Penne finocchio

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Für vier Personen:

500 g Penne
250 g Schweinehack
1 EL Fenchelsamen
1 Dose geschälte Tomaten 800g
1 kleine Chili, getrocknet
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 El Balsamico
50 g Butter
Salz, Pfeffer, 2 TL Zucker zum Abschmecken
Evtl. frischer Fenchelgrün

Pfanne gut erhitzen, Fenchelsamen unter Rühren anrösten. Auf ein Schneidebrett 1 EL Olivenöl geben, die Fenchelsamen aus der Pfanne auf das Schneidebrett geben und sehr gut mit einem großen und scharfen Messer zerkleinern. Dann einen EL Olivenöl in die Pfanne geben und das Schweinefleisch anrösten, bis es etwas Farbe genommen hat. Vorsichtig salzen!

Die kleingehackten Zwiebeln, den Knoblauch, die Chili dazugeben, gemeinsam alles weiter dünsten. Mit einer Dose geschälter Tomaten ablöschen. Eine Stunde köcheln lassen.

Abschmecken mit Balsamico, Zucker, Pfeffer, Salz und auf kleiner Flamme eine halbe Stunde weiter kochen lassen. Zum Schluss den Stich Butter dazu. Mit der al dente gekochten Penne vermischen. Etwas Parmesan darüber streuen und vermengen. In einer großen, flachen Schale anrichten und auf den Tisch stellen. Evtl. mit frischen Fechelgrün garnieren.

Alternativ kann man auch eine Mischung aus Rind- und Lammhack oder beides jeweils pur nehmen. Oder als vegetarische Alternative: Veggie-Hack oder sehr klein geschnittener frischer Fenchel mit Grün. Statt Parmesan passt auch ein wenig geriebener Pecorino-Käse. Vorsicht, sehr geschmacksintensiv.

Von
Eingestellt am

16 Kommentare


#1
20.12.10, 12:27
Klasse Rezept. Hört sich super lecker an.
Leider bin ich ein absoluter Fenchelhasser. Man kann ihn ja sicher einfach weglassen oder etwas anderes nehmen.
Danke
Frohe Weihnachten
#2
20.12.10, 13:25
@aivlys: bei Penne finocchio den Fenchel weglassen? Und wenn du keine Nudeln magst, dann lässt du auich die Nudeln weg? Aber Hauptsache, ein Kommentar.

Zum Rezept: lecker!
#3
20.12.10, 14:46
@aivlys: Fenchel weglassen ist eine "tolle" Idee ;-)

Könnte man den Fenchelsamen auch im Mörser zerkleinern, oder wird er da zu intensiv?
#4
20.12.10, 16:51
@AlfredENeumann: Brauchst ja nicht gleich krummer Hund zu mir zu sagen. Habe es nicht böse gemeint. Und schließlich habe ich ja auch danke gesagt.
Also bitte keine Beleidigung.....
1
#5
20.12.10, 18:24
@aivlys: Dein Kommentar spricht für dich selbst.
#6
20.12.10, 18:27
@Himbeerfleischer: Mit Fenchelsamen wäre ich vorsichtig, wenn du ihn zerkleinerst max. einen Teelöffel nehmen. Durch das Rösten schmeckt es mir persönlich aber besser.
#7
20.12.10, 19:41
@AlfredENeumann: kein Kommentar
#8
21.12.10, 08:07
Vertragt euch! Es ist Weihnachten!
#9
21.12.10, 20:04
Die Nudeln gab es hier heute abend. Mein Freund, der normalerweise keinen Fenchel mag, war total begeistert!!
Es war suuuperlecker!!!
#10
22.12.10, 17:19
kann nur sagen, ein tolles Rezept. Danke.
#11
23.12.10, 09:59
Wohin ist denn der Fwnchelsamen verschwunden? Wann muß ich den denn dem Ganzen beimischen?
Vielleicht bin ich ja auch einfach zu blöd?????
#12
23.12.10, 13:42
@pleitegeier
ich misch den Fenchelsamen nach dem Chilianrösten und vor den Tomaten bei. - denk ich mal - , oder?
#13
23.12.10, 16:51
Mir gehts wie dem vorherigen Schreiber: Ich HASSE Fenchel. rezept hört sich aber wirklich lecker aan
#14
24.12.10, 08:01
An alle! FROHES FEST
#15
24.12.10, 08:26
@nahil: Danke, wünsche ich Dir und allen andern auch. Mit all den Tips und guten Rezepten, sollte, jedenfalls dem Festmahl, nichts entgegen stehen!
1
#16
24.12.10, 15:31
Ich habe das Rezept ausprobiert. Habe den Fenchel am Anfang, mit den anderen Zutaten, zu dem Fleisch gegeben. Beim Abschmecken habe ich festgestellt, dass man den Fenchel nicht schmeckt, also habe ich noch 1,5 TL in den Mörser gegeben, zerstoßen, und ihn mit dem Pfeffer, Salz und Balsamico zugegeben.

Dann hat die Soße nach einer Spur von Fenchel geschmeckt.

Übrigens habe ich weißen Balsamico genommen, da spart man sich den Zucker. Im Rezept war kein Hinweis, was man denn für Balsamico nehmen sollte.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen