrgeld bezahlt hab...

Von
Eingestellt am

19 Kommentare


4
#1 kiwi
30.1.06, 15:28
Schwämme in die Spülmacshine??
Hab ich ja noch nie gehört :-| Ich schmeiß die immer weg, wenn sie durch sind
1
#2 dein geschirrspüler
30.1.06, 20:32
ja irgendwie ne komische idee - die dinger in den spüler zu legen - für die 200 euro hättest du soviele schwämme kaufen können, dass du das tote meer aufsaugst
aber naja man lernt nie aus ;)
#3 SkotschBreit
30.1.06, 21:29
Ich hab keine Spülmaschine, wasche mein Geschirr mit Bürste oder Schwamm, aber so alle 10-14 Tage müffeln die, dann rein in die Waschmaschine (ab + an auch die Spülbürste), mache vorher etwas flüssiges Waschmittel drauf. So 10 Wäschen halten sie durch, sie laufen immer mehr ein, obwohl nicht aus Wolle, sondern
#4 Dreckspatz
30.1.06, 21:31
Laß dir nichts erzählen! Ich danke dir für den tipp!

Sicher schmeiße ich nebutzte Spüllappen auch weg, aber nach ein paar mal benutzten kamen sie bis jetzt bei mir auch in die Spülmaschine. Und wenn sie richtig dreckig waren - oder halt nach 3 Wochen kommen sie eh in den Müll. Jetzt dann halt früher.

Danke
#5 SkotschBreit
30.1.06, 21:42
Ich hab keine Spülmaschine, wasche mein Geschirr mit Bürste oder Schwamm, aber so alle 10-14 Tage müffeln die, dann rein in die Waschmaschine (ab + an auch die Spülbürste), mache vorher etwas flüssiges Waschmittel drauf. So 10 Wäschen halten sie durch, sie laufen immer mehr ein, obwohl nicht aus Wolle, sondern
#6 Rasselbanden-Mama
31.1.06, 07:52
Vor zwei Wochen hätte ich noch als Tipp geschrieben, daß Lappen und Schwämme im Geschirrspüler supersauber werden...ging echt klasse! Gerade die teuren Mikrofasertücher sollen lange halten, aber mit Bref geht es auch gut!
3
#7 daisy
31.1.06, 16:21
wie kommt man nur auf die idee, lappen und schwämme in die spülmaschine zu stecken??
ich habe bisher immer geglaubt, dass andere menschen, so wie ich dreckige textilien in die waschmaschine stecken...
#8 Elli
1.2.06, 09:38
Der Tipp ist wirklich nett gemeint - für die Leute, die das so machen mit den Spültüchern. Ich muß daisy Recht geben, auch ich wasche meine Spültücher lieber in der Waschmaschine. Ich habe mir einen ganzen Vorrat von so gelben, gigantisch guten Spültüchern zugelegt. Die kann man in der Waschmaschine bei 60 Grad waschen und ich wechsele sie alle 1-2 Tage aus, bzw. tue sie in die Wäsche. Die habe ich bei ebay günstig ersteigert.
#9 Icki;-)
3.2.06, 17:18
Also, wie ihr darauf kommt, eure Lappen in die Spülmaschine zu stecken, fass ich auch nicht, wer ne Spülmaschine hat, hat doch sicher auch ne Waschmaschine... aber ich sollte mich nicht melden, bei mir hat auch niemand verstanden, wie ich auf die Idee komme meine Unterwäsche in der Mikrowelle zu trocknen...
#10 marengo
9.2.06, 21:51
gibt es denn von jemandem schon langzeitversuche, ob auch Schuhe und Gummistiefel in der Geschirrmaschine sauber werden? habe köstlich gelacht..danke
#11 navi
20.11.06, 18:58
tja....da gibt auch schon n Tipp für!!! Schau mal in den Tipps nach!!!!!
#12 kater ronnie
21.5.08, 00:39
Um zwischendurch mal Keime abzutöten kann man den ausgewaschenen, !! nassen !! Lappen für ca. 3 Minuten ( je nach Leistung) in die Mikrowelle geben.
#13 Klosterkoch
1.11.09, 14:01
Klar, habe ich immer die Lappen und Schwämme in die Maschine gegeben. Aus hygienischen gründen. Jetzt habe ich allerdings etwas dazu gelernt, ich werd's nicht mehr tun!
#14
25.9.10, 16:53
@daisy: was sind denn schon Schwämme und Lappen??? Auf was manche Leute kommen, da kannst du mit den Ohren schlackern: Haarbürsten, Klobürsten, Turnschuhe :S :D
1
#15
14.10.10, 10:47
@SkotschBreit: Abwaschlappen sollten jeden Tag in die Waschmaschine. Lappen und Schwämme sind die größten Bakterienschleudern. Deshalb legen viele Leute ihren Lappen und Schwamm gleich mit in die Spülmaschine. Habe das übrigens mal als Tipp im Fernsehen von Hauswirtschaftslehrern gesehen.
Wo ist eigentlich der Wärmetauscher in einer Spülmaschine? Ich kenne den nur am Wäschetrockner oder Kühlschrank. Meine Spülmaschine hat nen Heizstab und der ist verdeckt, da kann nichts drankommen.
#16 Goma
9.2.13, 17:32
Bei mir hat sich ein großer Stapel kochfester Spültücher bewährt, so dass die Lappen täglich gewechselt und immer mit der Kochwäsche gewaschen werden.
Die Spülbürste gebe ich mit auch manchmal mit in die Spülmaschine.
Da spricht doch nichts gegen , oder?
#17 fabesimo
14.2.14, 17:45
Wie man darauf kommt kann ich euch sagen. Ich stecke sie auch nicht in die Spülmaschine . Weil die sich darin ja nicht bewegen und geschleudert werden so das der Dreck auch gut da raus kommt.
ABER bei DM und auch bei Tchibo gibt es Küchentücher wo in der Anleitung steht in das Besteckfach stellen! Mein Mann fand das auch zum ausprobieren . Wurde nicht sauber! Wir sind zu 6 und ich habe so viele Microfasertücher und Schwämme und gebe sie spätestens am Abend auf die Heizung im Bad und alle 2 Tage habe ich mit Handtüchern genug das sie in die Wäsche kommen. Habe auch Handtücher aus Microfasern. Die Tücher kommen meistens in ein Wäschenetzt wenn sie nicht nur mit Microfasertüchern in der Maschine gewaschen werden. Ich sammele die trocken Tücher schon in dem Netzt. Trotz Spülmaschine kommen auch noch genug an Tüchern zum abtrocknen dazu. Alles auf 60 oder 75 Grad mit Vollwaschmittel in die Waschmaschine und alles ist sauber und keimfrei.
#18 Dackel
14.2.14, 18:06
" ... aus Langeweile habe ich mal die Bedienungsanleitung gelesen und da stand es drin ..."

Liebe Rasselbanden-Mama, seufz:
Jede Bedienungsanleitung kostet den Hersteller viel Geld (das bezahlt er auch nur sehr ungern, muss er aber laut Gesetz) und die Redakteure brauchen bei den Warnungen viel Phantasie um sich vorstellen zu können, was die Käufer für eigensinnige Ideen mit dem Produkt verwirklichen könnten.

Bütte, bütte, erst lesen, dann Knopf drücken.
:-)

Bitte, lest eure Bedienungsanleitungen, das erspart so manche Kosten.
1
#19
27.10.14, 19:54
Ich habe den Tipp, Lappen in der Spülmaschine zu reinigen, in der Werbung gesehen.Da gab es haltbare Küchenrollentücher, die eben nicht nach Gebrauch weggeworfen, sondern in der Spülmaschine gewaschen wurden. Ich habe nie verstanden, warum die Spültücher vor dem ersten Gebrauch aufgerollt sein mussten und so was nie gekauft. Die Idee, Spültücher in der Spülmaschine zu waschen, fand ich aber nicht abwegig. Allerdings habe ich das nicht oft gemacht, weil das Geschirr nicht trocknet, wenn ein nasser Lappen daneben liegt.Also doch wieder in die Waschmaschine damit.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen