Ostereier-Girlande
3

Ostereier-Girlande mit Kindern basteln

Jetzt bewerten:
2,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Diese süße Ostereier-Girlande sieht sehr hübsch als Deko aus und ist schnell gefertigt.

Haben dafür weißes Papier genommen und Eierskizzen drauf gemalt, dann wird alles ausgeschnitten und mit verschiedenen Farben angemalt, haben das mit Malkasten und später mit Buntstiften gemacht.

Am Schluss, wenn alle Eier schön bemalt sind, nimmt man sich Nadel und Faden und sticht wie auf den Bildern zu sehen, einmal durch, so macht man das mit allen Eiern und am Schluss verknotet man die beiden Enden des Fadens und schon ist eine niedliche Osterdeko fertig und den Kindern hat es richtig viel Spaß gemacht.

Viel Spaß beim Nachbasteln!

Von
Eingestellt am

8 Kommentare


7
#1 eisernelady
1.3.14, 09:54
Ganz nette Idee, nur einen Tipp gebe ich dir fürs Fotografieren: Unbedingt einen neutralen Hintergrund nutzen! Am besten nimmst du einfach ein großes weißes Blatt Papier, legst die gebastelten Sachen drauf und fotografierst. ( Oder eben ein dunkles Papier, wenn deine Sachen sehr hell sind).
15
#2
1.3.14, 10:56
Wieso, die Tapete ist doch das beste *duckundwech*... :)!
4
#3
1.3.14, 11:50
Noch schöner wird es, wenn man sich irgendeine eiförmige Form organisiert, diese mit selbst angerührtem Gips befüllt, diesen trocknen lässt, und die so gewonnenen Gipseier dann hübsch bemalt.
5
#4
1.3.14, 15:20
für kinder ist das sicher eine schöne bastelei.immerhin besser als fernsehen. ;)
3
#5 peggy
1.3.14, 15:57
Ich finde die Idee auch prima, nicht nur für Kinder.
Ich werde mir von den 3 Girlanden basteln und sie dann vor dem Fenstern hängen.
Ist kein großer Aufwand und man hat etwas Besonderes.
Kleiner Bastelspass für Erwachsene ;-)denn man ist nie zu alt,
auch mal Kind zu sein.
5
#6
2.3.14, 00:19
Sowas kann ganz hübsch sein, allerdings gefällt mir eine PomPom-Variante besser. Man braucht nicht mehr, als du ohnehin schon verwendet hast: Eierschablone (kann man ja leicht selbst machen), dünnes Papier, Stifte, Nadel, Garn.

1. Eier auf das Papier zeichnen (Schablone benutzen, da sie gleich groß sein sollten) und ausschneiden.
2. Für einen PomPom ca. 5 (je mehr, desto besser) Papiereier übereinander legen, das oberste Ei in der Mitte (längs) falten, damit man eine annähernd exakte Mittellinie erhält.
3. Entlang dieser Linie die Papiereier mit einfachen Stichen zusammen nähen (geht sehr gut mit der Nähmaschine, aber von Hand funktioniert es auch).
4. Die einzelnen Papierschichten entlang der Naht so falten und auffächern, dass optisch ein dreidimensionales Ei entsteht.
5. Die PomPom-Eier einzeln an einen Zweig, oder neben-/untereinander als Girlande aufhängen.

Sieht übrigens auch in runder Form gut aus. Ich habe solche Girlanden mit meinen Patienten für die Leseecke gemacht, thematisch passend aus alten Buchseiten. Bunte PomPoms oder welche aus Notenblättern sehen auch gut aus.
3
#7 wermaus
3.3.14, 08:30
@Malin: Deine Variante gefällt mir gut.

Wenn mir meine kleinen Kinder aus dem Kindergarten so was gebastelt haben, habe ich es auch nett gefunden. Als Tipp einer Erwachsenen ist es unterirdisch.
3
#8
19.3.14, 12:23
@hasenfratz: und was macht man dann mit bemalten Gipseiern? An die Wand hängen? -> geht nicht, an den Strauch hängen? -> zu schwer. In Eierbechern stellen und in der Wohnung verteilen? -> kitschige Staubfänger.
Nee, da finde ich ja die Girlande noch besser.

@Malin: Pompons in Eiform am Strauch finde ich auch wirklich nicht toll. Der ursprüngliche Tipp gefällt mir besser.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen