Ölfleck in der Garage entfernen

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Legt einen Karton oder einen Pack Zeitungspapier auf den Ölfleck und schüttet reichlich Wasser darauf, bis der ganze Karton voller Wasser ist.

Stellt einige Steine auf den Karton, damit dieser fest auf den Fleck gedrückt wird. Nun lasst den Karton mit den Steinen so lange so liegen, bis der Karton bzw. das Zeitungspapier vollkommen trocken ist.

Das Papier wird den Ölfleck aufgesaugt haben.

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


#1
16.10.10, 18:23
geht das auch bei einem ölfleck, der schon sehr lange besteht?
#2 Pumukel77
16.10.10, 18:41
Toll das muß ich probieren.haben Flecken auf dem fast neuen Carport!igitt schaut das sch... aus.
#3 xldeluxe
1.5.13, 22:42
nee, klappt nicht! :(
1
#4
2.8.14, 17:34
Also ich habe mal gelesen das man/frau diesen Flecken mit Zement zu Leibe rücken kann. Jedoch sollte dies nicht durchgeführt werden im Freien bei Regen.

Dann wurde auch Waschmittel/-pulver empfohlen (wegen der Tenside).

Da mein Auto bedingt durch den Ölfilter massig Öl verloren hat und die Garageneinfahrt dementsprechend aussieht, habe nun erst einmal mit dem Waschmittel/Sauerstoffbleiche angefangen. Wenn das nicht hilft, gehe ich zum Zement über.

Muss schnell nach den Flecken schaun.
#5 xldeluxe
2.8.14, 18:00
Ich habe in meiner relativ neuen Einfahrt einige Ölflecke, die mir zu spät aufgefallen sind.
Leider tropfte da mein vorheriges Auto schon seit längerer Zeit.

Egal, was ich ausprobiert habe (von Spezialölfleckentfernern über Hochdruckreiniger, Waschbenzin, brennendes Benzin....), nicht hat die Flecken beseitigt.

Wenn es nicht umweltschädlich wäre, würde ich meine komplette Einfahrt mit Öl "schwärzen",
dann wäre es wenigstens gleichmäßig ;--)))) - KEINE SORGE!!!!!!

So aber bleibt mir nur, die einzelnen Steine auszutauschen.
#6
2.8.14, 19:07
Wie schlibi schon beschrieben hat, geht das mit Zement bei trockenem Wetter am besten.

So hat mein Vater in den 1960er Jahren mal einen Heizölfleck bekämpft: den Fleck DICK mit Zementpulver bestreut und einwirken lassen. Das Öl zog in das Pulver ein und nach dem abfegen war das Fett vom Öl aus dem Boden raus. Es war zwar noch etwas zu sehen, aber das Fett war auf alle Fälle weg.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen