Obstbaum als Kletterhilfe für Rosen

Obstbaum als Kletterhilfe für Rosen

Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Unser Kirschbaum hatte Jahr für Jahr Früchte von schlechter Qualität. Wir haben ihn nach reiflicher Überlegung kurzerhand abgesägt und lediglich noch kurze Aststummel stehen lassen.

Da wir ihn nicht komplett absägen wollten, wickelten wir um den Stamm groben Maschendraht (ganz billigen Zaundraht).

Eine unmittelbar am Baumstamm gepflanzte Ramblerrose konnte sich so wunderbar bis oben entfalten und hat eine ideale Kletterhilfe. Ab und zu werden die neuen Triebe etwas im Maschendrahtgitter befestigt.

Die Rose steht so absolut wind- und wetterfest und kann absolut nicht umfallen.

Unsere "Rambler" blühte bereits und erzeugte allgemein Aufmerksamkeit. - Jeder beliebige unansehnliche Baumstamm kann so zu neuem Leben erweckt werden.

Von
Eingestellt am

9 Kommentare


1
#1
8.8.13, 22:03
Klingt ja super... Gibt es auch ein Foto dazu? :=))
1
#2
9.8.13, 06:52
Und wenn man keinen Baum hat? Aber einen guten Platz für die Rose?
Dann kann man einen Zaunpfosten nehmen. Kann natürlicher wirken, als ein gekauftes Rankgerüst.

P.S.Man könnte auch Geißblatt oder Clematis, o.ä., so platzieren.
1
#3
9.8.13, 09:02
Hallo asor, ich habe auch in diesem Frühjahr eine Ramblerrose an unseren alten Birnbaum gepflanzt und mir dann Gedanken gemacht, wie ich sie wohl fixieren könnte.
Deine Idee mit dem Draht ist super , ich werde heute im Baumarkt welchen kaufen.
Ich hoffe nur, die verkaufen mir auch so eine kleine Menge, mehr wie 2 m brauche ich nicht.
Allen ein sonniges, geruhsames Wochenende :-)
2
#4 mayan
9.8.13, 09:19
Schade, dass kein Bild dabei ist - es sieht bestimmt toll aus. Danke für die gute Idee, einen unansehnlichen Baum haben wir auch und schon daran gedacht, ihn ganz zu fällen.
1
#5 mayan
9.8.13, 09:20
@ringelgruen: Dir auch ein schönes Wochenende, wie nett, hier so etwas Freundliches am Morgen zu lesen.
1
#6
9.8.13, 09:58
Ich hatte auch mal so eine Rose am Baum, wirklich wunderschön. Nur leider ist das tote Holz sehr empfänglich für Pilze und alle möglichen Schädlinge. Man kann gar nicht so viel spritzen, wie sich Krankheiten bilden. Auch verwittert der alte Stamm und irgendwann bricht er zusammen. War zumindest bei uns so.
Es klappt also nur soo lange, wie noch Leben im Baum und er gesund ist.
3
#7 Oma-Ella
9.8.13, 12:09
das stelle ich mir sehr schön vor. Darunter noch ein Bänkchen stellen und mit dem Schatz träumen bei Rosenduft. Ach ja, da habe ich viele Bilder im Kopf.
#8
8.6.15, 04:38
Tolles Bild, vielen Dank fürs Teilen :)
#9
8.6.15, 11:04
@Oma-Ella: Nun habe ich auch noch ein aktuelles Foto eingestellt. Leider kann ich den Rosenduft nicht liefern!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen