Pfifferlinge (Eierschwammerl) richtig lagern

Natürlich schmecken Pfifferlinge am besten, wenn man sie sofort nach dem Pflücken verarbeitet, aber oft hat man nicht gleich Zeit. Mit diesem Tipp erhöht sich die Lagerungszeit auf 2 bis maximal 3 Tage.

Weil ich des öfteren sehe, dass Bekannte und Freunde Eierschwammerl im Kühlschrank oder Tupperdosen lagern, wollte ich eine kurze Anleitung geben, wie Eierschwammerl/Pfifferlinge gelagert werden sollten, sodass sie so lang wie möglich frisch bleiben.

Hier meine Tipps:

  1. Bereits beim Pflücken der Schwammerl darauf achten, dass man sie nicht beschädigt und schön sanft (am Stiel) und mit der Wurzel aus der Erde zieht. Dabei ist es am besten, wenn man die Schwammerl möglichst weit unten am Stiel, mit dem Handrücken zur Erde zeigend zwischen Ring- und Zeigefinger einklemmt und vorsichtig anhebt.
  2. Die gepflückten Schwammerl in einem Leinensack sammeln, dort sammelt sich die Feuchtigkeit in den Fasern und diese hält die Pfifferlinge noch während des Suchens frisch und knackig. Weiter sorgt ein Leinensack für ausreichend Belüftung, so kann die Luft gut zirkulieren und die Schwammerl werden bereits während der Suche optimal "behandelt".
  3. Sobald du genug Schwammerl gesammelt hast, solltest du sie zügig aus dem Sackerl nehmen und in einer möglichst großen Schachtel aus Karton lagern. Lege die Schachtel zuvor noch mit Zeitungspapier oder Küchenpapier aus.
  4. Die Schwammerl dann möglichst großflächig in der Schachtel verteilen und darauf achten, dass sie möglichst wenig aufeinanderliegen. Das Zeitungspapier/Küchenpapier sorgt dafür, dass es während der Lagerung nicht zur Schimmelbildung kommt, da es die überschüssige Feuchtigkeit aufsaugt.
  5. Die Schachtel dann an einen kühlen Ort stellen, aber bloß nicht in den , denn dort ist das Milieu viel zu feucht. Am besten eignet sich eine gut durchlüftete Stelle im Keller, der Speisekammer oder auf einer kühlen (nicht sonnigen) Fensterbank.

Natürlich schmecken die Pfifferlinge am besten, wenn man sie sofort nach dem Pflücken verarbeitet, aber oft hat man nicht gleich Zeit. Mit den oben genannten Tipps zur Lagerung kann man die Zeit vom Pflücken bis zum Verarbeiten der Schwammerl auf etwa 2 bis maximal 3 Tage erhöhen. 

Voriger TippNächster Tipp
Tipp erstellt von
am

Jetzt bewerten

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

Noch keine Kommentare

Tipp kommentieren

Kostenloser Newsletter