So schmeckt die Pampelmuse nicht zu bitter - Pampelmuse richtig aufschneiden.

Pampelmuse ist euch zu bitter?

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Dann schneidet sie doch quer auf, also nicht von oben nach unten sondern durch die Mitte. Man kann dann die einzelnen Spalten wunderbar auslöffeln und der bittere Geschmack, der in den weißen mittleren Abtrennwänden (oh Gott, wie sollte ich die anders beschreiben-sorry) sind, muss man so nicht mitessen... übrigens die Sweetis die dunkelgrün sind, sind super lecker und süß, die rosa farbenden Pampelmusen sind auch nicht so bitter und sauer.

Von
Eingestellt am

5 Kommentare


#1 Die_Nachtelfe
10.1.12, 20:47
Zugegeben, ich kenne Pampelmusen gar nicht anders... waere nie auf die Idee gekommen, einzlene Stuecke zu essen. Aber naja, fuer die, die es nicht so machen, sicher ein wenig hilfreich.
1
#2
10.1.12, 21:14
Ich filetiere mir meine Pampelmuse/Grapefruit immer. Allerdings weniger so, wie man Orangen Filetiert, sondern zerteile sie nach dem Pellen in ihre Segmente und ziehe dann die Häute ab. Geht auch ganz gut und funktioniert auch bei Pomelos.
#3
11.1.12, 08:26
Ich habe die schon immer quer durchgeschnitten. Wusste gar nicht, dass man die auch essen kann wie eine Orange. Oder hab ich das jetzt falsch verstanden?
2
#4
11.1.12, 08:29
P.S. Wenn man die Grapefruits quer durchschneidet, kann man sie noch zuckern, wenn sie zu bitter sein sollten. Schmeckt gut!
-1
#5
21.1.12, 18:10
@mops: Prinzipiell ja, aber eben ohne die Häute um die Filets.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen