Nudelwasser kocht schneller mit der Zugabe von Salz.

Nudelwasser kocht schneller

Jetzt bewerten:
3,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Mein Tipp damit man nicht so lange braucht um das Nudelwasser (oder Kartoffelwasser oder was auch immer) vorzubereiten:

Salzwasser hat einen höheren Siedepunkt. Also das Salz erst zugeben wenn das Wasser schon kocht. Es spart vielleicht nur ein- zwei Minuten, aber in der Küche zählt ja oft jede Sekunde. Vorallem wenn man mehrere Menüs gleichzeitig kocht.

Von
Eingestellt am
Themen: Nudelwasser

14 Kommentare


10
#1
11.9.13, 16:24
Nur einen kleinen teil des Wassers am herd aufstellen und den Rest im Wasserkocher aufkochen und dann dazuschütten. Das geht auch schnell.
3
#2
11.9.13, 17:38
Dein Tipp stimmt zwar prinzipiell, allerdings liegt der Unterschied nur bei wenigen Sekunden, spielt in der Praxis also keine Rolle.
3
#3
11.9.13, 18:02
ich gebe Salz auch immer erst ins kochende Wasser, macht zwar nicht viel aus, ist auch kein Aufwand, nur eine gute Angewohnheit ... der Tipp ist einfach und gut!
1
#4
11.9.13, 19:50
mir hat man mal gesagt, dass man das Salz erst ins kochende Wasser geben soll, damit die Topfböden innen nicht anlaufen. Funktioniert.
Ich nehme auch den Wasserkocher zu Hilfe.
1
#5
11.9.13, 20:51
Das von tearsfuerdich wollte ich auch gerade schreiben: Wenn Salz zu früh in den Topf kommt, dann gibt es den ich meine Lochfraß, das sind winzige Flecken, Löcher im Boden, die weiß erscheinen. Also lieber vermeiden.
2
#6 Pink_lady
11.9.13, 20:57
Bei Lochfraß muss Dieter Bürgy ran :) :) :)
#7 peggy
11.9.13, 21:09
ich habe herausgefunden, dass wenn man Salz ins kochende Wasser gibt, es ruckartig überkocht.Das muß ich nicht haben, ich gebe das Salz wie gewohnt ins Wasser, rühre es aber ein paar mal um,( beugt Lochfrass vor) und gebe dann das Gargut hinein.
Beim ersten Aufkochen kann man die Platte so weit runterschalten, dass es gerade noch leise köchelt.
1
#8 peggy
11.9.13, 21:12
noch ein kleiner Tipp,
wer vermeiden will, dass Kartoffel & co überkochen, gibt ein paar Tropfen Öl ins Wasser.
#9
11.9.13, 21:38
@Pink_lady: Jetzt steh ich auf dem Schlauch - wer oder was ist Dieter Bürgy :)
#10 Pink_lady
11.9.13, 21:42
@Flieder65: Das ist doch der Waschmaschinenklempner aus der Calgonwerbung, der war doch damals ganz bekannt wegen seinem Lochfraß :)
#11
11.9.13, 21:49
@Pink_lady: Danke, Pi9nk_lady, ich bin in Italien aufgewachsen, aknnte ich nicht. Nun bin isch schlauer:=)
1
#12 xldeluxe
11.9.13, 23:27
lara2000 hat recht:

Salz grundsätzlich erst ins sprudelnde Wasser geben:
Die Kochzeit reduziert sich und es gibt keinen Belag auf dem Topfboden!
1
#13
12.9.13, 09:50
Der Wasserkocher ist nur schneller bei einem normalen Herd; habe ich früher auch immer genommen. Bei dem neuen Induktionsherd habe ich mal einen Test gemacht: das Wasser kocht gleich schnell, egal, ob Wasserkocher oder auf Herdplatte; deshalb nehme ich sofort die Herdplatte.

Das hinterher salzen soll soweiso geschmacklich und - wie schon beschrieben - für den Topfboden besser sein.
-1
#14 onkelwilli
13.9.13, 12:59
Der Siedepunkt mag minimal höher sein, der Unterschied ist jedoch auf keinen Fall so groß wie im Tipp angegeben. Man müsste mal einen Test machen mit und ohne Salz.
Viel Zeit und Geld können besonders Single- und Kleinhaushalte sparen, wenn sie nicht jede Nudel- oder Reisportion extra kochen. Gilt ausdrücklich nicht für Kartoffeln, denn die eignen sich nicht fürs einfrieren.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen