Tapete reparieren

Papier-Tapete reparieren

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn an Wänden mit Papiertapeten Poster mit Klebebändern fixiert sind, ist das in Ordnung bis die Poster wieder runter müssen. Mit dem Klebeband löst sich oft ein Teil der Tapete mit ab. Reparieren? - kein Problem.

Etwas von der (hoffentlich aufgehobenen) übrig gebliebenen Tapete von der letzten Renovierung abschneiden und mit Wasser stark befeuchten bis das Tapetenstück weich geworden ist. Am besten in eine Schüssel mit Wasser geben und ca. 20 Minuten warten. Dieser Schritt ist nötig, damit später kein Übergang sichtbar wird.

Jetzt kann man mit etwas Geduld und Fingernägeln die hauchdünne Decksicht von der Tapete lösen und trocknen lassen. Jetzt schneidet man die Decksicht großzügig passend zu und bestreicht die Wand mit Tapetenkleister. Jetzt nur noch das zugeschnittene Stück andrücken und mit dem Pinsel glatt streichen.

Nach dem Trocknen ist an der Wand von dem Tapetenfehler fast nichts mehr zu sehen.

Tipp

Bei Mustertapeten auf das Muster achten und bei die Rollrichtung der Tapete beim Zuschneiden und Andrücken beachten, damit die Tapete an der reparierten Stelle nicht quer geklebt wird.

Von
Eingestellt am

5 Kommentare


1
#1 grinch
22.12.12, 20:01
Danke für den Tipp!
#2 Heupferd
26.11.13, 14:23
Super, hab das auch schon so gemacht, funktioniert einwandfrei
#3
15.10.15, 09:01
Geht das auch mit Rauhfaser-Tapeten?
3
#4 Helgro
15.10.15, 12:00
Raufasertapete hat keinerlei Muster und besteht aus einer Schicht.
Man kann also nur ein passendestes Stück auf die Fehlstelle auflegen und Ersatztapete und darunter vorhandene Originaltapete mit einem Cuttermesser schräg nach Innen ausschneiden.
Altes Tapetenstück entfernen und neues Stück Tapete mit eingekleistert in das entstandene Loch kleben.
Der schräge Schnitt gleicht in etwa die Ausdehnung zwischen nasser und trockener Tapet aus.

VG
#5
15.10.15, 12:03
Dankeschön!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen