No-Bake Spaghettieis-Kuchen

No-Bake Spaghettieis-Kuchen
3
Fertig in 

Heute gibt es ein leckeres Rezept für einen "No Bake" Spaghettieiskuchen vom Blech. Ich bin keine begnadete Bäckerin, aber ich liebe einfache Dinge, die kaum schiefgehen können. Und ich liebe Spaghettieis im Sommer und den Kuchen im Winter als Alternative. Vor allem, wo es ohne Backen funktioniert. 

Zutaten

12 Portionen

Für den Boden

  • 400 g Butterkekse oder Vollkornbutterkekse
  • 200 g geschmolzene Butter

Für die Füllung

  • 500 g Mascarpone
  • 250 g Frischkäse
  • 500 g Quark
  • 200 ml geschlagene Sahne
  • 100 g Zucker
  • 50 g Puderzucker
  • 1 Paket Vanillepuddingpulver
  • 1 Paket Sahnesteif (optional)

Für das Topping

  • 1 Beutel TK Erdbeeren
  • 100 g weiße Schokoladenraspel
  • 50 g Speisestärke
Nährwerte pro Portion
Proteine:13 g
Kohlenhydrate:71 g
Fette:57 g
Kalorien:850 kcal
Video-Empfehlung:

Zubereitung

Der Boden

  1. Der Boden besteht aus alten Butterkeksen oder Vollkornbutterkeksen, die entweder mit dem Zerkleinerer zerkleinert werden, oder alternativ in einem Gefrierbeutel mit dem Nudelholz oder dem Fleischklopfer klein zerkrümelt werden.
  2. Zu der Keksmasse 200 g geschmolzener Butter hinzufügen. Beides wird miteinander vermengt und zu einer festen Masse geknetet.
  3. Die Masse gibt man dann mit einem Teigschaber auf ein mit Backpapier ausgekleidetes Backblech oder in den Backrahmen und drückt ihn am gesamten Boden gleichmäßig aus. 

Die Creme

  1. Bei der Creme wird zuerst die Sahne steif geschlagen. Ich nutze dafür nur sehr selten Sahnesteif. Oft verzichte ich darauf. Man kann es optional nutzen.
  2. Die restlichen Zutaten kommen in eine große Schüssel und werden miteinander verrührt. Danach wird die steif geschlagene Sahne vorsichtig untergehoben. 
  3. Nun kommt die Creme auf den Keksboden und wird dort gleichmäßig verteilt. Anschließend wandert das Blech in den Kühlschrank oder bei diesen Temperaturen auf den Balkon zum Kühlen. 

Das Topping

  1. Die 500 g gefrorenen oder die frischen Erdbeeren werden mit dem Pürierstab zerkleinert und in einem Topf erhitzt. Wer keine Erdbeeren hat, der kann übrigens auch Himbeeren nehmen als Alternative, auch wenn das nicht das klassische Spaghettieis wäre. 
  2. Unter ständigen und kontinuierlichen Umrühren kommt die Speisestärke hinzu, und die Masse wird einmal aufgekocht. Zucker braucht man keinen, denn es ist ohnehin schon welcher in der Creme und die Spaghettieis-Torte süß genug.
  3. Die heiße Masse muss ein klein wenig abkühlen und kommt dann über die Creme. Dann wird alles wieder kalt  für mindestens 3-4 Stunden gestellt, damit alles fest werden kann.
  4. Vor dem Verzehr wird nun nur noch weiße Kuvertüre oder weiße Schokolade geraspelt und über das Erdbeertopping gegeben und schon ist die Torte bereit zum Verzehr. 

Wichtig

Ich hatte diesmal keine Zitrone. Es kann aber auch noch ein wenig Zitrone mit in die Creme für die Frische. Wichtig ist, dass man eine Form nutzt, die auch im kühl gestellt werden kann. Ein ganzes Backblech mit dem Backrahmen passt nicht in den Kühlschrank, sondern könnte nur auf dem Balkon oder draußen gekühlt werden. 

Ich liebe diesen Kuchen! Vor allem für einen Kindergeburtstag oder auch als Nachtisch ist er ideal geeignet.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Süßer Flammkuchen mit Apfel - schnelles Rezept
Nächstes Rezept
4 tolle Deko-Ideen aus Schokolade für Desserts
Profilbild
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Vergib ein bis fünf Sterne:

4,7 von 5 Sternen,
28 Kommentare

Wow Klasse und eine sehr schöne Idee Die ich im Hinterkopf behalten werde! LG von der fahrradmaus
Der Kuchen schmeckt bestimmt ganz toll.
Aber warum nennst Du ihn Spaghettieis-Kuchen?
Auf keinem der drei Fotos ist etwas zu sehen, das auch nur entfernt an Spaghetti erinnert.
Ob Spaghetti oder Nichtspaghetti, ich finde diese Idee echt spitze. 5 ⭐️, vielen Dank

Rezept online aufrufen
Hol dir unsere besten Tipps als PDF / eBook!

Du druckst gerne unsere Tipps und Rezepte aus? Unter www.frag-mutti.de/ebooks findest du unsere besten Tipps und Rezepte zum Abspeichern und Ausdrucken. Nur 2,90 €!