Nusslikör

Nusslikör
Fertig in 

Nach ein paar Ansätzen habe ich mein persönliches Lieblingsrezept gefunden, die Mengenangaben musste ich mir selber zusammenreimen.

Es eignet sich für Walnüsse und Haselnüsse, andere Sorten habe ich noch nicht probiert. Viel Arbeit hat man nicht, aber es dauert einige Wochen, bis der Likör seinen optimalen Geschmack hat.

Zutaten

Nusslikör:

  • 500 g Nüsse
  • 1 L Weingeist 95 %
  • 2 L Wasser
  • 500 g Zucker
  • 2 Vanilleschoten

Nuss-Sahnelikör:

  • 500 g Nüsse
  • 1 L Weingeist 95 %
  • 500 g Zucker
  • 2 Vanilleschoten
  • 1,5 L Wasser
  • 3 Becher H-Sahne oder aufgekochte frische Sahne (600 g)

Zubereitung

  1. Nüsse mahlen und in der ohne Fett bei mittlerer Hitze rösten. Immer rühren, damit nichts verbrennt, das ruiniert den Geschmack und man muss neue Nüsse nehmen! Wenn es gut nach Nüssen duftet, kann man die Pfanne vom Herd nehmen.
  2. Die Nüsse in ein großes verschließbares Gefäß geben, z. B. eine Bowleschüssel, und 1 L Weingeist 95 % dazugeben. 4 Wochen stehen lassen.
  3. Nach den 4 Wochen kocht man die 2 L Wasser zusammen mit dem Zucker und den Vanilleschoten auf und gießt die Zuckerlösung zum Nuss-Alkoholgemisch. 1 Woche stehen lassen.
  4. Nach dieser Zeit ist das Nussaroma gut in die wässrige Alkohollösung eingezogen und die Nüsse können abgefiltert werden. Ich nehme dazu einfach einen alten Kaffeefilter und Filterpapier. Das Papier muss häufiger gewechselt werden, da die Poren schnell verstopfen und dann nichts mehr geht.
  5. Nun kann man in saubere ausgekochte Flaschen abfüllen und genießen!

Variante Nuss-Sahnelikör

  1. Schritt 1 und 2 sind gleich.
  2. In Schritt 3 nimmt man nur 1,5 L Wasser.
  3. In Schritt 4 gibt man zum Likör 3 Becher H-Sahne oder aufgekochte frische Sahne (600 g), bevor man abfüllt.
  4. Diese Variante sollte kühl gelagert werden und hält nicht so lange wie der Likör ohne Sahne - schmeckt aber himmlisch!

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Himbeerlikör selbstgemacht
Nächstes Rezept
Lebkuchen-Likör
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,2 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
3 Kommentare

Rezept online aufrufen
Hol dir unsere besten Tipps als PDF / eBook!

Du druckst gerne unsere Tipps und Rezepte aus? Unter www.frag-mutti.de/ebooks findest du unsere besten Tipps und Rezepte zum Abspeichern und Ausdrucken. Nur 2,90 €!