Die Rote Grütze ist schnell und unkompliziert gemacht und schmeckt sehr gut entweder mit Vanillesoße oder auch zur Mousse au Chocolat.
3

Norddeutsche Rote Grütze

32×
Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Ruhezeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Bei dem warmen Wetter essen wir gern auch einmal eine Kaltspeise und so habe ich mich daran gemacht, eine leckere Rote Grütze nach norddeutscher Art zuzubereiten. Sie ist schnell und unkompliziert gemacht und schmeckt uns sehr gut entweder mit Vanillesoße oder auch zur Mousse au Chocolat.

Ich hab die Rote Grütze auch deshalb gleich zum eingestellten Rezept der weißen Mousse dazugegeben.

Ich denke, euch wird die herrliche Erfrischung auch sehr gut schmecken und hier ist also das Rezept samt Zutatenliste.

Zutaten

  • 750 g TK gemischte Beerenfrüchte
  • 600 ml roter Fruchtsaft (z. B. Kirsche oder Saft aus gemischten roten Früchten)
  • 200 g Zucker
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 1 Zimtstange
  • 1 Stern-Anis
  • 100 g Vanille-Puddingpulver
  • 250 ml Milch
  • 1 Pck. Vanillesoße ohne Kochen

Zubereitung

  1. Den Fruchtsaft zusammen mit dem Zucker, Vanillezucker und der Zimtstange aufkochen. Nun werden die TK-Früchte bis auf eine gute Handvoll davon in den Saft gegeben und sollen auf kleiner Hitze etwa 5 Minuten köcheln.
  2. Das Vanille-Puddingpulver wird mit etwas Wasser oder besser noch Saft verrührt und in die köchelnde Fruchtmasse gegeben. Alles sollte nun aufkochen und so lange gerührt werden, bis die Masse abgebunden ist.
  3. Nun wird der vom Herd genommen, die Zimtstange und das Stern-Anis werden entfernt. Die zurückgehaltenen Früchte werden unter die noch warme Masse gerührt und jetzt kann die Grütze abkühlen.
  4. Während der Abkühlphase wird die Vanillesoße angerichtet - ich hatte eine solche ohne Kochen - sie schmeckt sehr gut und ist schnell mit entsprechender Menge Milch angerührt.
  5. Man kann die Grütze natürlich auch lauwarm genießen oder gern gut gekühlt, das ist dann Geschmacksache. Beide Arten schmecken sehr gut und die süß-säuerliche Geschmacksrichtung ist in jedem Fall sehr erfrischend.
  6. Die Rote Grütze kann selbstverständlich auch mit frischen, gemischten Früchten zubereitet werden.
  7. Nun wird die Grütze in Dessert-Schalen angerichtet und wird sicher allen sehr gut schmecken.
Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

2 Kommentare

1
#1
27.8.19, 13:25
IAuf diese Weise koche ich seit vielen Jahren Grütze aus frischem oder eingefrorenem Obst.
Gestern haben wir zum Beispiel Pflaumen geerntet, und aus einem Teil davon habe ich eine Grütze hergestellt.
Das Rezept ist eigentlich genauso, nur habe ich keinen Zimt und kein Sternanis dazu genommen.
Genauso mache ich es mit Äpfeln, Rhabarber, Kirschen, Stachelbeeren und anderen Früchten. Das ist immer wieder ein leckerer Nachtisch oder bei dieser Hitze auch ein Hauptgericht.
#2
27.8.19, 13:31
@Maeusel: Dankeschön für Dein Lob! 😘

Die Rote Grütze ist ja auch noch sehr vielfältig bei ihrer Verwendung, egal, ob man sie nun einfach pur mit Vanillesoße oder halb geschlagener Sahne verzehrt, oder man ißt sie in Verbindung z. B. mit einem leckeren Grießpudding, zwei Kugeln Vanille-Eis oder auch zur weißen Mousse au Chocolat. Da kann der Appetit sich so richtig austoben, finde ich! 👍

Rezept kommentieren

Emojis einfügen

Ähnliche Tipps

Sangriabowle

5 6

Sommerfrisches Rote Grütze-Tiramisu

1 5

Rote Grütze mit Schwips

8 2

Rote-Grütze-Kuchen

13 15

Süß-fruchtig-frisches Dessert für den Sommer

8 2

Schichtspeise mit Schokoküssen

5 2

Strudelpudding selbst gemacht

6 3

Erfrischender "Sommerdrink"

19 7

Kostenloser Newsletter