Beim Kochen von Nudeln kann man ganz einfach Energie und Zeit sparen.

Nudeln kochen - Zeit und Energie sparen

Jetzt bewerten:
2,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Nudeln werden normalerweise in kochendes Wasser geworfen und nach Packungsanweisung 8 bis 10 Minuten zubereitet.

Das gehört noch in die Zeit, in der die italienische Mama die Pasta frisch zubereitet hat. Heute jedoch findet man eine Vielfalt an Trockenpasta abgepackt im Supermarktregal.

Ich setze Wasser auf, gebe die Nudeln hinein, füge etwas Salz hinzu. Wenn das Wasser kocht, warte ich noch ca. 2 Minuten und schalte den Herd aus. Die Restwärme gart die Nudeln innerhalb 3 Minuten (je nach gewünschter Bissfestigkeit).

Spart Energie und spart Zeit.

Von
Eingestellt am

111 Kommentare


4
#1
18.3.17, 07:26
Ich habe die ERsparnis jetzt nicht verstanden: die einen warten, bis das Wasser kocht und Dein Vorschlag ist, die Nudeln vorher reinzuwerfen und dann warten bis das Wasser kocht (im "herkömmlichen" Stil wird man auch dann das Wasser abschalten, wenn man gewartet hat bis es kocht und die Nudeln reingeworfen hat. Sonst kocht der Spaß ja über).

Die Energie, die gebraucht wird, um das Wasser zum Kochen zu bringen ist die beinahe die gleiche.
9
#2
18.3.17, 08:30
@zerobrain:
nach ital. Mama: ca. 5 Minuten Topf mit Wasser ohne Nudeln,  +8-10 Minuten mit Nudeln
nach gordita: Topf mit Wasser und Nudeln ca. 5 Minuten bis es kocht, + 3 Minuten kochen lassen

Da ist in den einen Fall die Herdpatte 13-15 Minuten an, in dem anderen Fall 8 Minuten. Das ist schon ein deutlicher Unterschied.

Da es bei meinem Gasherd entsetzlich lang dauert, bis das Nudelwasser kocht, nehme ich gleich heißes Wasser aus dem Wasserkocher.
4
#3
18.3.17, 08:39
Ich auch, Wasserkocher. 
1
#4
18.3.17, 08:45
@zerobrain: 
im "herkömmlichen" Stil, also nach Anweisung auf der  Verpackung des Nudelfabrikanten, wird das Wasser erst einmal zum Kochen gebracht. Dauert seine Zeit. Dann noch einmal 8-10 Minuten kochen.
S.b. Antwort von Mafalda
Schön, daß Du unnötige Werbung auf Deine Web-Site hinterläßt.
1
#5
18.3.17, 08:49
@Mafalda: 
5 l Wasser innerhalb 5 Minuten zum Kochen bringen? Das Kunststück mußt Du mir einmal vorführen .Aber da in Deinem Profil als Geburtsjahjahrgang 1918 verzeichnet ist, vermute ich, Dein Gasherd hat auch schon einige Jahre auf dem Buckel.
Ansonsten pflichte ich Dir bei.
2
#6
18.3.17, 09:01
@Mafalda: Interessant. Ich habe wirklich keine Ahnung vom Kochen - aber Nudeln habe ich schon immer so gemacht:

Wasser aufkochen lassen (Deckel drauf!). Nudeln rein. Warten bis es gerade nicht überkocht. Herd aus. Das war für mich schon immer energetisch total logisch. Denn beim Verdampfen von Wasser wird am meisten Energie verbraucht.
#7
18.3.17, 09:09
@zerobrain: 
Eben, Wasser aufkochen lassen. Nur zum Heißwerdenlassen Strom oder Gas einsetzen. Auch mit Deckel Energie- und Zeitverschwendung
#8
18.3.17, 09:47
@gordita: Zeitverschwendung mag sein.
Energieverschwendung - da würde ich widersprechen. Das Wasser muss von 20 (oder kälter) auf 100° (circa). Im Prinzip könnte man nach dem ersten Blubbern auch ganz abschalten, dann ist es egal. Interessante Diskussion.
#9
18.3.17, 10:05
@zerobrain: 
Nicht kapiert?! Ist doch wohl nicht egal ob Wasser, mit oder ohne Deckel, "leer" zum Kochen gebracht wird, oder ob gleichzeitig schon die Nudeln garen.
#10
18.3.17, 10:13
@gordita: Energetisch gesehen, musst Du erstmal die Hauptarbeit aufwenden, um das Wasser in der Temperatur hochzubekommen. Ehrlich gesagt, bin ich jetzt zu faul, das durchzurechnen. Aber das wird hier sicher gern ein anderer übernehmen.

Über den Zeitfaktor brauchen wir nicht streiten.
#11
18.3.17, 10:26
@zerobrain: 
energetisch besehen wird Dir jeder Fachmann meine Methode als die günstigere Variante bestätigen. Auch wenn Du es berechnen könntest, was ich bezweifle Und wie Du selbst selbst sagst, ich zitiere:
<musst Du erstmal die Hauptarbeit aufwenden, um das Wasser in der Temperatur <hochzubekommen
klar, aber die Nudeln werden gleichzeitig vorgegart.
Bitte stelle nicht irgendwelche Berechnungen auf. Zeitaufwand ist eine beliebte "Entschuldigung" für Nichtwissen. Wäre hilfreich, Ihre Berechnungen würden den Usern hier sicher mehr Einblick in die Materie geben.
Wären 10 Minuten Ihrer kostbaren Zeit zu viel erwartet?
#12
18.3.17, 11:27
Ich werfe die Nudeln auch immer in heißes Wasser (kurz vor dem Kochen) und schalte die Herdplatte 2 Min. vor Beendigung der Garzeit ab. Klappt prima. Die vom Tippgeber vorgestellte Variante mit kaltem Wasser kann ich mir nicht so richtig vorstellen. Bin mal gespannt, welche Kommentare / Erfahrungen noch kommen. 😐
2
#13
18.3.17, 11:32
"Energetisch besehen" bin ich mir sicher - ich glaube, das hat was mit Physik zu tun 😎 -, dass das Erhitzen von 5l Wasser mit Nudeln länger dauert, als das Erhitzen von 5l Wasser ohne Nudeln. Ergo ist Zeit- und Energieersparnis hinfällig.

Falls ein Physiker das widerlegt, werde ich das auf meiner körperinternen Festplatte korrigieren müssen. 😉
#14
18.3.17, 12:04
Sorry, war nur ein Vorschlag von mir. Aber wenn 20-30min Wassererhitzen plus anschließendem
8-10min.Kochvorgang der Vorzug gegeben wird, soll es mir recht sein.
2
#15
18.3.17, 12:17
??? was tust Du, wenn Du so lange zum Wassererhitzen brauchst??? Wenn ich einen Topf Wasser zum Nudelnkochen aufsetze, ist der deutlich schneller kochend heiß ... alternativ nehme ich bereits heißes Wasser aus dem Wasserhahn, geht dann auch schneller. Weitere Möglichkeit: Wasserkocher ... ist auch schnell heiß.
2
#16
18.3.17, 12:29
@Binefant: 
Gut, wenn ich mit meinem Boiler Wasser erhitze, kostet ja nichts, und anschließend auf dem Herd weiter erhitze, aber lassen wir das.
War eine saublöde Idee von mir mit dem sparen.
Bin halt ein Idiot,.der sich nur wichtig machen will.
Werde mich ab sofort zurückhalten.
#17
18.3.17, 12:40
@Binefant: 
Welchen Herd hast Du?
1
#18
18.3.17, 12:43
Iss nich doll was mann spart.
#19
18.3.17, 12:54
Noch einmal
Ich entschuldige mich bei allen Usern der Frag-Mutti-Seiten. Selbstverständlich ist die althergebrachte Methode effektiver. und energiesparender.
1
#20
18.3.17, 12:58
@sumart: 
In Deutschland gibt es einen Ausspruch: "Kleinvieh macht auch Mist"
1
#21
18.3.17, 13:04
@gordita: mein Herd ist ca. 8 Jahre alt und von Premiere. Ich habe eben den Test gemacht: ein Topf mit 18cm Durchmesser, 1l kaltes Kranwasser, ohne Deckel braucht 7:30 MInuten, bis es sprudelnd kocht...
9
#22
18.3.17, 13:06
und davon ab ist deine 'Ironie' etwas albern, nur weil nicht alle deinen Tipp himmelhochjauchzend bejubeln... ich persönlich finde auch Nudeln mit kaltem Wasser aufgesetzt eklig pappig, käme mir nie in die Küche.
1
#23
18.3.17, 15:18
Ich habe die Nudeln bisher auch immer erst in das kochende Wasser getan. Ich werde diese Variante aber auch mal ausprobieren. Ich habe bisher immer die Erfahrung gemacht dass das Wasser sehr schnell überkocht. Vielleicht passiert das mit der Variante nicht mehr. Oder liegt das Überkochen daran dass ich den Deckel schräg drauf gelegt habe?
2
#24
18.3.17, 16:15
@Binefant: 
Mein Herd ist  ca. 26 Jahre alt. Glaskeramikfeld. Marke Privileg. Wenn ich Nudeln koche, dann gleich ein ganzes Pfund. Das bedarf mehr als 1l Wasser, entsprechend auch längerer Kochzeit. Und himmelhochjauchzende Reaktionen habe ich nicht erwartet. Eher negative Reaktionen wie z.B. von Dir . Meine Ideen/Rezepte wurden bisher eher negativ, z.T. auch abfällig kommentiert. In der Vergangenheit so abfällig, daß ich mich hier abgemeldet hatte.
Habe mich aber wieder angemeldet. Und habe mir geschworen, allen negativen Antworten zu trotzen. Geschmäcker sind halt verschieden.
2
#25
18.3.17, 16:19
@Binefant: 
Hast Du es schon einmal versucht? Oder ist es eine reine Vermutung?
Meine Nudeln sind nicht eklig pappig. Im Gegenteil, al dente, wie der Volksmund so treffend sagt.
Aber erst mal bäh.
#26
18.3.17, 16:41
Ich werde es ausprobieren. :)

(1 L Wasser kocht in meinem Heißwassergerät in knapp 4 Minuten.)
1
#27
18.3.17, 17:00
@viertelvorsieben: 
und wie kochst Du anschließend die Nudeln? !L reicht für 100g..
Ich habe noch nie 100gr-weise die Nudeln in einem Heißwassergerät, was auch immer das sein mag gekocht.
Aber schön für Dich, daß 1l Wasser innerhalb 4 min. kocht
Frage, werden 500g Nudeln auch in 4min gar?
3
#28
18.3.17, 17:05
Ich gebs auf. Wasser zum Kochen bringen und Nudel kochen werden hier in einen Topf geworfen
4
#29
18.3.17, 17:07
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Nudeln, die in nicht kochendem Wasser aufgesetzt werden, pappig sind und in Batzen aneinanderkleben. Ich nehme den Wasserkocher mit schon heißem Kranwasser (haben für Wasser Solar), das geht so fix, und die Pasta ist wie sie soll.

Umweltschutz in allen Ehren, aber Nudeln in kaltes Wasser? Ich denke mal, es gibt da andere Baustellen. Weniger Fleisch zum Beispiel, wieviel Trinkwasser für ein Kilogramm Rindfleisch draufgeht, ist ziemlich heftig.
1
#30
18.3.17, 17:11
in der gehobenen Gastronomie gibt es in der Küche spezielle Wasserhähne, aus denen kochend heisses Wasser rauskommt, das dann direkt zum Weiterkochen verwendet wird ... diese Investition ist irre teuer aber es scheint sich zu rechnen, allein wegen der Zeitersparnis
#31
18.3.17, 17:21
@gordita: Lass' Deine Verärgerung über die anderen Kommentare nicht an mir aus. Ich schrieb, daß ich Deinen Tipp ausprobieren werde. Vergiss einfach die noch hinzugefügte Anmerkung mit den 4 Minuten.  :)
1
#32
18.3.17, 18:29
@viertelvorsieben: 
Bitte, ich möchte hier niemanden verärgern. Aber seien wir mal ehrlich, wer setzt nur ein Liter Wasser für ein Nudelgericht auf?
5
#33
18.3.17, 18:39
@gordita: Ich, wenn ich mir nur eine Portion mache. Ich hebe nämlich nicht gerne gekochte Nudeln auf - obwohl sie am nächsten Tag auch gebraten gut schmecken. ;)
1
#34
18.3.17, 19:03
Auch ich koche nur soviel Nudeln wie gebraucht werden. 
Wasser erhitzen im Wasserkocher, geht sehr fix und die Nudeln kommen selbstverständlich nur in kochendes, gesalzenes Wasser. 
Meine Nichte hat sie mal in kaltes Wasser aufgesetzt, waren pampig geworden. 
#35
18.3.17, 19:08
Gut, ihr habt recht.  Tipp ist fürn Ars..
6
#36
18.3.17, 19:22
@gordita: 
Kommentar Nr.5..ich finde es nicht nett sich gegenüber Mafalda so zu äussern ..
#37
18.3.17, 19:45
@Ingrid 771: 
Was meinst Du?  Ihr Geburtsjahr nach eigenen Angaben 1918?
Ich bereue es, diesen unnützen Tipp überhaupt eingestellt zu haben.
1
#38
18.3.17, 19:51
Bitte vergeßt diesen blödsinnigen "Tipp" von mir
2
#39
18.3.17, 19:53
https://www.frag-mutti.de/zeit-und-energie-sparen-beim-kochen-von-nudeln-a43466/

Dieser Tipp ist länger her, ich habe damals mit dem Tipp experementiert und auch die drei Fotos gemacht. Solche Nudeln habe ich nie wieder serviert.
#40
18.3.17, 19:58
@gordita: 
wenn du das selbst nicht merkst..lies es bitte nochmal durch..
11
#41
18.3.17, 20:40
Als alte Italienerin mit dazu noch sizilianischer Schwiegermama geb ich jetzt auch noch meinen Senf dazu. Erstmal verstehe ich nicht, warum du, gordita, dich so rein steigerst. Niemand hat dich persönlich angegriffen und du schlägst verbal um dich. Dass man auch Kritik erntet ist doch völlig normal bei einer Tippeingabe. Davon abgesehen, gibt es Untersuchungen in Italien, dass das Einweichen der Nudeln den Verlust von Eiweissmolekülen bedeutet. Diese Methode ist auch nur bei fertigen aber nicht bei frischen Pastaprodukten anwendbar, da man ansonsten einen Brei bekommt. Nicht zuletzt leidet die Konsistenz und es entsteht eher ein pappigeres Endprodukt. Die Nudeln nach dem Aufkochen des Wassers rein zu geben und den Herd dann auszuschalten scheint mir die beste Methode für Nudeln und Energiesparen zu sein.
#42
19.3.17, 00:09
@gordita # 25: ja, habe ich, sonst hätte ich das nicht geschrieben.
1
#43
19.3.17, 02:44
An  Alle
sollte ich Jemandem zu nahe getreten sein, beleidigt haben o.ä., tut es mir aufrichtig leid. Das liegt bestimmt nicht in meiner Absicht.
ENTSCHULDIGUNG
2
#44
19.3.17, 08:43
Das ist ja mal wieder schlimm mit den "Hass-Kommentaren". Immer alles besser machen wollen und die Tipps der anderen schlecht machen. Das mit dem Geburtsjahr 1918 muss ja nicht stimmen   #gordita. Deshalb kann man doch höflich miteinander umgehen, oder?
Übrigens koche ich meine Nudeln so: Ich koche  das Wasser in  meinem Wasserkocher auf, gebe es in einen  Topf und lasse die Nudeln kurz aufkochen. Herd aus, Deckel drauf und in ca. 10 Minuten sind die Nudeln bissfest.
#11 gordita: Lass doch die ironischen Bemerkungen. Sachlich kommt besser.
Ich freue mich jedenfalls über neue Tipps. Und wenn sie mir dann nicht gefallen, dann kommentiere ich das sachlich und ggf. mit einer anderen Variante.
Immer wider ein paar "Zicken" unterwegs.😉
#45
19.3.17, 09:27
@suewilli: 
Vorausschicken möchte ich, daß ich mich immer bemühe, höflich mit meinem Gegenüber umzugehen.
#11 ich kann es nicht berechnen und zerobrain anscheinend auch nicht. Zeit genug hatte er ja.
Neue Tipps? Ich werde noch ein Kuchenrezept einstellen(brauche aber noch Batterien für den Fotoapparat, um die Arbeitsschritte zu dokumentieren) und dann ist Feierabend. Dann werde ich mich nur noch mit dem Lesen von Beiträgen begnügen, evtl. einen meiner hirnrissigen Kommentare abgeben.
8
#46
19.3.17, 09:41
@gordita: Ich mag dich und deine Tipps wirklich gern. Wenn mir mal einer davon nicht zusagt, muss ich ihn ja nicht nachmachen.
Du hast schon viele gute Ideen eingebracht, da sollte es nicht auf einen ankommen, der mal nicht so gefällt.
Was ich bedauere ist die Art, wie du auf Kritik reagierst. Man merkt dir an, dass du wirklich verletzt bist, und das tut mir leid. Es ist ja nicht gordita, der hier kritisiert wird, es ist "nur" sein Tipp.

Um es mit den Ärzten zu sagen: "Lass die Leute reden, das ham sie immer so gemacht." (Kannst du auch gerne bei meinem Kommentar machen.) ;-)

Ich wünsche dir von Herzen ein etwas dickeres Fell und einen schönen Sonntag.
3
#47
19.3.17, 10:02
Für mich gibt es nur diese eine Methode und zwar von Mama. Man muss das Wasser zuerst aufkochen und dann erst die Nudeln bei Kochendem Wasser dazugeben und 
8-10 min kochen. Das ist für mich die einzige Methode. Wer beim kochen Energie sparen will dem empfehle ich ein Gas Herd zu kaufen.
1
#48
19.3.17, 10:29
Aha, nun weiss ich ja endlich Bescheid, wie und ob ich meine
Nudeln zu kochen habe. (Grins)
1
#49
19.3.17, 10:43
@gordita: dein Nudelkochtipp lässt sich mit den Rezepten für One Pot Pasta noch optimieren: Für die schnelle Küche oder die ersten Kochversuche ideal. Guck mal hier:
https://www.frag-mutti.de/schnelle-unkomplizierte-one-pot-pasta-a49812/ ;

(über mein "Geburtsdatum" darf man sich gerne lustig machen, wenn ich das nicht ertragen kann, brauche ich es ja nicht anzugeben 😜)
1
#50
19.3.17, 10:50
Ich werde Bernhard bitten, diesen unsinnigen Beitrag zu löschen.
#51
19.3.17, 10:55
@Nord-See-Krabbe: 
Wie Du aus den Kommentaren ersehen kannst, ist mein Tipp für die Tonne.
3
#52
19.3.17, 10:56
Es gab hier schon mehrfach Tipps, bei denen es um Energiesparen ging. Egal was man garen wollte. Erwiesen ist es: Dass man am meisten spart, wenn man mit dem Wasserkocher das Wasser zum Kochen bringt und dann in den entsprechenden Topf gießt um das Gargut dann weiter zu kochen.
Und noch was:
Bitte giftet Euch nicht so an und lasst einfach auch mal die Meinung eines anderen gelten.
4
#53
19.3.17, 11:58
Bevor ich mir Gedanken übers Energie sparen beim Nudel kochen mache, lass ich es lieber und esse ein Belegtes oder gehe zum Italiener. ( Da ist der Strom zum Wasser kochen schon im Menuepreis hinterlegt und interessiert niemand.)
Bei meinem Induktionskochfeld geht es beim Wasser kochen ratzfatz und bei Pasta, also italienischen Nudeln funktioniert die oben beschriebene Methode sowieso nicht. Die Nudeln wollen zirka 10 Minuten heiß gebadet werden, also bei niedrigerer Temperatur noch etwas köcheln. Garprobe zwischendurch wäre sehr empfehlenswert. 
Nudeln sind halt eine Gechmackssache. Der Eine bevorzugt Nudelbrei, der Andere einen harten Biss. Also Pampe oder bissfest.
Und wenn ihr euch ein Induktionskochfeld zulegt, braucht ihr auf solche Sparmaßnahmen nicht mehr zu achten, denn da gibt es keine träge Metallmasse die man aufheizen muss und die noch einige Zeit nachheizt
#54
19.3.17, 12:13
Kartoffeln kann man mit kaltem oder kochendem Wasser aufsetzen.
Gordita setzt ihre Nudeln mit kaltem Wasser auf, um Zeit und Energie zu sparen und hat gute Erfahrungen damit gemacht, so dass sie diesen Tipp weitergegeben hat.
Ob das optische und geschmackliche Ergebnis so gut ist wie bei der herkömmlichen Methode, kann ich nicht beurteilen; hier in den Kommentaren gibt es dazu und zur Ökobilanz ja unterschiedliche Meinungen.

Bei dieser Gelegenheit möchte ich denen, deren Nudeln oft/immer überkochen, den Tipp geben, sich einen Überkoch-Stopper (aus Silikon) zuzulegen. Nach längerem Zögern habe ich vor einigen Jahren einen gekauft. Damals gab es nur das relativ teure Original; inzwischen gibt es ähnliche für ca. 10€ von Zeit zu Zeit bei den Discountern. Eine lohnende Anschaffung für Jahre! Es kocht tatsächlich nichts über und ich muss den Topf während der Kochzeit nicht im Blick haben.
1
#55
19.3.17, 12:18
Wenn Du vorher das Wasser im Wasserkocher warm machst  sparst du noch mehr Zeit und Energie, so mache ich das immer!
1
#56
19.3.17, 12:26
An alle Kritiker
mein Antrag zur Löschung dieses hirnrissigen Beitrags läuft bereits. Hoffe, in 2, spätestens 3 Tagen ist der Beitrag gelöscht.
2
#57
19.3.17, 12:30
@Talkrab: 
Am meißten Energie spart man, indem man eine Schnitte Brot ohne Belag ißt.
1
#58
19.3.17, 12:50
Lieber gordita, ärgere dich nicht, über den Kommentar, derjenige ist mir auch schon verächtlich über das Maul gefahren. Vermutlich ist er/sie nervenkrank. 😟 Kritik, die in der Ich-Perspektive geschrieben wurde oder die sachlich ist, ist in Ordnung, einen Menschen aber in verachtenswerter Weise zu demütigen geht gar nicht. Die Ecke aus der sie kommt ist ja berühmt für solche Temperamentsausbrüche.
3
#59
19.3.17, 12:52
@gordita: da gebe ich Dir Recht.
Aber ärger Dich nicht über die Kommentare. Manche machen grundsätzlich alles schlecht.
13
#60
19.3.17, 13:34
Ich habe eben mal den Vergleich gestartet, als Naturwissenschaftlerin hat mich das Ganze doch interessiert:
2 Töpfe, je ein Liter Wasser, ein Teel.Salz, dazu  zwei Kochplatten (Induktion) mit je 2000 Watt Leistung, dazu 100 Gramm sehr gute, teure, apulische Nudeln (Linguine, angegeben sind 6 Minuten Kochzeit)), handgemacht.
1.Topf mit Nudeln im kalten Wasser:
- Aufheizzeit bis zum Kochen des Wassers: genau 6 Minuten
- Nudelgarpunkt al dente (sofern man davon sprechen kann): 10 Minuten, 30 Sekunden

2. Topf ohne Nudeln in kaltem Wasser:
- Aufheizzeit bis zum Kochen des Wassers: 4 Minuten, 50 Sekunden:
- Nudelgarpunkt al dente:  11 Minuten, 30 Sekunden

Fazit: Bei Nudeln, nach dem Tipp zubereitet, habe ich eine Energiezufuhr von 1 Minute gespart. Da ich mit Induktion arbeitete, konnte ich die Energiezufuhr nicht vor Garen abstellen, zur besseren Berechnung habe ich volle Energiezufuhr beibehalten.
Bei meinem Energieunternehmen spare ich für diese Ersparnis von gerade mal einer Minute nicht einmal einen Eurocent, bei 5 Litern Wasser oder zweimal Nudeln in der Woche für eine Familie (2,5 Liter Nudelwasser), wären das gerade mal 3 Cent Ersparnis.
Bedenkt man, dass man als sparsame Hausfrau beim Kochen des Wassers die Temperatur reduziert, reduziert sich der Energieverbrauch noch weiter, damit auch die Kosten und - logischerweise - die mögliche Ersparnis.
Es ist aber nicht nur die Energieersparnis ausschlaggebend, schließlich kocht man nicht, um Energie zu sparen, sondern, um schmackhaftes Essen auf den Teller zu bringen.
Diesbezüglich kann der Tipp keinen Hering vom Teller ziehen, zumindest nicht von meinem: meine so zubereiteten Nudeln waren klitschig und ungenießbar, schade um die Nudeln, die im Müll landeten, denn nicht mal der Hund wollte sie fressen.
Es gibt viele, effektivere Maßnahmen zum Energiesparen, als die hier im Tipp aufgeführte.
Man sollte darüberhinaus bedenken, dass die Herstellung von Nahrungsmitteln schon Energie kostet, bevor diese in unserer Küche landen. Bei der Zubereitung an Energie sparen zu wollen und dadurch ein Lebensmittel zu verhuntzen (Sorry!), bedeutet, dass man die vorher eingebrachte Energie verschwendet und die Arbeit des Produzenten nicht zu würdigen weiß.
Aber, nicht ohne Grund heißt es, dass sich über Geschmack nicht streiten lässt; auch klitschige Nudeln finden durchaus ihre Liebhaber.
5
#61
19.3.17, 13:36
Seit Jahren habe ich den "Frag Mutti" NL abonniert, das hier ist der erste und vermutlich auch der letzte Kommentar, den ich abgeben werde. Es werden oft gute Tipps abgegeben und einige User meinen, aufgrund Ihrer eigenen Erfahrung, das Wissen für sich gepachtet zu haben ohne den Beitrag richtig gelesen zu haben. Die Tipps werden mit gutgemeinten Ratschlägen verändert und kommentiert. Ja, natürlich gehen Veränderungen in Ordnung. Jedoch solltet ihr bedenken, den Tipp um den es geht erst mal auszuprobieren, bevor ihr ihn kritisiert. Vielleicht muss man nur die Kochzeit über öfter mal umrühren, damit die Nudeln nicht pappen. Vom Nudelhersteller übrigens empfohlen. So, und jetzt würde ich mich freuen nur noch Kommentare zu lesen von Menschen, die den Tipp ausprobiert haben.
2
#62
19.3.17, 13:36
Wow Mädels (und Jungs),
ich habe ja schon viele Beiträge und Tipps hier gelesen,
ab und zu auch meinen Senf dazugegeben.
Aber das hier schlägt alles was ich bisher gelesen habe.
Außerdem bin ich jetzt irgendwie verwirrt.
Ich habe mir beim Nudelkochen noch nie Gedanken über die Energie gemacht, obwohl ich ansonsten was Stromernergie angeht echt ein Sparmeister bin.
Ich kann auch nicht beurteilen ob die Nudeln nach " gorditas" Art pampig sind, weil ich eben die Nudeln auf die herkömmliche Art koche.
Anemone natürlich kannst du Kartoffel auch mit heißem Wasser zustellen, aber die brauchen länger als wie wenn du sie mit kaltem Wasser zustellst. Weil sich die Kartoffel mit dem Wasser erwärmen - das ist übrigens wissenschaftliche erwiesen.
Auch Würstchen sollen  mit kaltem Wasser zugestellt werden.
Und bitte seid friedlich - natürlich muss man wenn man hier einen Tipp einstellt damit rechnen das ihn nicht jede(r) gut findet und man auch mit Kritik rechnen muss.
Manche haben eben eine unglückliche Art diese Kritik anzubringen. " Der Ton macht eben die Musik."
Aber ich bin über diese Community sehr froh, habe schon viele Tipps und Anregungen und auch Hilfe gefunden.
In diesem Sinne noch einen schönen Sonntagnachmttag
#63
19.3.17, 13:38
@GenieFrido: 
Mein Wasserkocher faßt ca. 1Liter Inhalt. Bei 500g Nudeln also 5x erhitzen und warm halten im Topf auf der Herdplatte. Super Ersparnis.
2
#64
19.3.17, 13:44
Um Energie zu sparen sollte man sich nicht negativ über diesen Tipp auslassen und auch nicht drüber streiten welche Methode nun am besten ist.
Schönen Sonntag noch.
12
#65
19.3.17, 13:51
unglaublich, wegen ein paar Nudeln kochen so ein Aufstand. Man könnte meinen es geht hierbei um die Rettung der Welt.
Kocht doch alle eure Nudeln so, wie ihr es gewohnt seid. Nudeln kochen war das erste was ich ohne Mühe geschafft habe und da gab es weder Frag Mutti noch überhaupt eine Spur von Internet. Kopf schüttel, ne ne
2
#66
19.3.17, 13:52
@gordita: reg dich doch nicht so auf! Lohnt nicht.
#67
19.3.17, 14:01
@Xapsie: Es hat aber seinen Grund warum man Nudeln erst in heissem Wasser zubereitet aber wenn man nicht kochen kann sollte man besser solche spartipps ohne zu hinterfragen ob es Sinn macht unterlassen. Zudem hat bei mir sowieso verloren wenn man nicht bei Italienischer Küche nach Italienischer Methode kocht.
5
#68
19.3.17, 14:12
@giordita
Habe den Tipp und alle Kommentare gelesen. Die Kommentare sind teils peinlich - Deine übrigens auch. Ich hätte einen anderen Tipp (nicht zum Nudelkochen): Halte die Finger still oder schalte die Mühle aus oder zieh Dir ne Jacke an und geh an diesem schönen Sonntag spazieren. Lass Dir die frische Luft um die Nase wehen und wenn Du zurückkommst und zu dieser Sache Distanz gewonnen hast, wirst Du nur noch lächeln.
Meine Nudeln mache ich übrigens immer nach Packungsanweisung - klappt bombensicher!
19
#69
19.3.17, 14:17
Am meisten Energie 😇 spart man, wenn man das Wasser nach beim Abschütten der Nudeln auffängt und es eingefriert.👏 So hat man jederzeit kochendes Wasser zur Hand und kann dabei jede Menge Energie sparen.
LOL😋
1
#70
19.3.17, 14:21
Ich liiiiebe Realsatire...👏
1
#71
19.3.17, 14:29
Das, wie man seine Nudeln kocht, bleibt jedem selbst überlassen. Wenn du deine, wie bei deiner italienischen Oma kochen, willst tu das. Du hast hier einen Tipp bekommen, etwas Anderes auszuprobieren. Das ist freiwillig und kein Zwang. Von mir aus brauchst du auch keine Waschmaschine zum Wäsche waschen zu benutzen. Dann ist eben alles, wie früher. Achtung: Das ist nur ein Beispiel für deine Aussage, dass das Nudelkochen so sein muss und nicht geändert werden darf. Einen Rat von mir bitte "chill" ein bisschen.
1
#72
19.3.17, 14:32
@onkel otto:  War das nicht mal einer der Blondinenwitze? 
#73
19.3.17, 14:39
Kann sein, ich kenne nicht alle.😉
#74
19.3.17, 14:42
@Coldwater:  😱
10
#75
19.3.17, 16:13
An die Pro und Contra Fraktionen!

Nehmt Ihr lieber geschälte oder ungeschälte Nudeln und kocht Ihr, so wie ich auch, mit nassem Wasser?
1
#76
19.3.17, 16:17
@Unwetterhasser: Ich benutze ungeschälte Nudeln und koche diese im Wasser du auch?
#77
19.3.17, 16:40
@Mafalda: Bis vor kurzem warst Du doch noch 2009 geboren!
Laß doch einfach den Eintrag zum Punkt "Geburtsdatum" weg, das fände ich besser als diese ziemlich unsinnigen Angaben.
Abgesehen davon gefallen mir Deine Kommentare meistens gut, und ich habe gerade gestern gedacht, ob Dir dieses Jahr wieder etwas Gutes zum 1. April einfällt.
1
#78
19.3.17, 16:43
Danke für den Tipp 😄
5
#79
19.3.17, 17:20
@unwetterhasser: Pssst... nicht weitersagen, ich kaufe ungeschälte Nudeln, aber ich schäle sie, allerdings nur die Spaghetti, mit einem Sparschäler. Dann nehme ich immer 5 Stück und binde sie mit Küchengarn zusammen. Das sieht im Topf schöner aus. Ich koche sie nicht in Wasser sondern dünste sie ein paar Minuten im Dampf, danach mit der Niedrigtemperaturmethode ca. 90 Min. im Backofen. Ein altes Rezept meiner Oma - und die konnte kochen! Und wie!
😜💜😜
4
#80
19.3.17, 18:00
@gordita: herzlichen Glückwunsch, du hast die Muttis hier ordentlich aufgemischt. 
Aber du kennst das doch sicher: “Mutti hat immer Recht und Vati immer die Schuld.“ Wenn du das infrage stellst, kriegste nur graue Haare von. Also, lass sie reden, denk dir dein Teil, aber bleib hier. Ich lese gerne deine Tipps und Kommentare und ... wenn Mutti nicht zuguckt, koche ich (die Nudeln), wie es mir passt, das merkt sie gar nicht.😜
#81
19.3.17, 18:05
Kann mich nur wiederholen. Habe Bernhard geschrieben, diesen schwachsinnigen Tipp zu löschen.
5
#82
19.3.17, 18:10
@gordita: ach menno, schwachsinnig ist völlig was anderes. Du fandest etwas gut und wolltest es den anderen mitteilen, das ist total ok.
Ich kann dich gut verstehen das du jetzt genervt bist, wäre ich auch. 
Vergiß die Kommentare und koche deine Nudeln weiter so wie du magst.
Halloooooooo..... das hier ist frag Mutti, nichts für schwache Nerven 😂😄Spaß
#83
19.3.17, 18:25
@whirlwind: 
Sorry, ich koche Nudeln nicht hundertgrammweise. Mein Herd ist älteren Datums. Kein Induktion. Und wenn ich Nudeln koche, dann 500gr. Ich stelle nicht mehrere Töpfe für ein Pfund Nudeln auf.
1
#84
19.3.17, 18:25
@Upsi: 
Danke Upsi
1
#85
19.3.17, 18:29
@Mister_Y: 
Wenn die Frau immer recht hat, und der Mann immer unrecht. Wie ist es dann, wenn Mann sagt daß Frau recht hat? Hat der Mann dann Recht oder Unrecht?
#86
19.3.17, 18:41
@gordita: :-)))
Und was bedeutet das dann jeweils für die Frau? ;-)
#87
19.3.17, 18:51
@Upsi: 
Du hast recht. Nachdem hier Ruhe eingekehrt war, also sich bestimmte Mitglieder verabschiedet haben, war hier für einige Zeit ein friedliches Einvernehmen verbunden mit einem freundlichen Umgangston. Wie Du es so treffend beschreibst
>das hier ist frag Mutti, nichts für schwache Nerven <
Genau diese Äußerung kann ich nicht mit meinem Verständnis für eine sachgerechte und dienliche Diskussion verbinden.
Deiner Meinung zufolge also "Vogel friß oder stirb. 
#88
19.3.17, 18:53
@Jeannie: 
??
7
#89
19.3.17, 18:55
samstags nehme ich meine Nudeln einfach mit in die Badewanne ... das hat neben der nicht unerheblichen Energieersparnis den weiteren Vorteil, dass ich mit der Wahl des Badezusatzes den Nudeln einen Grundgeschmack gebe, z.B. Lavendel oder Latschenkiefer
1
#90
19.3.17, 19:07
@gordita: nein, daß ist nicht meine Meinung, sondern eine Feststellung und Erfahrung, die ich in sechs Jahren mit Unterbrechung gemacht habe. Falls du es übersehen hast, ich habe hinter den Satz "Spaß" geschrieben, den bisher hat es noch niemand geschafft, mir meinen manchmal etwas bissigen Humor zu nehmen. 
1
#91
19.3.17, 19:07
@gordita:
Wenn der Mann immer Unrecht hat und behauptet, "Die Frau hat Recht", bedeutet das dann, dass die Frau Unrecht hat?
Unter der Prämisse, dass die Frau aber immer Recht hat, beißt sich spätestens an dieser Stelle die Katze in den Schwanz.
Daher gefällt mir dein Wortspiel. :-)
4
#92
19.3.17, 19:08
@Agnetha:  Wenn Du die Nudeln mit Signalfarbe anmalst sie mit einem Bindfaden befestigst und am Wannenboden fest machst dann hindern die Dich, ähnlich wie Bojen, daran zu weit hinaus zu schwimmen.
1
#93
19.3.17, 19:09
@Upsi: 
Entschuldigung, das habe ich übersehen.
2
#94
19.3.17, 19:16
@Unwetterhasser: Nicht auszudenken, wenn @Agnetha forttreiben würde! *ganz entrüstet guck*
1
#95
19.3.17, 19:54
@gordita: Mutti hat immer Recht und Vati immer die SCHULD!  Denn in ganz seltenen Ausnahmefällen kann er auch mal Recht haben, aber dann ist er zumindest schuld, dass sich Mutti geirrt hat.
4
#96
19.3.17, 20:15
@gordita #83: War ja auch ein Experiment, weil mich interessierte, ob an Deinem Tipp was dran ist! Habe ich auch so geschrieben und bin in meiner weiteren Erläuterung auf größere Mengen eingegangen.
Meine Meinung ist, dass man nichts bewerten soll, wenn man´s nicht selber ausprobiert hat.
Mein Versuch mit Deinem Tipp ist nun mal nicht so ausgefallen, wie ich mir ideal gekochte Nudeln vorstelle.  Ob ich nun 100 Gramm oder 500 Gramm Nudeln koche, dürfte nur insofern eine Rolle spielen, dass bei größeren Mengen Nudeln diese im kalten Wasser noch länger aufquellen, bis das Wasser kocht. Der Qualität der Nudeln ist das eher nicht zuträglich - zumindest, was meine Ansprüche an al dente gekochte Nudeln betrifft. Was nicht heißt, dass es nicht Menschen gibt, die glibberige Nudeln gerne mögen, jeder nach seinem Geschmack.
So, wie Du Deine Erfahrungen hier in einem Tipp formuliert hast, so habe ich meine Erfahrungen mit diesem Tipp als Kommentar formuliert. Dagegen spricht wohl nichts, erst recht nicht, dass ich mein Ergebnis nicht aus dem Bauch heraus, sondern aufgrund eines Experimentes formuliert habe.
1
#97
19.3.17, 21:09
Hallo
gordita,

sei mir nicht böse, aber hier trollt man vom Feisten. Jeder will sienen Groschen dazugeben. Auch wenn es nichts mit den Thema zu tun hat. Wir finden es Schwachsinn, aber die Comunity hat ihren Spass daran. Also nicht verzagen...

P.S. Ist ein super Tipp von Dir!!!
#98
19.3.17, 21:10
@whirlwind: Ich muss Dich hier loben - finde ich gut, dass Du die Sache wissenschaftlich angehst. Eine Energiemessung wäre noch besser gewesen (wir wissen ja nicht, ob das Aufheizen mit konstanter Leistung erfolgt - bei alten Herdplatten ist das aber auf jeden Fall als Annahme zulässig - bei Induktion weiß ich es nicht).

Weiter so!
4
#99
19.3.17, 23:31
S.O.S. : 
KRISS WO BIST DU  ????????? 😱
3
#100
20.3.17, 03:40
@xldeluxe_reloaded: https://www.frag-mutti.de/ein-tipp-ist-ein-tipp-ist-kein-tipp-a51676/  😉
1
#101
20.3.17, 06:18
Ich weiß gar nicht was ich sagen soll Bin Sprachlos. Ich finde es auch toll ständig neue Tipps zu lesen. Und bin froh das Leute hier ihre Erfahrungen und wissen Teilen. Höfliche und sachliche Hinweis zu einem Tipp ist ja auch ok. Hier haben schon Höfliche interessante Diskussionen statt gefunden. Manchmal schießen hier einige übers Ziel. Oder vielleicht meinen sie es ja gar nicht böse ich weiß es nicht. Auf alle Fälle bin ich sehr Froh hier im Forum zu sein. Den Tipp mit den Nudeln. Ich habe das auch schon gehört. Das kochen von Nudelwasser ob mit Salz im kalten Wasser und Nudeln oder Salz und Nudeln ins heiße Wasser. Da spielen doch viele Faktoren eine Rolle ob gute Töpfe oder nicht so gute Töpfe welcher Herd  das Salz selbst ja auch. Wenn es mal richtig presiet warum nicht. Ich kann mir nicht vorstellen das die Nudeln dann recht viel schlechter schmecken. Werde es ausprobieren. LG Uschi 
2
#102
20.3.17, 06:20
@xldeluxe_reloaded: 

Hihihi. Ja genau. Kriss muss her 😂

@gordita: Lass dich bloss nicht ins Bockshorn jagen!
3
#103
20.3.17, 06:49
Der arme Tipp, hier wird er mal so wieder richtig zerpflückt. --> siehe auch das nette Gedicht von Kriss der letzten Tage. 
Schade, dass es so einigen hier nicht möglich ist, einfach mal einen Tipp nur zu lesen. Zu entscheiden "der ist nichts für mich" und weiter zum nächsten Tipp oder sonst wo hin zu wandern. 
1
#104
20.3.17, 07:55
hey wie cool ... ich hab das automatisch schon immer so gemacht :) ... vermutlich weil ich entweder ein faules oder aber ein schlaues Mädchen bin ... lach
#105
20.3.17, 09:05
@henrike: 

Daran dachte und das meinte ich mit:

S.O.S. KRISS WO BIST DU ??? 😂

(Danke für den link. Trotz der vielen positiven Kommentare und Sterne (👏👏👏)  hat es bestimmt nicht jeder gelesen und denkt sich: Was meint sie nur damit??)
 
1
#106
20.3.17, 09:29
Den Tipp hab vor einem Jahr schon mal wo gelesen und seitdem koche ich meine Nudeln immer so. Je nachdem wo sie dazu gegessen wertden sollen, kommt gleich Salz und / Oder sonstige Gewürze mit in das Wasser. Ich nehme nur soviel kaltes Wasser, dass die Nudel fast bedeckt sind. Umrühren nicht vergessen. Natürlich spart man Zeit und Energie. Mit dem Wasser erwärmen sich auch die Nudeln und wenn das Wasser kocht sind auch die Nudeln schon fast fertig. 
2
#107
20.3.17, 11:40
@gordita: Ich kann nicht verstehen, warum Bernhard nicht öfter mal solche bösen Kommentare löscht?? Man kann durchaus erwähnen, dass einem diese Garmethode nicht zusagt, aber dann in einem sachlicheren Ton. Bernhaaaaard, lebst du noch ? 😉
7
#108
20.3.17, 11:52
@xldeluxe_reloaded: 

Hier bin ich :) 
Ich habe übers Wochenende die Kommentarschlacht um diesen armen Tipp mit Befremden (eigentlich schon Entsetzen) verfolgt, wollte aber nicht so vermessen sein, auf meinen eigenen Beitrag zu dem Thema hinzuweisen. Daher Danke an Dich und auch an @henrike für den Link :)

@gordita: Das tut mir leid für Dich - die Aufregung sind ein paar Nudeln echt nicht wert. Gleichzeitig hoffe ich, dass Dein Tipp nicht von Bernhard gelöscht wird...die Kommentare dazu sind ein Super-Beispiel dafür, wie es hier NICHT zugehen sollte.
1
#109
21.3.17, 10:03
@bestofanna #106: natürlich erwärmen sich mit dem Wasser auch die Nudeln, was aber nicht bedeutet, dass diese Art des Nudelkochens automatisch auch wesentlich zeit- und ernergiesparender ist.
Das Wasser allein ist schneller heiß, als wenn Nudeln darin sind, mit Nudeln ist die zu erhitzende Menge ja größer. Zwangsläufig bedeutet das, dass entweder mehr oder länger Hitze zugeführt werden muss, was mehr oder längere Energiezufuhr erfordert.

Gewürze gleich mit ins kalte Kochwasser der Nudeln zu geben, heißt, ihre Würzkraft zu verschwenden. Die geschmacksgebenden Stoffe in Gewürzen sind meist ätherische Öle, deren Wirksamkeit beim Kochen im wahrsten Sinne des Wortes "verduftet". Außer sehr harten Gewürzen (z.B. Lorbeer, Wacholderbeeren, Pimentkörner) sollte man Gewürze immer erst kurz vor dem Servieren zufügen.
3
#110
21.3.17, 11:14
Ich glaube, der Tipp wäre gar nicht so zerrissen worden, hätte Gordita nicht gleich so empfindlich reagiert und mit Löschung "gedroht". Gordita, ich verstehe dich auch nicht so wirklich. Du hast doch in einem anderen Tipp auch kritisiert. Höflich, aber deutlich hast du gesagt, dass deine Ecken auch ohne Dreieckstuch sauber werden. Mit anderen Worten: ein Tipp, den niemand braucht. Also warum so aggressiv, wenn jemand das gleiche über deinen Tipp sagt? Ich seh hier gar keine übermäßig fiesen Kommentare gegen deinen Tipp oder täusche ich mich? Und dass einige Kommentatoren keine Nudeln essen mögen, die im kalten Wasser aufgesetzt wurden, musst du ihnen schon zugestehen. Für mich schmecken die dann auch scheußlich. Ach ja, dass man Energie spart, mag ja sein. Um zu beurteilen, obs überhaupt lohnt, wäre es schön gewesen, du hättest es ausgerechnet. Das geht ja relativ schnell. 
#111
25.6.17, 14:03
ein Singel zum Beispiel ;)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen