Nugatstangen
2

Nugatstangen

Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Na, ja, weil ja schon bald wieder Weihnachten kommt, hier noch ein leckeres Plätzchen-Rezept. Machen zwar ein bisschen Arbeit, aber sind extrem lecker.

Zutaten

  • 225 g Butter
  • 100 g Puderzucker
  • 1 Vanillezucker
  • 3 Eigelb
  • 1 Messerspitze Zimt
  • 200 g Mehl
  • 1 gestr. TL Backpulver
  • 125 g gemahlene Haselnüsse
  • 100 g Nougatmasse
  • Schokoglasur

Zubereitung

  1. Aus Butter, Puderzucker, Vanillezucker, Eigelb, Zimt, mit Backpulver vermischtes Mehl und gemahlenen Nüssen einen Rührteig herstellen.
  2. Diese Masse in einen Spritzbeutel füllen und etwa 4 cm lange Stangen auf ein mit Backpapier belegtes Blech spritzen.
  3. Die Nougatstangen bei 200°C ca. 10 Minuten backen.
  4. Die Hälfte der erkalteten Plätzchen mit der, im Wasserbad geschmeidig gemachten, Nougatmasse auf der Unterseite bestreichen.
  5. Die übrigen Stangen mit der Unterseite darauf legen und andrücken. Dann beide Seiten in die Schokoglasur tauchen.
Von
Eingestellt am

18 Kommentare


3
#1
29.9.10, 22:24
Hört sich gut an; nur wird wohl auch die Nugatmasse mit eingearbeitet bevor alles in den Spritzbeutel gefüllt wird?
Da es wohl eher ein Knet- als ein Rührteig ist, kann man sicher auch Röllchen von HAnd machen, wenn man keinen Sprritzbeutel hat?
Und was verstehtst Du unter "Arbeit"? - Von selbst wird nix nix.

Aber trotzdem: danke für den Tipp! Werde ich mir merken. Muss mich doch endlich mal daran gewöhnen dass man in Deutschland Plätzchen eigentlich nur in der Advents- und Weihnachtszeit backen "darf".
Und dann als Besonderheit für die Niederlande irgendwo lesen kann, dass man da das ganze Jahr über Spekulatius kaufen kann. :-))
3
#2
30.9.10, 07:08
@ dahlie: im letzten Absatz steht, dass die Nougatmasse im Wasserbad geschmeidig gemacht wird und damit die Stangen zusammengeklebt werden.

Klingt sehr lecker und ist vorgemerkt :-)
2
#3
30.9.10, 17:20
Hmmmmmmmmmmmmmm... mjammjam
2
#4
8.11.11, 10:51
Hallo,
auch ich liebe Nougatstangen!
Doch die Zubereitung ist eine ziemlich pappige Angelegenheit............trotzdem backe ich sie jedes Jahr wieder

Lieber gruß
3
#5
19.12.12, 07:27
Hmmmmm! Das ist was für Mutterns Tochter!
3
#6 Gaikana
19.12.12, 08:02
Die Stangen sehen aber nicht gespritzt aus, kann man sie von Hand formen ? Und wenn ja wie viel grösser werden sie beim Backen? Ich mag die plätzchen gerne klein. Tolles Rezept
5
#7
19.12.12, 09:10
@Gaikana: Es gibt Spritztüllen ohne Stern, dann erscheint das Gebäck vollkommen glatt, so wie auf dem Bild und die Größe kannst Du doch selber bestimmen, ganz nach Deinem Geschmack.
1
#8
19.12.12, 09:11
Lecker - solche Mürbrezepte sind mir die liebsten, nicht so verkünstelt und verschroben. Die schmecken immer noch am besten!
2
#9
19.12.12, 09:13
@dahlie: naja- es sind eben typische Weihnachtsplätzchen, aber ich backe von den Vanillekipferl auch immer mehr, denn die kann man eigentlich das ganze Jahr über zu einer Tasse Kaffee genießen. Notfalls wird nachgebacken!
5
#10
19.12.12, 09:14
Das ist unser Lieblingsplätzchenrezept. Weils hinterher mit dem Zusammenkleben besser geht (die Stangen können leicht brechen) spritze ich mit dem Makronenformer kleine Halbkugeln aufs Blech,, klebe diese mit Nutella (ist schließlich auch Nougatmasse oder schmeckt wenigstens so) zusammen und tauche das ganze zur Hälfte in Schokolade. Dann habe ich Nougatkugeln. :o))
2
#11
19.12.12, 12:58
runde Plätzchen tunke ich komplett in im Wasserbad flüssig gemachten Nussnugat, lasse sie trocknen und tauche sie danach nochmal in geschmolzene Bitterschokolade ... DAS ist eine klebrige Angelegenheit aber das Ergebnis ist spitze

allerdings muss ich sagen, dass kurzi's Nugatstangen schöner ausschauen
-3
#12
19.12.12, 13:27
Nugatstangen, na ja, wenn das Rezept so gut ist wie NOUGAT-Rezepte, dann mal alle Achtung,.
3
#13 Schnuff
19.12.12, 14:41
@mops: Das ist doch die Idee!Danke für die Anregung,Habe dieses Jahr noch keine Plätzchen gebacken,wird Zeit.Und die Nougat Kugeln gehen schneller als die Stangen.

Euch allen ein frohes Weihnachtsfest!

LG
2
#14
26.12.12, 16:08
Das Rezept ist klasse. Allerdings schon recht zeitraubend die Herstellung der Leckereien.
Habe mehr Nugatmasse benötigt und anstelle von Haselnüssen Mandeln genommen.
2
#15 Schnuff
26.12.12, 21:35
So,jetzt muss ich auch mal was zu dem Rezept sagen.Habe es Heiligabend mit meinem Freund als Helfer gebacken,weil ich nicht langer stehen kann.Habe mir die Idee von Mops ausgeborgt.Sie schrieb,dass sie den Makronenmacher nehmen würde.Ich habe meine Gerda(Gebäck Presse) mit dem Aufsatz für eben diese Makronen genommen.Die Plätzchen hatten alle eine Größe und aus dem Rezept hatte ich 2 1/2 Bleche bekommen.Hab zwei Plätzchen mit Waldfrucht Marmelade zusammen gesetzt und anschließend in flüssige Vollmilch Kuvertüre getaucht.Das Rezept ist ein Gedicht!!
LG
1
#16
30.11.13, 14:46
Weil auch ich nicht mehr lange stehen kann, streiche ich den kompletten Teig auf ein Blech. Nach dem Backen halbieren, auf eine Hälfte die Nougatmasse, andere Teigplatte drauf, daumendicke Streifen schneiden usw.....
1
#17
1.12.13, 22:29
@Talkrab: Vanillekipfel gibt es bei mir auch das ganze Jahr. Zum Nachmittagskaffee gibt es in der Woche Plätzchen und am Wochenende Kuchen.
#18
1.12.13, 22:35
Ich liebe Nougat, nur mit dem Spritzbeutel arbeite ich nicht so gern.
Das 2 te Foto sieht lustig aus! Kommt mir vor wie eine Invasion von Maikäfern.Wenn wieder eine Keksdose frei ist werde ich die Nougatkäfer backen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen