T-Shirts, Tassen, Schürzen & mehr

T-Shirts, Tassen, Schürzen & mehr

In unserem Merch-Shop findest du eine tolle Auswahl an Artikeln mit unseren neuen Logos - Jetzt shoppen!
Das fertige Radieschenpesto passt wie jedes Pesto perfekt zu Nudeln, Reste sind mit Öl bedeckt lange haltbar.
6

Pesto aus Radieschen mit eigenem Grün

Voriger Tipp Nächster Tipp
32×
Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:

Dass man das Grün von Möhren wie Kräuter verwenden kann, wusste ich schon länger. Jetzt habe ich mich auch einmal an Radieschengrün herangewagt und aus wenigen Zutaten ein Pesto gezaubert. Denn während man nach Möhrengrün suchen muss, werden Radieschen immer mit Grün verkauft.

Zutaten

  • 1 Bund Radieschen
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Handvoll Sonnenblumenkerne
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken
  • Olivenöl zum Konservieren

Zubereitung

  1. Radieschen samt Grün gut waschen
  2. das Radieschengrün in der Salatschleuder trocknen 
  3. Radieschen halbieren oder vierteln
  4. Knoblauchzehe schälen
  5. Sonnenblumenkerne in einer ohne Fett rösten
  6. Alle Zutaten zusammen in eine Schüssel geben und mit dem Pürierstab pürieren
  7. Mit Salz und Pfeffer abschmecken

Wie Pesto zu Nudeln servieren. Sollte etwas übrig bleiben, in ein schmales Glas füllen und mit Olivenöl bedecken. Das Olivenöl kann vor der Weiterverwendung untergerührt werden.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

13 Kommentare

1
#1
30.4.19, 13:50
Mir sind Radieschen meistens zu scharf, aber für dieses Rezept werde ich mal welche verarbeiten. Durch das Grün wird die Schärfe ja sicher auch noch gemildert, oder?
Es dauert aber noch einige Zeit, bis wir welche in unserem Garten ernten können, aber dann ...
Danke für das Rezept!
1
#2
30.4.19, 13:51
Eine schöne Variante und tolle Bilder 👌!
1
#3
30.4.19, 13:53
Die Fotos 2 bis 6 hatte ich mir noch gar nicht angesehen.
Die sind wirklich sehr schön.
1
#4
30.4.19, 16:40
Tolle idee! wusste nicht dass das geht . Danke :-)
#5
30.4.19, 17:51
Danke für eure netten Kommentare auch zu den Bildern. Ich muss noch anmerken, dass die frisch pürierten Radieschen eine weniger appetitliche graue Farbe haben, aber nach kurzer Zeit so appetitlich avocadogrün werden. In diesem Fall führt das Anlaufen mal zu einem positiven Ergebnis.😀
1
#6
30.4.19, 19:26
Da hast du meinen Geschmack getroffen. Pesto mit Sonnenblumenkernen ohne Öl und so schnell gemacht. Die nächsten Radieschen müssen dran glauben. 
1
#7
30.4.19, 19:51
habe das Radieschen Pesto nur mit Blättern ( und Walnüssen und etwas Parmesan) gemacht und die leichte Schärfe passt perfekt zu Nudeln, Spätzle, Spargel
2
#8
30.4.19, 20:44
Aus Radieschen und -grün bereite ich leckere Cremesuppen zu. Man kann das Grün durchaus verwenden und ich halte Dein Pesto mal im Auge. Radieschen gehören bei mir auf den täglichen Speiseplan: Ich bin seit Jahrzehnten radieschensüchtig: Je schärfer um so besser.
1
#9
1.5.19, 09:45
übrigens: die Radieschenpflanze ist total anspruchslos und gedeiht problemlos im Balkonkasten ... man kann meist schon nach 3 Wochen ernten
1
#10
1.5.19, 09:58
@Agnetha: das Experiment ist aktuell bei mir in Planung :-)
#11
1.5.19, 13:34
@knoedel5: Verwendest du nur das Grün für das Pesto und die Radieschen selbst gar nicht? Das habe ich schon mit Karottengrün gemacht, weil das immer sehr viel ist.
Bei Radieschen ergibt ein Büschel Wurzeln+Grün immer eine gute Menge.
Parmesan dazu würde mir auch schmecken. Ich reiche den immer getrennt, weil manche bei uns den nicht mögen.
#12
3.5.19, 14:38
xldeluxe_reloaded # 8 :
Sehr zu empfehlen dein Cremesüppchen 👌- ist bei uns , seit du es uns hier vorgestellt hast , fixer Bestandteil in unsere "Suppenküche" ☺.
1
#13
3.5.19, 20:56
Ha! ich habe Radieschen viel zu eng gepflanzt und musste ausdünnen. Dieser Tip kam genau richtig!! Da ich keine Nüsse oder Pinienkerne hatte, habe ich Butter erwärmt und mit Radieschengrün püriert, etwas Salz dazu und ich hatte superleckere Kräuterbutter. morgen muss ich Nüsse kaufen, ich will auch Radieschenpesto!Danke für die tolle Idee

Rezept kommentieren

Emojis einfügen