Panna Cotta mit Beerenkompott

Panna Cotta mit Beerenkompott
5
Fertig in 

Panna Cotta ist ein leckeres Dessert, welches den meisten nach einem guten Essen immer wieder gut schmeckt und es braucht nicht viele Zutaten zum Zubereiten. Einzig die Wartezeit sollte man einplanen, denn wenn die Panna Cotta gelieren soll, ist es sinnvoll, sie am Vortag zuzubereiten, damit man am Tag des Verzehrs das Beerenkompott auf die Creme verteilen kann, ohne dass Sahne und Kompott sich vermischen. Vorteil des Vorbereitens der Nachspeise am Vortag ist natürlich, dass man sich so um das Hauptgericht ausgiebig kümmern kann.

Ich habe das Dessert für zwei Personen berechnet, zur Zubereitung größerer Mengen kann man die Menge der einzelnen Zutaten ohne Probleme entsprechend anpassen.

Zutaten

2 Portionen
  • 2,5 Blätter Gelatine
  • 350 ml Sahne
  • 1 Vanilleschote
  • 100 g Zucker

Für das Beerenkompott

  • 400 g TK-Beerenmischung
  • 30 g Vanille-Puddingpulver
  • 1 EL Zucker
  • 250 ml Orangensaft
  • 1 Sternanis
  • 1 Zimtstange

Zubereitung

  1. Zuerst die Gelatineblätter in ein wenig kaltem Wasser einweichen.
  2. In einem die Sahne vorsichtig erhitzen.
  3. Die Vanilleschote halbieren, aufschneiden und das Mark herauskratzen. Das gibt man zusammen mit dem Zucker in die Sahne und lässt alles ganz kurz einmal aufwallen.
  4. Nun schaltet man die Temperatur herunter, sodass die Sahne nicht mehr kocht.
  5. Die eingeweichten Gelatineblätter werden ausgedrückt und unter Rühren in der Sahne aufgelöst.
  6. Dann alles eine weitere Minute sehr gut erhitzen, aber nicht stark kochen lassen.
  7. Ist die Creme ein wenig abgekühlt, kann man sie in passende Gläser oder Schalen füllen und zum Abkühlen zur Seite stellen. Später dann sollten sie die Nacht im Kühlschrank verbringen, damit die Creme gut geliert.
  8. Ich habe die verwendeten Gläser im Kühlschrank schräg gestellt, damit die Panna Cotta in dieser schrägen Position geliert und das Beerenkompott am nächsten Tag dann diese Schräglage noch einmal besonders betont. Es ist eine kleine Spielerei, nicht unbedingt nötig, aber sieht immer gut aus, wenn man das Dessert aufträgt.
  9. Für das Kompott dann am nächsten Tag den Orangensaft mit dem Puddingpulver und dem Zucker sowie den Gewürzen aufkochen.
  10. Nach einer kurzen Abkühlzeit nimmt man die Zimtstange und den Sternanis heraus und gibt die TK-Beerenmischung in den noch warmen Saft.
  11. Ist die Mischung abgekühlt, schmeckt man sie noch einmal ab, gibt sie sodann auf die Panna Cotta und kann das Dessert nach dem Hauptgang dann servieren.

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Süßer Himbeer-Zauber
Nächstes Rezept
Ricotta-Nachspeise mit Himbeeren
Profilbild
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,3 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
4 Kommentare

Rezept online aufrufen
Hol dir unsere besten Tipps als PDF / eBook!

Du druckst gerne unsere Tipps und Rezepte aus? Unter www.frag-mutti.de/ebooks findest du unsere besten Tipps und Rezepte zum Abspeichern und Ausdrucken. Nur 2,90 €!