Osternest mal anders - Alternativ gestalten

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich bin inzwischen etwas spät dran, mit dem Oster-Tipp für ein Osternest mal anders, aber ich hoffe nächstes Jahr, kann man ihn vielleicht brauchen:

An Ostern bekommt man ja auch öfters mal ein paar kleine Geschenke, neben Schokolade und Hase. Da ich mich immer über diese Wegwerf-Osternester ärgere (ich kenne nicht viele Menschen, die das Gras und Körbchen oder so wiederverwenden) habe ich mir letztes Jahr mal ein anderes Osternest überlegt, das nicht nur bei Kindern gut ankam, sondern auch den Erwachsenen Freude machte.

Die Wegwerf-Bestandteile (z.B. Korb und Gras) habe ich einfach durch wiederverwendbare Sachen ersetzt.

So wurde aus dem Osterkörbchen, eine Müslischüssel fürs etwas größere Nest, eine Tasse (gibts auch in größerer Ausführung, son "Pott" also) für das kleine bis mittlere Nest. Für das komplette Familiennest hab ich eine kleinere Salatschüssel genommen

Als Gras habe ich einfach grüne Halstücher/Schals reingepackt, bei dem Wetter passten die sehr gut, und wenn es nicht grade die super Iso-Wollstrick-Schlange ist, kann man die auch noch bei Frühlingswind tragen.

Für eine Freundin, die gerne strickt, habe ich ein grünes Wollknäul unten reingepackt.

Man kann das Behältnis (muss ja keine Schüssel sein, kann z.B. auch ne Vesperdose sein) in das Tuch einwickeln, dann siehts wie eine richtige Geschenkverpackung aus.

In das so gepolsterte Nest, kann man nun die Schokolade (wenn man möchte auch in wiederverwendbarer Verpackung, ich gestehe, bei mir gabs die Alufolien-Verpackungsversion aus dem Supermarkt :) )und den Osterhasen setzen.

Zum Hasen selber, geht natürlich immer die Schoko-Edition, aber es gibt hier ja auch sehr schöne Tipps, wie man aus wiederverwendbaren Sachen, Hasen zaubern kann oder man nimmt ein kleines Plüschtier.

Ich hoffe, ich konnte ein paar neue Ideen weitergeben oder anregen. Es geht mir nicht nur um Müllvermeidung, ich finde so ein persönlich gestaltetes Geschenk einfach schöner, bei dem man alles verwenden kann. Auch Erwachsene freuen sich, wenns neben der Schokolade noch was"alltagstaugliches" als Geschenk gibt.

Von
Eingestellt am

12 Kommentare


#1
2.4.13, 20:22
Tolle Anregung. Und Ostern kommt wieder.
Danke !
4
#2 redhairedangel
3.4.13, 06:29
Super Idee, habe auch schon eine Müslischale als Osternest geschenkt bekommen :)

Wobei ich auch immer die Körbchen und das Gras sammle. Habe zwar nur ein Kind, freue mich aber, wenn er möglichst viele davon suchen kann :D
2
#3
10.4.14, 08:11
ich habe das auch gemacht, die osternester mit müslischalen oder dekorative schälchen oder brotkörbchen oder ähnlichem ersetzt.

allerdings haben meine kinder schon die schränke voll davon und bekommen ihre osterkleinigkeiten in beklebten tüten oder so was


die idee ist allerdings gut. es geht ja manchmal auch was zu bruch
2
#4
10.4.14, 08:11
Na ja, finde ich nicht so toll. Ich bin mehr für das traditionelle Osternest und am besten draußen im Grünen!
1
#5
10.4.14, 08:35
Super Tipp! Daumen hoch! Das regt die Phantasie an!
3
#6
10.4.14, 08:36
tolle Sache,Dank sei Dir dafür!

Ich kaufe seit je her nicht diese fertigen Osternester. Bekomme ich mal eines geschenkt, werden Gras etc zur Wiederverwendung augehoben, läßt sich immer mal irgendwas draus basteln.

meine Ostergaben ( sind eh nur Kleinigkeiten) + bunte Eier und Süßigkeiten werden sehr kreativ verpackt.
1
#7
10.4.14, 08:46
Wunderbar! Die Idee ist ja unendlich variabel und natürlich vernünftig. Ich schlage als Möglichkeit schöne grüne Papierservietten vor, lässt sich sicher auch verwerten. Danke für genialen Tipp.
3
#8
10.4.14, 09:04
Schöner Tip!

als Kinder haben wir auf einem etwas flacherem Teller mit Zellstoff Kresse gesäht und daraus das Nest "gebaut". Für uns war das als Kinder total faszinierend.

Aber ich glaube das man heute keinen mehr mit einem Osternest ohne viel Shishi begeistern kann. Daher ist dieser Tip echt super!
4
#9
10.4.14, 10:48
Die Idee ist schön. Ich bleibe aber bei dem alten (Kressenest oder Körbchen mit Papiergras)
Erstens verwende ich genau die Sachen im nächsten Jahr wieder (naja, die Kresse nicht), es ist deutlich presiwerter, und ich selber hätte keine Lust auf wieder eine Müslischale die nicht zu den bereits vorhandenen passt. Nicht aus optischen Gründen, ich finde ein Sammelsurium eigentlich schön, aber der Stapel mit den nichtzusammengehörigen Schalen kippt immer um. :(
Gebe ich nur zu bedenken. An sich finde ich die Idee schön.
4
#10
10.4.14, 11:39
Sehr modern! Es ist aber auch gewöhnungsbedürftig.
Warum nicht! :-)
#11
11.4.14, 10:08
Ich nehme Kresse anstatt künstliches Gras. Das kann man anschließend auch essen.
1
#12
12.4.14, 09:02
am besten finde ich noch die materialien aus der natur wie holz, moos, heu oder stroh. deine idee ist gut, aber leider sind viele zu faul dafür. sie kaufen lieber etwas fertiges, schnell im vorbeigehen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen