Kommen die Gäste zum Baby bestaunen, wird die „Sinbohntjesopp“ in kleinen Gläsern mit einem kleinen Teelöffel zum Auslöffeln der Rosinen serviert.

Original ostfriesische Sinbohntjesopp nach Omas Rezept

17×
Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Bei uns in Ostfriesland wurde die „Sinbohntjesopp“ zwei bis drei Wochen vor der Geburt eines Kindes angesetzt. Sobald das Baby auf der Welt ist, stoßen Verwandte, Nachbarn und Bekannte dann mit der Leckerei auf das Neugeborene an. Die „Bohntjesopp“ schmeckt aber auch zu anderen Anlässen. Und die prallen alkoholhaltigen Rosinen machen sich auch gut in einem Rosinenkuchen.

Zutaten

  • 250 g Rosinen (ungeschwefelt)
  • 125 g Ostfriesische Kluntje (Kandis)
  • etwas kochendes Wasser
  • 1 Flasche Branntwein (0,7 l)

Zubereitung

Die Rosinen mit kochendem Wasser übergießen und über Nacht stehen lassen. Am nächsten Morgen abgießen und noch einmal mit kochendem Wasser gründlich waschen und mit Küchentüchern trocken reiben. Den Kandis in etwas kochendem Wasser auflösen, immer wieder umrühren und erkalten lassen. Die Rosinen in ein Weckglas, eine Bowleschale oder eine Schüssel füllen, den Branntwein und den gelösten Kandis dazugeben. Das Ganze muss mindestens eine Woche aber am besten drei bis vier Wochen ziehen. Zwischendurch immer mal umrühren bzw. das Weckglas schütteln. Kommen die Gäste zum Baby bestaunen, wird die „Sinbohntjesopp“ in kleinen Gläsern mit einem kleinen Teelöffel zum Auslöffeln der Rosinen serviert. Bitte keine riesigen Bowlegläser ausschenken, die Rosinen haben es nämlich in sich. Na dann, prost! 

Von
Eingestellt am

9 Kommentare


#1
7.3.17, 13:23
Schönes Rezept!
Ich kann mir diese Rosinen auch sehr gut zu Eis vorstellen.
#2
7.3.17, 13:26
Wie hochprozentig sollte denn der Branntwein sein? Ich gehe mal davon aus, daß es sich dabei um einen Korn handelt, der doch wohl schon mindestens 38 % haben sollte, oder liege ich da falsch?

Wäre nett, wenn man mir diese Frage beantworten könnte, bitte.
1
#3
7.3.17, 13:56
Der ostfriesische Branntwein hat 30 % Alkohol und es gibt ihn hier: http://mobil.ostfrieslandshop.de/item/32313831
#4
7.3.17, 14:07
Der ostfriesische Branntwein hat 30 % Alkohol und ist für 9,95 € im Ostfriesland-Shop zu kaufen. Der Direktlink zum Shop soll laut FM- Filter "unanständige" Wörter enthalten *Lach 😂" ... Also bitte googeln...
1
#5
7.3.17, 14:16
@Cethosia: Danke, ich werde dann googeln😄
#6
8.3.17, 13:40
Lecker👌 - dieses Getränk ist mir einmal in der Apotheke auf einer der Ostfriesischen Inseln angeboten worden. Der Grund war die Geburt eines Kindes der Apothekerin.😄
#7
19.3.17, 09:45
Eine schöne Tradition, aber auch wenn kein Nachwuchs unterwegs ist lohnt es sich die ostfriesische Sinbohntjesopp anzusetzen ;-). Sie schmeckt immer. Ich mache sie oft für Kuchen und Desserts und kann sie nur empfehlen.
1
#8
19.3.17, 09:49
Was bedeutet eigentlich das "Sin" bei den Bohnen?
Habe ich noch nie gehört.
#9
17.4.17, 23:25
Ursprünglich in Groningen, im Norden der Niederlande, beheimatet, kennt man Rosinen auf Branntwein - mit Zucker -  als "boerenjongens" (Bauernjungs) inzwischen im ganzen Land. Dasselbe mit getrockneten Aprikosen heißt "boerenmeisjes" (Bauernmädchen). Gilt als retro.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen