Spaghettieis Kuchen

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wer Spaghettieis mag, wird diesen Kuchen lieben. Das Rezept ergibt eine Fettpfanne.

Zuerst einen Biskuitteig herstellen aus 4 Eiern (Eiweiße steif schlagen), 2 EL Wasser, 125 g Zucker, 1 P. Vanillezucker, 60 g Mehl, 60 g Speisestärke (vorher vermischen und als letztes zu der Eiermasse geben)

Im Ofen ca. 10 Minuten auf Backpapier in der Fettpfanne backen bei 200 Grad. Auskühlen lassen.

Für die Creme: 1200 g Sahne, 400 g Schmand, 500 g Sahnequark, 4 P. Vanillezucker, 4 P. Vanillepuddingpulver ohne Kochen, 2 P. Sahnesteif mit Mixer vermischen, auf ausgekühlten Boden geben.

600 g Erdbeeren pürieren (evtl. noch Zucker dazu) auf die Creme streichen, mit 200 g weißen Schokoraspeln verzieren.

Ab in den Kühlschrank für mindestens 1 Stunde. Wer es zumindest optisch original mag, drückt die Creme durch ein Kartoffelsieb, dann entstehen Spaghettis und der Kuchen wird insgesamt höher. Das ist aber viel Arbeit und der Geschmack ist der gleiche.

Dieser Kuchen ist einfach immer ein Hit. sättigt aber auch gut und der Biskuit wird am nächsten Tag schön weich. Einfrieren habe ich noch nicht probiert.

Von
Eingestellt am
Themen: Spaghetti

11 Kommentare


#1 Cally
4.4.12, 20:52
Das wären dann 2700g (2,7 Kg) Masse auf dem Teig, knappe 3 Kg mit den Schokoraspeln... Stimmt das so? Kommt mir sehr, sehr viel vor. Irgendwo ein Druckfehler?

Grundsätzlich kingt es lecker, würde ich ausprobieren, wenn es nicht so unglaublich massiv wäre...
3
#2
4.4.12, 21:02
Hallo, es stimmt tatsächlich, da ist kein Fehler. Montag habe ich den Kuchen gerade zum Geburtstag meines Sohnes gebacken. Nach einem Stück ist man auch schon satt. Man sollte ein paar Leute zu Besuch haben, denn er wird am nächsten Tag weich. Probier doch die Hälfte in einer kleineren Form. Er ist einfach Spitze.
1
#3
5.4.12, 00:39
Was genau wird denn in diesem Kontext unter einer "Fettpfanne" verstanden? Und wie groß muss die sein? Danke! Klingt supi!
#4
5.4.12, 03:24
@pipelette: Man hat normalerweise im Backofen, außer dem Backblech, doch diese dunkel emaillierte, tiefe Fettpfanne. Ich denke, die ist gemeint. Ich werde es mit der halben Menge in meiner großen Auflaufform versuchen.
#5
5.4.12, 08:14
Das große, tiefe Blech im Backofen ist die Fettpfanne. Meine ist 35 x 44 cm Innenmaß, also so groß ist dann der Kuchen.
4
#6
5.4.12, 10:42
Klingt toll, aber hat doch bestimmt pro Stück 5000 kcal.
#7
5.4.12, 11:30
Klingt lecker! :)
Rezept halbiert müsste für eine Springform (28/30 cm) reichen, so mache ich es jedenfalls mit vielen Rezepten (allerdings oft andersherum ;) ).
#8 Cally
5.4.12, 11:35
Jaaaa.... HÄTTE die Frau Cally mal richtig gelesen, nämlich dass es in einer Fettpfanne gemacht wird (ich hatte mich gedanklich an einer Springform festgefressen), hättse auch nicht so dabbisch gefragt.

Sorry, mein Fehler :o)

Mache ich sicher mal, ich hab Bilder dazu gefunden, die richtig Klasse aussehen und Appetit machen!
#9
18.4.12, 18:30
Muss ich die Sahne steif schlagen?
#10
18.4.12, 19:16
Ein super Rezept!! Hab es gerade ausprobiert und möchte euch nicht vorenthalten, wie dusselig ich bin. Erstmal bin ich heute morgen losgelaufen um mir den "Pudding ohne kochen" zu besorgen, hatte ich natürlich nicht im Haus. Ratz fatz zu Hause angekommen schon mal den Teig für den Boden machen und die Zutaten für die Creme bereitstellen...ups... ich hab nur 2x Pudding gekauft. Schnell den Boden in den Ofen und nochmals ab, kann ich mir ja schon mal die Kalorien ablaufen, die ich zu mir nehmen werde. Wieder das traute Heim erreicht, schnell den Zauberstab zur Hand und die Erdbeeren zerkleinern(hatte gefrorene genommen, die aber mittlerweile schon aufgetaut waren).Anschliessend ruck zuck die Creme gezaubert. Dann meine Überlegung.... irgendwie sind die Erdbeeren ja zu flüssig, kommt bestimmt daher, dass ich gefrorene genommen habe. Schnell in den Topf damit und mit ein bisserl mit Tortenguss angedickt, auf den Boden drauf und... ja und... da fiel es mir auf, erst die Creme, dann die Erdbeeren, das andicken völlig umsonst... aber egal, ich denke es tut dem Geschmack nix und den Kalorien schon gar nicht. Und wer braucht schon wie ich Stunden für dieses tolle Rezept.... Guten Hunger !!
#11
19.4.12, 08:23
Hallo, die Sahne einfach flüssig mit unterrühren, das Ganze wird dann durch das Puddingpulver sehr steif.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen