Nudeln in Kürbis-Mascarponecreme mit gerösteten Mandeln
4

Nudeln in Kürbis-Mascarponecreme mit gerösteten Mandeln

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Mascarpone gibt diesem Kürbis-Pasta-Gericht eine schöne und unverwechselbare Cremigkeit und die gerösteten gehobelten Mandeln geben den letzten Schliff. Das Gericht ist vegetarisch und lässt sich beispielsweise durch Vrischkäse (gemeint ist veganer Frischkäse)​ anstatt Mascarpone ganz einfach vegan abwandeln. 

Zutaten für zwei Personen

  • 250-300 g Nudeln, Spaghetti, Linguine oder Tagliatelle
  • 500 g Hokkaido-Kürbisfleisch
  • 250 g Mascarpone
  • 1 Tasse heiße Gemüsebrühe
  • 70 g Parmesan
  • 50 g gehobelte Mandeln 
  • 1/2 Bund Petersilie 
  • Neutrales Öl, Pfeffer, Salz, Muskatnuss

Zubereitung

  1. Den Hokkaido Kürbis waschen, in Spalten schneiden und dann in gleichmäßige ca. 1-2 cm große Würfel schneiden. In einer beschichteten Pfanne die Kürbiswürfel anrösten und dann ein paar Minuten dünsten. 
  2. Die Nudeln in reichlich gesalzenem Wasser ca. 8 Minuten bzw. nach Packungsangabe al dente kochen. Die gehobelten Mandeln vorsichtig in einer beschichteten Pfanne goldbraun rösten, dabei immer wieder umrühren, dann herausnehmen und in eine Schüssel geben. 
  3. Mascarpone und die Hälfte des Parmesans sowie die heiße Gemüsebrühe zu den Kürbiswürfeln geben, umrühren, mit Pfeffer und Salz sowie reichlich Muskatnuss abschmecken. Gehackte Petersilie zugeben. Es sollte eine cremige Masse entstehen.
  4. Nudeln abgießen, tropfnass in eine große Schüssel geben, die Mascarponecreme darüber geben. Mit dem restlichen Parmesan und den gehobelten Mandeln servieren. 

Alternativ zur Petersilie kann man auch Salbei verwenden, sofern man den gerne mag.  

Ich wünsche guten Appetit! 

Von
Eingestellt am

10 Kommentare


#1
29.10.14, 18:53
Das klingt wunderbar und ist gespeichert! Vielen Dank! :)
#2
29.10.14, 20:00
mit Kürbis Mascarponecreme habe ich es noch nicht probiert, klingt aber nicht schlecht.
#3
29.10.14, 20:04
Das klingt echt lecker!

Aber Frischkäse ist doch nicht vegan?!?!
#4
29.10.14, 20:20
@Bluestar: richtig. Ich hatte in meinem Text Vrischkäse mit V geschrieben, also einen veganen Frischkäse. Ich nehme an, das hat jemand für einen Rechtschreibfehler gehalten und ausgebessert ;-))
#5
29.10.14, 20:37
Aaaaaaaaha! :)
Naja ist ja ehrlicherweise auch naheliegend. Hättest du vllt. kurz in Klammern erwähnen/erklären sollen. Aber jetzt stehts ja in den Kommentaren dabei...:)
2
#6
29.10.14, 20:40
Bluestar: ja, ich denke, ein Veganer kennt Vrischkäse und wer kein Veganer ist, der nimmt eh Mascarpone wie angegeben. Ich werde Henrike bitten, das auszubessern, das macht sie bestimmt.
2
#7
29.10.14, 21:04
Klar, schon erledigt :)
#8
29.10.14, 21:48
@HörAufDeinHerz: Nicht unbedingt... Wenn z.B. Nicht-Veganer für einen veganen Gast kochen möchte. Der kennt Vrischkäse u.U. nicht.

@Henrike: Super danke! Dann sind ja jetzt genug Infos für alle dabei.
#9
29.10.14, 22:21
Danke, Henrike, sehr nett von Dir.
1
#10
31.10.14, 10:56
gestern gekocht... oberlecker, selbst mein Sohn der kein Kürbis mag war begeistert,
hab aber noch zwiebeln und Knoblauch angedünstet und dazugegeben.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen