56a2763fab1ea

Petersilie einfrieren

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Petersilie waschen, trocken-"schleudern", mitsamt den Stängeln, den ganzen Bund in eine Plastiktüte stecken und einfrieren.

Nach dem Frosten werden durch schnelles Daraufpatschen, die Blättchen von den Stängeln gelöst. Stängel herausnehmen und die abgefallenen Blättchen in kleine Behälte umfüllen und schnell wieder im Froster unterbringen.

Das eignet sich auch noch für jede Menge anderer Kräuter.

Von
Eingestellt am

64 Kommentare


5
#1
4.8.11, 00:02
Hi, genauso mache ich es auch kaufe jetzt frische Kräuter ,also meinen Wintervorrat frisch auf dem Markt vom Gärtner und los gehts
-43
#2
4.8.11, 00:23
Der Tip ist so alt wie die Menschheit peng
9
#3
4.8.11, 07:22
Ich mache es auch so - es gibt aber bestimmt einige, die das noch nicht kannten.
19
#4
4.8.11, 07:30
@calimero007: Diese Bemerkung ist so überflüssig wie ein Kropf
22
#5
4.8.11, 07:31
Genau. 123stpo456.
#calimero007 Wenn Dir solche Tipps nicht gefallen, weil sie so alt wie die
Menschheit sind, dann schreib hier doch einfach nix. peng und ende.
3
#6
4.8.11, 07:43
Guter Tipp, machen wir auch oft so.
5
#7
4.8.11, 07:46
Und ich weiß jetzt endlich, wie ich meine frischen Kräuter einfrieren kann! Danke
4
#8
4.8.11, 07:50
Wird probiert, guter Tip...
9
#9
4.8.11, 08:00
so ähnlich mache ich es auch, allerdings schneide ich die dicken Stiele vor dem Einfrieren ab. Wenn ich Petersilie brauche, wird die Petersilie im Gefrierbeutel zerdrückt, sie ist fast klein gehackt und gebrauchsfähig. So spare ich das Umfüllen.
4
#10 wermaus
4.8.11, 08:13
Ist doch ein guter Tipp.... und das Feinwiegen kann man sich auch sparen.
8
#11
4.8.11, 09:46
calimeroo007, woher hatten die Menschen früher Gefrierschränke?
3
#12
4.8.11, 10:37
ich hatte bis jetzt immer was falsch gemacht beim einfrieren von Kräutern. Meine hatte ich gleich feingewiegt und dann eingefroren. War immer matschig. Hatte es sein gelassen. Werde jetze aber diese Art probieren
Danke
3
#13
4.8.11, 10:39
Ob das auch beim Dill klappt? *nachdenk* Auf jeden Fall ist der Tipp super.
4
#14
4.8.11, 10:55
@Courti59: Geht mit Dill auch allerdings nicht ganz so gut. Eignet sich auch bei Fenchelblüten, bei Holunderblüten etc....
3
#15
4.8.11, 12:36
Also ich mach das auch so mit der Petersilie, dem Dill und meiner Minze. Nur das ich auch die dicken Stengel abschneide, aber den Rest lass ich wie es ist. In den gekauften Kräutern sind doch bestimmt auch die Stengel drin(?!), wir sehen´s nur nicht, weil´s klein ist. ;) Guter Tipp, lorenz88888! (so viele 8...!)

@claudze: Der war gut, ich kicher jetzt noch! ;)
5
#16 Oma_Duck
4.8.11, 12:44
Dachte beim Titel des Tipps auch zuerst: "Was solls, wo doch Petersilie aus der TK-Truhe ein alter Hut ist. Aber der Trick mit dem "Draufpatschen" hat mich überzeugt. Werde es ab sofort auch so machen.
1
#17 lorenz8888
4.8.11, 13:26
Liebe Userdina, was machst Du mit Minze, außer Tee?
4
#18 lorenz8888
4.8.11, 13:28
an @claudze: Ich mußte auch kichern...
12
#19 lorenz8888
4.8.11, 13:34
Ich habe hier noch einen Typ, noch von Uroma und Oma: Mohrrüben, Petersilienwurzel, Sellerie, Liebstöcklkraut durch den Fleischwolf drehen (grobe Scheibe), mit viel Salz vermischen, in Schraubglas füllen. Das Ergebnis bei Bedarf beim Braten verwenden und vor allem bei Rind- oder Hühnersuppe mitkochen. Das geht auch o h n e T i e f k ü h l e r !
1
#20
4.8.11, 15:48
Ich friere meine Kräuter immer grob zerkleinert ein. Ich hol sie aus dem Garten, wasche sie unter fließendem Wasser ab und schleudre sie trocken anschließend grob schneiden und ab in die Truhe. So kann man Schnittlauch, Petersilie usw. ganz einfach portionieren.
3
#21
4.8.11, 18:25
Sehr guter Tipp.
So friere ich auch Sellerieblätter ein und die geben meinen
Suppen und Eintöpfen im Winter den richtigen Geschmack.
6
#22
4.8.11, 18:48
@calimero007: Ist bekannt, es gibt immer welche, die schon immer alles wussten ...
3
#23
4.8.11, 20:06
Prima Tipp - ich kannte ihn noch nicht! Aber so praktisch und einfach.
5
#24
4.8.11, 22:28
@calimero007: ...bei welchen Ausgrabungen hat man den ersten Gefrierschrank gefunden?
2
#25 lorenz8888
5.8.11, 00:08
@calimero007 In welchem Tiefkühler wurden die Peperoni in Deinem/Ihrem Tipp eingefroren??????
16
#26
5.8.11, 00:11
@calimero007: höre al zu:
diese Seite ist nicht für die UUUUUromas sondern für das ganze Jungvolk.
ich glaube mal nicht das diese Zielgruppe schon alles wusste!

das ist ein guter solider Tipp.

ich mache ihn auch bei Dill so nur blase ich kurz die Tüte auf, so liegen die zarten Teilchen einfach lockerer drin und können dann leichter von dem Stängel gelöst werden.
11
#27
5.8.11, 09:12
@gitti2810: ich gehöre leider auch nicht mehr zum Jungvolk. Trotzdem lerne ich hier immer noch viel dazu, worüber ich sehr dankbar bin.
Nach den Motto: "man kann alt werden wie eine Kuh und lernt immer noch dazu
4
#28
7.8.11, 06:26
Ich habe kürzlich eine Riesentüte Petersilie geschenkt bekommen, bin dann auch angefangen, die fein zu schneiden und einzufrieren. Dann habe ich meine "echte" Mutti gefragt, die hat mir dann genau den Tipp dann gegeben, klappt prima! Also, bin auch schon ein alter Zausel, und habe dazu gelernt, Kicher, Lorelei, Kühe werden heutzutage nur 8-10 Jahre alt... trotzdem ein cooler Spruch
+1 und Daumen hoch für den Tipp und für die Kommentare
#29
7.8.11, 06:45
Hach, soviel zu alter Zausel... jetzt habe ich ja erst kapiert, dass die 1+ NICHT wie eine Schulnote bewertet wird...Ich schäme mich - ganz fürchterlich...!
Und bin nicht nur häss- und gräss,-
sondern auch noch gräu- und abscheulich!!!
5
#30
7.8.11, 07:33
2 Tipps für die Neulinge in Sachen Küche:

- Wer keine Salatschleuder hat, kann die gewaschenen Kräuter oder den Salat auf ein Küchenhandtuch legen, alle 4 Ecken zusammenfassen und dann mit dem gestreckten Arm schnell ein paar große Kreise durch die Luft machen. Die Enden natürlich gut festhalten, sonst fliegt alles durch die Küche ...

- Ich rolle immer mit dem Wellholz über die gefrorenen Kräuter drüber. Der Boden einer Kasserole geht auch (z. B. auch um Fleisch zu plattieren. Peng drauf >> und das Fleisch/die Kräuter sind platt.).
5
#31
7.8.11, 09:25
@calimero007: überflüssiger Kommentar.

Der Tipp ist super. Vielen Dank dafür. Daumen hoch!!!
5
#32
7.8.11, 11:48
Ich finden das einen Supertipp. Habe ich z.B. noch nicht gewusstDas ist doch ein praktischer Tipp, den ich z.B. noch nicht gewußt habe. Die anderen blöden Kommentare überlese ich einfach.
3
#33
7.8.11, 11:50
Der Tipp ist gut. Man spart das Hacken. Aber: Weshalb die Stengel von der Petersilie entfernen? In der modernen (Sterne-)Küche werden diese genauso verwendet. Sie sind genauso geschmack- und gehaltvoll wie die Blätter. Also, nicht verschwenden. Aber nur Blattpetersilie verwenden. Die krause Petersilie eignet sich eher nur als Deko.
2
#34
7.8.11, 12:27
Ich bereite mir auch mein Suppenkraut selbst zu. Denn, wenn ich es kurzfristig benötige, hat der Supermarkt es nicht mehr. Weil.....? Jedenfalls benötigt man sehr, sehr viel Salz zum Konservieren. Früher gab es nämlich keinen Froster, aber im Winter trotzdem Suppengrün!!!!! Dabei sollte man nicht vergessen, das Gefäß in den Kühlschrank zu stellen. Da steht es sicher und gut. Und nach dem Verbrauch die Mahlzeit erst am Schluß salzen, damit es nicht übersalzen wird. Ich weiß, viele Mitglieder wissen das. Aber - vielleicht gibt es ja Mitglieder, die es einfach mal ausprobieren möchten. Viel Erfolg.
Runzel
3
#35 lorenz8888
7.8.11, 16:42
Danke für Euere Zuschriften! Die unsachlichen überlese ich einfach. Mache auch immer wieder neue Erkenntnisse und freue mich über Tipps! Gruß, lorenz8888.
3
#36 Wilfried52
7.8.11, 17:32
So wird es gemacht und der Tipp ist immer wieder gut. Ich schnippel bei Petersilie immer alle Blätter mit einer scharfen Schere von den Stielen oder zupfe sie ab, dann muss ich gar nicht lange nach Stielen suchen und die Tüte bleibt zu. Wenn alles wieder gut gefroren ist, schüttel schüttel und ich binde die Tüte einfach etwas tiefer ab und ober wird abgeschnitten.
3
#37
7.8.11, 19:16
Toller Tipp! Habe mich bisher auch immer abgemüht: gezupft und dann ohne Stiele eingefroren. Bei Bedarf draufgepatscht kannte ich zwar, aber daß man die Stiele ohne weiteres auch verwenden kann, war mir doch neu. Wieder was gelernt.
1
#38
7.8.11, 21:12
@ichlieberot: Dass das mit Hollerblüten auch gut geht, ist ein guter Tipp!
1
#39
7.8.11, 22:18
Ich kannte es noch nicht, habe immer vorher gerupft und gehackt.
1
#40
7.8.11, 23:01
Super Tipp, kannte ich auch noch nicht.
2
#41
8.8.11, 04:30
@lorelei: Du sprichst mir aus dem Herzen
1
#42
8.8.11, 19:19
@tanteju: Danke Dir ich lerne gerne immer wieder neues. Außerdem kann man sich nicht immer alles merken.
#43
13.8.11, 15:39
Da habe ich auch etwas neues gelernt.Man lernt nie aus.
2
#44
14.8.11, 18:10
Hier iss noch so n alter Zausel, der da immer was falsch gemacht hat. Meine Petersilie wurde zwar nie matschig, wenn ich sie gehackt eingefroren hab, aber mit diesem tollen Tip kann ich viiiiieeeeeel Arbeit in der Küche sparen. Danke...... und Daumen hoch!
1
#45 lorenz8888
14.8.11, 22:23
Freut mich, daß mein Tipp doch einigen helfen kann. Danke für die Zuschriften!
1
#46 Dora
27.10.11, 07:13
@lorenz8888: also, ich bin auch nicht mehr jung und für mich ist der Tipp vollkommen neu und so praktisch! Obwohl er doch "so alt wie die Menschheit" ist, war er bei mir noch nicht "angekommen"! Ich habe mich immer mit den Kräutern in der Küche abgemüht, aber jetzt weiß ich, Dank deiner Hilfe, dass es auch einfacher geht und werde in Zukunft (hoffentlich) dran denken.
Herzlichen Dank liebe lorenz8888 für diesen tollen Tipp!
1
#47
27.10.11, 08:19
@lorenz8888:

Minze mach ich an Soßen oder Dips oder an den Couscous (da geht nix ohne Minze) oder an Nachtisch usw.
Ich koche gerne orientalisch.

Als ich mal keine Minze mehr hatte, aber für Couscous welche brauchte, hab ich einfach Pfefferminztee genommen und die getrockneten Brösel druntergemischt. War zwar nicht so intensiv wie frische, es hat aber gut geschmeckt.
1
#48 lorenz8888
27.10.11, 11:41
Minze habe ich noch nie zum Würzen genommen. Wird ab sofort probiert. Danke!
1
#49
27.10.11, 12:13
@lorenz8888: Aber bitte vorsichtig sein beim Würzen der Speisen. Ich würze mit Salz immer am Ende der Kocherei. Dabei kann man sich nämlich ganz schön verschätzen. Oft vergißt man, daß ja diese Würzmischung nur duch Salz konserviert wird. Und dann passiert das versalzene Maleur.(Kann - aber muß nicht passieren )
1
#50
27.10.11, 12:18
@lorenz8888: Hab ja noch was vergessen. Minze nehme ich auch zum Würzen von Hackfleischteig. Gibt ein tolles Aroma. Aber auch hier gilt, weniger ist mehr.
Viel Spa0 beim Probieren.
#51
27.10.11, 17:17
Schaut mal bei Asterix vorbei: Asterix bei den Briten. "Gekochtes Wildschwein mit Pfefferminzsoße? Die spinnen, die Briten.....".

Na gut, muss ja nicht unbedingt englische Küche sein, ich probier das mal aus. Aber Couscous muss ich nun wirtklich nicht haben.
2
#52
27.10.11, 17:35
@Horst-Johann Lecker:

Ich steh auch nicht auf englische Küche.
Ich koche mehr orientalisch. Ist auch gesünder und leckerleckerlecker .....
Und in meinen Couscous gehört nun mal Minze.
Auch in den Couscous-Salat.
Wer das Rezept mal ausprobieren will, einfach melden.
Meine Freunde verlangen immer meinen Couscous-Salat, wenn irgenwo eine Party ist .....
1
#53 Wilfried52
27.10.11, 17:37
Da gebe ich dem Johann Recht, für einen Kuss stände ich zur Verfügung, aber bei einem Couscous muss ich passen. Vielleicht liegt das an einer schlechten Erfahrung in Tunesien, das Essen hat mich zwei Tage Urlaub gekostet.

Ich wünsche natürlich allen Couscous Fans guten Appetit.
1
#54
27.10.11, 19:04
Ich steh auch mehr auf Küsse........ wer küsst mich?
1
#55 lorenz8888
27.10.11, 19:13
Wenn Du die Augen zumachst: Ich.
1
#56 Dora
27.10.11, 19:32
@wattebällchen: ich melde mich für das Rezept! Ich habe bloß leider keine Minze - geht das auch ohne?

Danke schon mal und liebe Grüße aus Sachsen.
#57 Wilfried52
27.10.11, 19:41
Das hört sich ja alles sehr verlockend an, aber da nehme ich doch lieber das Couscous von wattebällchen.

MfG und einen schönen Abend
1
#58
28.10.11, 18:48
@Dora und Wilfried:

Hier mein Rezept für Couscoussalat (kalt) :
500 g Couscous (gibts im Supermarkt oder im Türkenladen) mit 500 ml heißer Brühe (Fleisch- oder Gemüsebrühe oder Instantbrühe) aufgießen in einer großen Schüssel.
Erst die heiße Brühe und dann den Couscous reinrieseln lassen, sonst gibts dicke Klumpen, die sich schlecht zerteilen lassen.
Beim Einrieseln lassen bitte mit Kochlöffel rühren.

Alles quillt innerhalb von wenigen Minuten auf. Ab und zu den quellenden Couscous mit einer Gabel umrühren, damit er locker wird.

Dann mache ich zum Couscous rein:
1 rote, 1 gelbe und 1 grüne Paprika in ganz kleinen Würfeln.
Wer will, kann noch Mais drunter tun (aus der Dose).

Abgezupfte und gehackte Blätter von 2 Stengeln frischer Minze oder getrocknete zerriebene Pfefferminzteeblätter (der Inhalt aus 3 Teebeuteln geht auch, das ist dann pulverig. Hab ich auch schon in der Not gemacht ...).

Mit Salz und Pfeffer vorsichtig sein, weil evtl. in der Brühe schon drin ist.
Geschnittene Frühlingszwiebeln oder 1 Zwiebel reinreiben (Reibeisen).
Ein paar schwarze gehackte entsteinte Oliven, Knoblauch nach Geschmack.
Manche machen auch noch Fetastückchen drunter.

Da ich iranischen Couscous mache, kommen noch getrocknete Berberitzen dazu (mit heißem Wasser überbrühen, damit sie saftig werden, dann abgießen). Berberitzen bekommt man in orientalischen oder indischen Läden. Berberitzen kennt man auch hier unter dem Namen Bitzbeerli, Sauerdorn oder Essigflaschel.
Googelt es mal, dann werdet ihr sagen "Ach das ist das...". Hierzuland zäunt man mit dieser Stachelhecke Grundstücke ein. Der Strauch hat rote Blätter und kleine ovale rote Beeren, die sehr vitamin-C-reich sind. Man kann auch Marmelade draus machen. Es ist auch eine Heilpflanze.

Wer keine findet, kann auch Cranberrys oder Preiselbeeren drunter machen. Das sind ja auch säuerliche Früchte.

Manche machen Tomaten drunter. Das kann man machen, aber der Salat zieht dann ganz viel Wasser und ich mag keine solche Matsche. Zudem ist der Couscous, falls etwas übrig bleiben sollte, am nächsten Tag verschimmelt ..... Und das wäre doch schade. Ohne Tomaten ist mir das noch nie passiert.

Dann gebe ich Essig dazu und (Oliven-)Öl (je nach Geschmack). Der Salat schluckt gut Soße. Er sollte saftig, aber nicht matschig sein.

Es gibt ganz viele verschiedene Couscoussalatrezepte. Googelt es mal.
Wie gesagt, diese Variante wird immer für "Mitbringepartys" angefordet.
#59 Dora
29.10.11, 20:37
@wattebällchen: Herzlichen Dank für das Rezept. Das klingt wirklich gut. Ich bin immer offen für neue Rezepte und werde es bald ausprobieren und dann berichten.
Die nächste Feier kommt bald, aber vorher werde ich es erst mal selbst testen.
#60
23.8.13, 08:07
calimero: Seit wann gibt's Gefriertruhen, du Kasper?
#61
25.8.13, 14:26
Macht Ihr das auch mit glatter oder nur mit krauser Petersilie? Ich habe es neulich mal mit glatter gemacht und das ging leider nicht ganz so gut mit dem "Patschen", wie mit krauser. Evtl hätte ich etwas vorzerkleinern sollen?
#62
25.8.13, 15:02
@Dora:

Es muss nicht immer alles rein, was angegeben ist. Das sind nur Optionen.

Aber das Grundrezept ist immer mit bunter Paprika , Zwiebeln und Berberitzen. Minze immer.

@ # 61:
Glatte Petersilie ist zwar würziger, fällt aber durch das Einfrieren zusammen. Dann sieht man nimmer, dass das mal Petersilie war ......
Ich friere die krause ohne Stängel ein, dann mit dem Wellholz über die Tüte rollern >>> alles zerbröselt und kann portionsweise entnommen werden. Rest kommt wieder in den Gefrierschrank.
1
#63 lorenz8888
26.8.13, 11:43
@Pier_und_Aitse: Mich stört es nicht, wenn die Petersilie nicht klitzeklein ist. Der Geschmack ist bei glatter P. einfach intensiver. Zum Garnieren kann man ja krause P. nehmen, evtl. extra einfrieren.
#64 KEV
13.11.14, 12:28
@calimero007:

Ich z.b. kannte diesen tipp noch nicht ;-)
Da ich gestern auf dem markt einen riesenbund petersilie geschenkt bekommen habe, ist dieser tipp für mich gold wert ;-)

Ich bin dankbar das es diese seite gibt, da ich immer noch was finde das ich nicht kenne.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen