Perfekte Omeletts für faule Köche

Jetzt bewerten:
3,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Der Tipp ist wirklich von meiner Mutti :) Man nehme einen Zip-Lock Gefrierbeutel, fülle Käse (schmeckt SUPER), Schinken, Champinions, Paprika oder was auch immer für ein Omelett gewünscht wird, hinein. Zwei oder drei Eier hinein (je nach Hunger), Salz und Pfeffer rein und ab damit in einen Topf mit kochendem Wasser. 14 Min kochen lassen und fertig ist das perfekte Omelett :)

Ideal auch zum Brunchen mit mehreren "Geschmäckern". Einfach den Namen auf die Tüte schreiben (Edding) und alle haben gleichzeitig ihre Omeletts.

Guten Appetit!

Von
Eingestellt am
Themen: Omelett

27 Kommentare


#1 Sebastian M.
2.1.06, 12:09
Was für Ideen die Leute immer kommen :-)
#2 Michaela W.
2.1.06, 12:37
Witzige Idee - aber wie bekomme ich das Omelett aus der Tüte, ohne mir die Flossen zu verbrennen?
#3
2.1.06, 22:12
Du kost den Plastikbeutel?
#4 Christine
2.1.06, 22:50
Verquillst du das ganz denn nicht vorher ?
Oder schüttelst du den Beutel so lange bis sich alles verteilt hat ?
Oder wird der Beutel wirklich, nachdem man die Zutaten hinein getan hat, sofort ins Wasser gegeben ?

Die Idee find ich ja an sich ganz gut, aber ich würde vorher alles gut vermengen.
#5 Futzi
3.1.06, 02:20
Also ein Omelett wird in einer Pfanne zubereitet. Was Du da machst ist ein Gemenge aller Zutaten und kommt als grosser Klops aus'm Beutel.
#6
3.1.06, 14:36
Plastikbeutel (Gefrierbeutel) kann man ohne Probleme in kochendes Wasser legen, mache so meine Serviettenknödel, nicht in der Serviette sondern im Plastikbeutel und wenn man zu viel hat kann man sie im gleichen Beutel einfrieren.
#7 Emmi
3.1.06, 15:01
LOL Michaela, dafür hab ich leider keinen Tip *lach* ...

Brauchst den Beutel blos kurz schütteln, das verteilt sich automatisch auch beim kochen, und ja, gleich nach dem befüllen ins kochende Wasser.
#8 djot
3.1.06, 22:00
naja, ich habs dann doch gern angebraten und nicht geünstet bis wabbelig.
#9 chilli-lilli
4.1.06, 23:34
hab ja viel fantasie, aber in diesem fall kann ich mir das nicht vorstellen.wie ist denn dann die konsistenz oder die form?
#10
5.1.06, 08:33
Die Konsistenz ist wie bei normalen Rühreiern (umso länger du sie kochst, desto fester werden sie, ist wohl logisch!) und die form ist wie ein gerolltes Omelett!
#11
5.1.06, 14:10
Jetzt hab ich das schon 10 Minuten gekocht,und die Mischpoke ist immer noch nicht weich
#12
5.1.06, 15:40
@14:10 - du musst die eier schon aufschlagen und nicht in der schale darein schmeißen!
#13 acitb
2.2.06, 13:14
also unter einem perfektem omelett versteh ich was leckeres..
nich son gekochtes-ei-mit-zutaten-klops
#14 Mark
26.5.06, 04:40
das auge ißt nicht nur mit, sondern kocht auch mit.. eklig! :P
#15 www.jungekueche.de/blog
12.4.07, 11:38
Ich nenne das, was Du da machst, Eierstich und das ist eigentliche eine Einlage für die Suppe.
#16 ickeauch
9.10.08, 09:44
Wozu brauch ich eigentlich den Beutel?
#17
3.1.10, 08:49
Hallo, ebenso kann man mit dem Eierstich für eine klare Suppe verfahren. Ich lege den Beutel dann mit in den Kartoffeltopf, um Energie zu sparen.
Liebe Grüße
malenkira
#18 Steffi M. Black
3.1.10, 09:26
unglaublich !
das ist wirklich ein phantischer Tipp.
1
#19
3.1.10, 10:17
Da geht aber ein Ei in der Pfanne wesentlich schneller. Eh das Wasser heiß ist und dann nochmal ca 14 Minuten kochen. Ich denk da lieber an meine Energiekosten und rühre das Ei ordentlich in der Pfanne und brauche nur 2 Minuten.
#20 Trixi3107
3.1.10, 10:51
Liest sich ja echt urig
#21 Maja26
3.1.10, 14:30
konni-kind hat recht, das dauert viel zu lang, ausserdem hat jungekueche auch recht, das ist ein Eierstich und kein Omelette. Wird ganz anders schmecken und bestimmt gräuslich aussehen.. stell mir das auch nicht ganz gesund vor, wenn man Plastik so lange kocht ..??
1
#22
3.1.10, 19:02
@Steffi M. Black: Der Tipp mag ja phantastisch sein, aber glaub mir, mir ist jetzt noch schlecht. Hab es heute mal ausprobiert, weil ich ja auch immer sehe dass ich so wenig Zeit wie nötig in der Küche brutzeln muss. Aber dieser Tipp ist wirklich nix. Nun habe ich es mir statt mit meinem Mann mit meinem Hund geteilt, er mochte es wohl. Aber ich muss ganz ehrlich sagen, wenn ich das ganze Zeug zusammengerührt habe kann ich es auch kurz in die Pfanne geben und normal langsam backen.
#23
3.1.10, 22:41
Der Tip sollte eigentlich eher bei "Skurilles" stehen......
#24
4.1.10, 10:10
@konni-kind: Hallo, ich sprach von Eierstich und nicht von Omelett.
#25 gallaplacidia
4.1.10, 19:00
Viele Tipps finde ich super, aber bei diesem sehe ich echt keinen Vorteil, weder geschmacklich noch zeitlich ;-))
#26
21.1.10, 08:06
ich habe den Tipp mit 2 Eiern ausprobiert. Da haben sich nicht einmal Eigelb und Eiweiß vermischt. Was habe ich falsch gemacht? Muss es auf höchstet Stufe kochen? Das ist dann doch aber reine Energieverschwendung!
#27
8.6.10, 20:23
Bin ja nun wirklich experimentierfreudig, aber dass ist leider in meinen Augen ein Gematsche.
Nix für ungut, ich mache das Omelette dann doch lieber auf die Klassische Art und habe noch ein wenig Röstaroma dazu.

Ideal finde ich auch nicht den Vorschlag fürs Brunchen. Da sind für die vielen Geschmäcker zu viele Platten an. Energieverschwendung.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen