Nougatkipferl

Nougatkipferl
8
Fertig in 
Nougatkipferl überzeugen nicht nur geschmacklich, sondern fallen vor allem durch ihre dunkle Farbe neben den traditionellen hellen Plätzchen wie Spitzbuben, Vanillekipferl und Zimtsterne jedem sofort ins Auge. Kein Wunder, dass sie schneller verputzt sind, als man gucken kann.
 

Zutaten

99 Portionen
  • 300 g Nougat
  • 450 g Mehl
  • 150 g Butter
  • 2 Eier
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 0,5 TL Backpulver
  • 1 Prise(n) Salz
  • 150 g Schokoglasur
  • Falls es jemandem zu viel Teig ist, einfach alle Zutaten (außer Vanillezucker und Backpulver!) halbieren.

    Nährwerte pro Portion
    Proteine:1 g
    Kohlehydrate:6 g
    Fette:3 g
    Kalorien:51 kcal

Zubereitung

  1. Alle Zutaten abwiegen und beiseite stellen.
  2. Das Mehl auf die Arbeitsfläche geben. In das Mehl eine kleine Mulde drücken, in diese die Eier, den Vanillezucker, das Backpulver und das Salz geben.Bei einem Plätzchenteig werden (meistens) alle Zutaten gleichzeitig miteinander vermischt.
  3. Nougat und Butter in kleine Stückchen schneiden und dazugeben.
  4. Nun alle Zutaten so lange miteinander vermischen und kneten, bis ein glatter Teig entsteht. Bitte nicht verzweifeln, dies kann ein bisschen länger dauern, da das Nougat relativ fest ist.
  5. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für mindestens eine Stunde in den stellen. Erst zu einer kleinen Kugel, dann zu einer Rolle und am Schluss zu einem Kipferl formen.
  6. Aus dem Teig kleine Kugeln formen und diese zu einem Strang von ca. 1 cm Durchmesser ausrollen. Aus dem Strang ca. 7 cm lange Stücke abschneiden und zu einem "U" biegen.
  7. Alle Kipferl mit ein wenig Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und im vorgeheizten Ofen bei 180 °C ca. 10 - 12 Minuten backen. Wichtig: jeder Ofen ist anders, bitte nach 8 Minuten schon mal nach den Kipferl schauen.Die ausgekühlten Kipferl mit den Enden in Schokoglasur tauchen, am Rand etwas abstreichen und auf Backpapier legen.
  8. Die ausgekühlten Kipferl in die Schokoladenglasur tauchen, die Glasur ein bisschen abstreichen oder abtropfen lassen und die Kipferl zum Trocknen auf Backpapier legen. Tipp: Die Kipferl zum Trocknen der Glasur NICHT auf ein Gitter legen, da sie sich vom Gitter schlecht lösen lassen und dann meistens brechen.
Wenn sie nicht sofort vernascht werden, können die Nougatkipferl problemlos einige Wochen in Plätzchendosen aufbewahrt werden, sollten aber aufgrund der Butter im Teig eher kühl (z.B. im Keller) gelagert werden.
 

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Dinkel-Tassenkeks
Nächstes Rezept
Rentier-Plätzchen
Profilbild
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
11 Kommentare

Rezept online aufrufen
Hol dir unsere besten Tipps als PDF / eBook!

Du druckst gerne unsere Tipps und Rezepte aus? Unter www.frag-mutti.de/ebooks findest du unsere besten Tipps und Rezepte zum Abspeichern und Ausdrucken. Nur 2,90 €!