Noch bessere Tomatensoße

Jetzt bewerten:
2,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zwiebeln und Knobi in Öl erhitzen (darf nicht braun werden), dann Tomatenmark darin anbraten. Wasser: So viel wie nötig, so wenig wie möglich hinzutun - dann gibt die Soße eine schöne Konsistenz. Der Rest kann nach belieben variiert werden (Fleisch, Gemüse - zu Beginn mit anbraten; Gewürze und Zucker etc., am Ende Frischkäse, Milch, Feta o.ä.)


Eingestellt am


5 Kommentare


#1
20.1.05, 17:01
wasser vielleicht noch aber zucker hat nur herzlich wenig in einer guten soße zu suchen kaufe lieber richtig gute geschmackvolle tomaten: rot und fest dann geht es auchg ohne geschmacksschummler
#2
20.1.05, 17:40
Noch bessere ?
Was ist dann die schlechtere Variante?

Vielleicht ohne Tomatenmark ? ;)
#3
20.1.05, 17:56
Die Sauce ist ne normale Sauce. Was ist denn daran besser? *g*
#4
9.3.05, 04:50
wenn man die Soße länger köcheln läßt, dann wandelt sich die Stärke der Tomaten und Zwiebeln in Ihre Bestandteile nämlich Traubenzuckermoleküle um, so daß die Soße uach ohne Zuckerzusatz süßlich schmeckt.
#5
20.7.08, 16:47
Noch einfacher, ganz ohne Anbraten:
eine 20 g Dose Tomatenmark zusammen mit 3-4 Esslöffeln Parmesan oder anderem getrocknetem Reibekäse, einer gedrückten Knoblauchzehe und einem Schuss Olivenöl für die Geschmeidigkeit zu den gekochten Nudeln geben.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen