Einfach die Gelatine mit etwas weniger Wasser/Saft wie Rezept verarbeiten. Ist sie gut aufgekocht, die abgetropften Früchte direkt in die heiße Gelatine geben. Gut umrühren ... und vorsichtig auf den Tortenboden verteilen.

Obstkuchen mit Gelatine überziehen ohne Kleckerei

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Immer habe ich gematscht, wenn ich den Obstkuchen mir Gelatine überziehen wollte. Vieles lief mir über den Kuchenrand auf die schöne Kuchenspitze.

Nun bereite ich das Obst zusammen mit der Gelatine zu. Einfach die Gelatine mit etwas weniger Wasser/Saft wie Rezept verarbeiten. Ist sie gut aufgekocht, die abgetropften Früchte direkt in die heiße Gelatine geben. Gut umrühren ... und vorsichtig auf den Tortenboden verteilen.

So sind alle Fruchtstücke mit Gelatine überzogen ... und wenn man alles vorher etwas abkühlen lässt, kann man das Obst sogar "stapeln".

Von
Eingestellt am

13 Kommentare


2
#1
9.5.16, 19:26
Ich nehme immer Fruchtsaft für den Obstkuchen, Apfelsaft oder ähnliches, und diesen dicke ich mit Mondamin oder Kartoffelstärke an. Mit einem Eßlöffel verteile ich dann vorsichtig den schon etwas abgekühlten, angedickten Saft auf den Früchten! Bisher hatte ich noch keine "Kleckereien" zu verzeichnen.
Aber für die, die schon mal beim Guß auftragen kleckern, ist der Tipp sicher nicht schlecht!
1
#2
9.5.16, 19:38
Du meinst bestimmt Tortenguss, dessen Zubereitung du hier beschreibst. Mit Gelatine kann man auch Obstböden überziehen. Sie glänzen dann besonders schön. Aber Gelatine darf man niemals aufkochen, so wie du es hier beschreibst. Dadurch verliert sie ihre Fähigkeit zu gelieren.
#3
9.5.16, 19:46
@Superwoman: Sorry...klar meinte ich Tortenguss !! ( So was blödes von mir ) Mein erster Tip, und schon so ein Patzer.... Ui jui jui ..
1
#4
9.5.16, 20:43
Genialer Tipp! Mir ist das Gekleckere bisher auch immer passiert. Das wird mir jetzt dank Deinem Tipp so schnell nicht mehr passieren. 5 Sterne von mir👍😄
3
#5
9.5.16, 21:24
Ach, so einfach kann man es sich machen????
Was ich richtig gut kann ist Tortenguss auf Arbeitsplatte! 😂
Ich stelle den Boden schon gar nicht mehr vorher auf Tortenspitze, das kann ich mir sparen.
Genau wie beschrieben werde ich es auch ab jetzt handhaben - ich brauche keine glatte Tortengussschicht auf meinem Erdbeerboden - die Hauptsache ist, dass die Früchte gut zusammenhalten. 
Prima Tipp!
2
#6
9.5.16, 21:32
gute Idee!
1
#7
9.5.16, 21:58
So gut und so einfach. Danke! :-) 
1
#8
9.5.16, 23:15
Alles gut rehlein, so ein Verschreiber kann uns allen passieren. Ich bin eine ziemlich unbegabte Bäckerin und werde deinen Tipp beim nächsten Obstboden ausprobieren.
1
#9
9.5.16, 23:27
Freut mich, wenn ich einigen helfen kann. :)
Alles guten Appetiet!
1
#10
10.5.16, 11:30
Ich glaube, wenn ich die Früchte zusammen mit dem Tortenguß auf den Boden gebe, kann genauso leicht etwas von dem Guß am Rand runterlaufen, als wenn ich beides getrennt darauf gebe. Man muß einfach nur sehr vorsichtig mit einem Löffel die Flüssigkeit am Rand verteilen, und zwar nicht zu nahe an die Kante kommen. Denn ein bißchen breitet der Guß sich ja meistens noch aus.
2
#11
10.5.16, 11:57
Läßt man alles ETWAS  erkalten, kann man mehr Früchte verwenden und auf den Boden aufhäufeln. Der Guss, läuft nicht mehr so schnell oder dehnt sich nicht mehr so sehr aus. Mehr Früchte bedeutet eben, mehr Bindung mit dem Guss, so das nicht mehr viel weglaufen kann. Und darum ging es mir.
Ein Boden mit gestückelten Erdbeeren dick belegt und in Guss gebetet...Hmm, welch ein Genuss ... Und natürlich Sahne dazu... ;)
2
#12
10.5.16, 15:31
Ich verwende auch immer Tortenguss.  Unter den Bodenrand lege ich 3 Streifen Pergamentpapier. Wenn es nicht reicht auch mal vier Streifen.   Nach dem "begießen" mit Tortenguss kann ich diese schmalen Streifen einfach wieder rausziehen, egal ob mit oder ohne Kleckse des Gusses und die Tortenspitze bleibt strahlend weiß und sauber.
#13
18.6.16, 08:11
Ich habe bisher auch immer ein Tortenbußbad veranstaltet und alles ist über den Bodenrand darüber gelaufen. Die Methode mit dem Backpapier oder notfalls Alufolie habe ich auch schon probiert aber bei den üblichen Obstkuchenböden läuft einfach immer wieder was runter. Auch mit einem Löffel oder Ähnlichem ist nicht gedient weil ja das Obst komplett überzogen sein sollte um nicht an Rändern anzutrocknen etc. Bei dem Obstkuchenboden schließt aber auch ein Tortenring nicht richtig. Inzwischen nehme ich statt dem gewellten Obstkuchenboden einen normalen Tortenboden und da passt auch der Tortenring super darüber und schließt ab, so dass wirklich nichts mehr runterlaufen kann. Wenn dann alles fest geworden ist hebe ich den Obstkuchen auf eine Tortenplatte mit Spitze. 
LG

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen