Zu dieser kalten Gemüsesuppe (Gazpacho) passt geröstetes Knoblauch-/ Kräuterbrot, gern auch als Croutons als weitere Einlage.
3

Gazpacho selber machen

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer

Gesamt

Dosenfutter First Class! Das Rezept für die spanische kalte Gemüsesuppe (Gazpacho) reicht für 2 Personen als Hauptmahlzeit oder für 4 Personen als Vorspeisen-Suppe.

Zutaten

  • 1 Dose geschälte, gehackte Tomaten / Pizzatomaten (Füllmenge 400 g)
  • 1 Salatgurke
  • ⅓ gelbe Paprikaschote
  • 1 mittlere Zwiebel
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 100 g Feta
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Rosenpaprika, gern auch Chilipulver oder Tabasco
  • 1 Prise Zucker
  • evtl. zum Abschmecken einen Spritzer Essig

Zubereitung

  1. Die Salatgurke schälen (wer hat, nimmt einen Julienneschäler). Die Schale nicht wegwerfen, sondern hier nachlesen, wie du die Gurkenschale vielseitig verwenden kannst. Danach die Gurke längs halbieren und entkernen, das Kernhaus wird weiter verwendet! Am besten gleich in einen hohen Mixbecher geben.
  2. Etwa ⅓ der Gurke in feine Würfel schneiden und in einem kleinen Schälchen beiseitestellen. Den Rest grob würfeln und ebenfalls in den Mixbecher geben. Die Zwiebel schälen, die eine Hälfte in feine Ringe schneiden, die andere Hälfte grob würfeln.
  3. Beides getrennt kurz in kochendem Wasser blanchieren. Das geht bei der kleinen Menge mit Kaffeebechern in der (erst das Wasser heiß machen, dann mit Zwiebeln nochmal kurz in die Mikrowelle geben). Die groben Zwiebeln durch einen Sieb abgießen und zu dem Kernhaus und der Gurke in den Mixbecher geben. Die feinen Würfel auch in einen Sieb geben und zum Abtropfen beiseitestellen.
  4. Die Paprika (am besten gehäutet) in kleine Würfel schnippeln, in einem Schüsselchen anrichten.
  5. Den Feta in ca. 1 cm große Würfel schneiden, ebenfalls in einer Schale zurechtstellen.
  6. Knoblauch schälen, in den Mixbecher zu den Zwiebeln etc. werfen, das Olivenöl und die Dosentomaten auch dazu geben. Mit Salz, Pfeffer, Paprika (Chili/Tabasco) sowie einer Prise Zucker würzen und mit dem Schnellmixstab zu einer feinen Suppe pürieren.
  7. Die Suppe würzig abschmecken, bei Bedarf etwas Essig zum Abrunden nehmen.
  8. In tiefen Bowls servieren, die fein gewürfelten Einlagen kann man separat zu Tisch geben, dann kann jeder selbst bestimmen, was er hineingeben möchte.

Tipps

Dazu passt geröstetes Knoblauch-/ Kräuterbrot, gern auch als Croutons als weitere Einlage.

Bei den Einlagen kann man gut variieren, z. B. hart gekochtes gehacktes Ei / Radieschen / geröstete Pinienkerne / Staudensellerie / Oliven in Scheiben geschnitten / gekochter oder geräucherter Schinken. Eurer Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt.

Guten Appetit!

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Voriger TippN├Ąchster Tipp

Noch keine Kommentare

Rezept kommentieren

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter