Pesto haltbar machen

Jetzt bewerten:
3,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Pesto lässt sich ganz leicht zubereiten: Basilikum, Knoblauch, Pinienkerne und gutes Olivenöl mit etwas Salz ganz fein pürieren. Normalerweise gehört hier noch Parmesankäse dazu. Ich friere das Pesto ohne den Käse in kleinen Portionen ein. Wenn ich es dann als Nudelsoße essen möchte, gebe ich den geriebenen Käse in das aufgetaute Pesto und rühre es mit etwas Nudelwasser auf.

Von
Eingestellt am


8 Kommentare


#1 Claus12
24.8.06, 15:00
Hi Marion,
das Rezept - so ungefähr- , habe ich vor ca 1 Woche ins Forum gestellt. Aber mit dem einfrieren - gut, werde ich mal ausprobieren, Basilikum habe ich noch genügend auf der Terasse-
#2 Fraefrae
24.8.06, 15:19
Genauso macht es mein Vater (!) schon seit Jahren. Er hat eine riesen "Basilikumplantage" im Garten und macht dann "Gefrierpesto". Schmeckt bestens. Wir Kinder bekommen immer einge Gläschen ab.
#3
24.8.06, 18:33
...nur ein glaesschen????
1
#4 Groundhog
25.8.06, 14:36
Mal ne ganz blöde Frage: Pesto ist doch ewig haltbar (min 1/2 Jahr), und verliert auch nichts vom Aroma. Wozu also einfrieren ? Oder habt ihr solche Monster-Basilikum-Plantagen, daß euch die Schraubdeckelgläser ausgehen ?
Übrigens: ich habe letztens mein Pesto mit der Nussmischung von Aldi gemacht, Pinienkerne waren mir zu teuer. Praktisch kein Unterschied ! Gruß, Groundhog
#5
9.7.11, 21:22
und wie hält es länger ohne Kühlschrank und TK?
1
#6
26.10.11, 19:25
@schnel55: Immer schön Öl aufgießen, damit alles Luftdicht abgeschlossen ist.
#7
15.3.13, 16:37
@Theki: Wie viel Öl muss man denn aufgießen?
#8
15.3.13, 16:53
@schneewante: Soviel Öl aufgießen, dass nichts mehr rausschaut!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen