Aus einem weißen Fotokarton lässt sich ein toller Origami-Lampenschirm basteln.
6

Origami Lampenschirm basteln ~ DIY

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Mit Origami lassen sich nicht nur kleine Schachteln, Sterne oder Plissees basteln. Überträgt man die Falttechnik von kleinen Plissees auf größere Formate, entstehen große Lampenschirme aus Papier.

Meine Papierlampe ist aus einem Bogen Fotokarton mit den Maßen 50 x 70 cm. Die Lampe selbst wurde aus dem Format 52 x 30 cm gemacht. Das Muster im Bild wird zunächst mit Bleistift auf den Karton übertragen. Nicht so fest drücken, damit der Bleistiftstrich später leicht wieder wegradiert werden kann. Je nachdem, wie breit oder schmal die Raute gewählt wird, entsteht eine etwas andere Form. Ist die Raute lang und schmal wird die Lampe entsprechend schmal wie in meinem Beispiel. Ich habe zuerst gerade Linien im Abstand von 2 cm gezeichnet und dann die Diagonalen markiert. Mit einer dicken Sticknadel oder einem kleinen Schraubenzieher (Kreuzschlitz) und einem Lineal werden die Linien nachgeritzt. Dadurch lässt sich das Papier leichter falten. Aber bitte nicht zu stark drücken, sonst bekommt das Papier Löcher.

Zuerst die geraden blauen Linien immer in eine Richtung falten. Dabei immer von oben nach unten falten. Dann das Papier umdrehen und erst die roten und dann die hellblauen Diagonalen in eine Richtung falten. Wenn alles gefaltet ist, werden mit einer Nadel je zwei Löcher pro Raute gestanzt und die Seiten zusammengeklebt. Durch die Löcher wird ein Band gezogen. Die Enden zusammenziehen. So entsteht der obere Teil der Lampe automatisch. Die Falten müssen jetzt nur noch in Form gebracht werden. Wer Schwierigkeiten mit dem Falten des dicken Fotokartons hat, kann auch Tonpapier verwenden. Das bitte nicht vorritzen.

Das wird gebraucht:

  • Weißer Fotokarton oder alternativ weißes Tonpapier (Maße: 52 x 30 cm)
  • Faltmuster (siehe Bild)
  • Lineal
  • Bleistift
  • Band
  • Leim
  • Stopfnadel oder dicke Sticknadel
  • Hammer und Nagel
Von
Eingestellt am

5 Kommentare


#1
1.4.16, 18:41
Mein Geschmack ist das leider nicht. Ausserdem würde das auch nicht zu unserer Einrichtung passen. Sorry!!😐
#2
1.4.16, 18:58
Ich kann mir so einen Lampenschirm nicht so gut aus Fotokarton vorstellen, weil der doch sehr fest ist.
Für ein Kinder- oder Jugendzimmer könnte so eine Lampe meiner Meinung nach passen, aber mir wäre die Herstellung zu aufwendig.
2
#3
1.4.16, 19:37
Wem's gefällt... 😳
#4
2.4.16, 08:10
... auf keinen Fall eine alte 100W Glühbirne reindrehen.... ;-(
1
#5
3.4.16, 06:40
Ob man's mag oder nicht - diese Falttechnik ist schon ein absolutes Kunstwerk. Sie würde auch nicht zum Stil meines Hauses passen, das heißt aber nicht, dass sie keinen Stil hat.
Ich finde allerdings auch, dass das Material sich nicht gut eignet. Fotokarton ist nicht durchscheinend, hier fällt der Lichtstrahl nur nach unten, er wird ganz schnell verschmutzen und lässt sich kaum reinigen. Und dass eine alte Glühbirne den Karton in nullkommanix abfackelt, ist ein wichtiger Hinweis.
Von mir trotzdem five points für diese kunstvolle Arbeit.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen