Penne mit Blauschimmelkäse-Sahnesoße

Dieses Gericht schaut nicht nur lecker aus, es schmeckt auch einfach köstlich!
3
Fertig in 

Hallo, ihr Lieben! Eigentlich mag ich keinen Blauschimmelkäse. Einzig bei dem Nudelgericht "Penne Gorgonzola" - das liebe ich, hatte es jedoch bisher selbst noch nie gekocht. Beim Italiener schmeckt mir das super, und nun wollte ich das mal selbst versuchen. Erst mal hatte ich dazu so einige Rezepte angeschaut, aber meist fehlte mir eine Zutat. Dann dachte ich, weshalb nachkochen? Ich habe ja beim Kochen sehr gerne meinen ganz eigenen kreativen Kopf. Ich habe einfach mal losgelegt, genommen, was ich im Vorrat hatte, und es schmeckt mir super. Dachte so lange ich noch weiß, wie ich es zubereitet habe, schreibe ich euch hier gleich mal mein Rezept rein.

Und ihr wisst ja, keiner muss das so nachkochen. So ein Rezept, finde ich, sollte einfach nur eine Anregung sein. Selbstverständlich kann man andere, weniger oder mehr Gewürze verwenden. Auch bei den Zutaten, es bleibt euch selbst überlassen, ob ihr mehr Milch, Sahne sowie Schmand oder Ähnliches verwendet. Bei den Mengen bin ich immer ein Chaot, ich koche größtenteils viel zu viel für mich. Ich kann mich einfach nicht an die kleinen Mini-Kochmengen gewöhnen, die ich mit meiner Magenverkleinerung noch essen kann. Ist aber auch wieder kein Problem, da darf sich dann öfters mal meine liebe Freundin freuen, wenn sie nach der Arbeit hungrig ins steigt und auf dem Handy entdeckt, dass sie zum Essen eingeladen ist.

Zutaten

4 Portionen
  • 500 g Penne Nudeln
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz
  • 1 Stück(e) Zwiebel
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Mehl
  • 200 ml Milch
  • 200 ml Sahne
  • 200 ml Saure Sahne
  • 125 g Blauschimmelkäse
  • 1 Prisen Salz, Pfeffer, Knoblauchpulver, Kardamom und Korriander
  • 2 TL Petersilie

Für die Butter-Brösel-Schmelze

  • 1 EL Butter
  • 1 EL Semmelbrösel

Zubereitung

  1. Die Penne mit dem TL Salz und dem EL Olivenöl im Wasser nach Geschmack abkochen. Ich selbst mag es gerne etwas weicher als "al dente" (bissfest).
  2. Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und mit dem EL Butter glasig dämpfen, das Mehl hinzufügen und auch kurz andämpfen lassen. Vorsicht, es sollte nicht dunkel werden.
  3. Mit Milch und Sahne ablöschen, gut verrühren, sodass es ohne Klumpen ist. Dazu nutze ich gerne einen Schneebesen.
  4. Jetzt noch die saure Sahne hinzufügen und mit den Gewürzen abschmecken.
  5. Nun gibt man den zuvor etwas klein geschnittenen Blauschimmelkäse hinzu und lässt diesen in der Sahnesoße schmelzen und aufkochen.

Die Butter-Brösel-Schmelze

Den letzten EL Butter mit den Semmelbröseln leicht anbräunen.

Nudeln auf dem Teller anrichten, Käsesoße darüber und obendrauf als Topping die Butter-Brösel-Schmelze geben und noch etwas Petersilie.

Wie findest du dieses Rezept?

Passendes Video zu diesem Rezept
Voriges Rezept
Spaghetti mit Hähnchen-Bolognese
Nächstes Rezept
Spaghetti mit Serano-Schinken und Ei
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,7 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
4 Kommentare

Rezept online aufrufen
Hol dir unsere besten Tipps als PDF / eBook!

Du druckst gerne unsere Tipps und Rezepte aus? Unter www.frag-mutti.de/ebooks findest du unsere besten Tipps und Rezepte zum Abspeichern und Ausdrucken. Nur 2,90 €!