Paprikaschoten Salat wird Gazpacho

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Elegante Metamorphose: Paprikaschoten Salat wird Gazpacho.

Im Sommer lieben wir marokkanisch/spanisch angehauchte Gerichte (allein der Duft der Zubereitung bringt diese Länder in die Küche) und somit machte ich u.a. für eine Dinner Party meinen Roten Paprikaschoten/Orangensalat. 3 rote Paprikaschoten grillen bis Haut schwarz ist, abpellen (NICHT unter fließendem Wasser, die Flüssigkeit die aus den Schoten herausquillt in einer Schüssel auffangen und verwenden!) in lange Streifen schneiden, dazu geviertelte Tomaten, 1 große Orange, geschält, dass Weiße weg- und in Segmente geschnitten, 1 Zwiebel, in ganz dünne Streifen geschnitten und eine Handvoll entsteinter grüner Oliven schön auf einem Salatteller drapieren.

Die Salatsoße macht es dann: Kreuzkümmel kurz trocken anrösten (wichtig!) mit 1 Zehe Knoblauch und grobem Seesalz kleinmörsern, Olivenöl dazu und alles in eine Paste rühren. Nach Geschmack Zitronensaft zugeben, bis es ausreichend als Salatsoße dient, über den Salat gießen und mit frischem grünen Koriander bestreuen (Blätter nur abziehen, er wird leicht matschig wenn gehackt und es sieht hübscher aus). Der Geruch des Kreuzkümmel mit Koriander ist fantastisch.

Alas - wie immer, hatte viel zu viel gemacht und entschied den Rest, so wie er war inklusive Salatsoße in den Mixer zu geben. Ein paar Turborunden weiter, hatte ich eine fantastische, tief-orange/rote cremige Suppe - die super schmeckte. Schmeckt am besten eisgekühlt als Sommersuppe - mit einem Eiswürfel, etwas kleingehackter roter Paprikaschote und kleingehackten frischen Kräutern im Cocktailglas serviert, so dass die Farbe bewundert werden kann - erfrischend, 0 Kalorien und eine Augenweide!

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


1
#1
15.8.12, 18:42
Oh ja, das kann ich mir beides sehr gut vorstellen. Danke für die leckere Anregung! Ein bisschen Sommer haben wir ja vielleicht noch.
#2
15.8.12, 18:44
PS. Das geht bestimmt auch mit anderen Rohkostsalaten. Griechischen oder Schopskasalat kann ich mir z.B. sehr lecker als Suppe vorstellen, auch oder gerade wegen den Käseanteilen.
#3 lupinchen16
15.8.12, 19:03
ich werde deinen salat zuerst mal probieren, der hört sich ja himmlisch an.... :-) mmmmhhhhh
#4
15.8.12, 19:05
Genau! z.B. übriggebliebenes Tzaziki und ich habe ähnliches auch mit gekochten Gemüseresten probiert und mit Brühe aufgegossen - auch das war gut, nur die Paprika"suppe" fand ich bisher am besten. Vielleicht auch wegen der intensiven Farbe!
#5
15.8.12, 19:06
danke auch an Lupinchen! Einfach mehr machen, dann hast Du beides :)
#6
15.8.12, 19:36
das hört sich ganz toll an,

nachdem ich gestern zum ersten Mal enthäutete Paprika gegessen habe, die so fein schmeckten, werde ich Deine Rezepte auch ausprobieren, die Zutaten sind in meiner Küche heimisch, danke für die Anregungen!

grünen Daumen und *****

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen