Pflaumenkuchen mit Butterrührteig | Frag Mutti TV

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer

Koch- bzw. Backzeit

Gesamt

Diesen einfachen Kuchen mit Pflaumenbelag mache ich sehr gerne, sobald die Pflaumen bei uns reif werden. Dafür friere ich mir auch gerne Pfaumenhälften ein. Diese lege ich auf ein mit Klarsichtfolie belegtes Brett. Sobald sie gefroren sind kommen sie in ein Tiefkühlsäckchen.

Der feine Rührteig ist für unterschiedliche Obstkuchen geeignet. Als Belag eignen sich auch sehr gut entsteinte Kirschen oder halbierte Marillen.

Zutaten

Für den Rührteig:

  • 250 g Butter
  • 200 g Puderzucker
  • 350 g Mehl
  • 6 Eier
  • 1 TL Vanillezucker
  • ½ Pck. Backpulver
  • Etwas Zitronensaft

Für den Belag:

  • 1 kg entkernte und halbierte Pflaumen

Zubereitung

  1. Alle Zutaten für den Teig sollten Zimmertemperatur haben, dann lässt sich der Rührteig rasch herstellen.
  2. Zuerst wird die Butter in Stücke geschnitten und schaumig gerührt.
  3. Danach kommt der Puderzucker dazu. Diese Zutaten werden dann gut miteinander verrührt.
  4. Im Anschluss werden nach und nach die Eier eingerührt. Dabei ist es wichtig, jedes Ei gut unterzurühren, erst dann kommt das nächste hinein.
  5. Mit etwas Zitronensaft und dem Teelöffel Vanillezucker wird der Teig aromatisiert.
  6. Das Mehl wird mit dem Backpulver vermischt und kann optional noch durch einen Sieb geseiht werden. Die Mehlmischung kommt dann in die Butter-Ei-Masse und wird rasch eingerührt.
  7. In der Zwischenzeit bereitet man sich ein Stück Backpapier vor und legt es auf ein Backblech. Darauf verstreicht man den Teig mit einer Teigkarte.
  8. Die Pflaumen werden gewaschen und abgetrocknet und anschließend halbiert und entsteint.
  9. Mit der offenen Seite nach oben drückt man sie leicht in den Teig. Dabei sollte man darauf achten, dass die Pflaumen in Reih und Glied liegen und man später optisch schöne Kuchenstücke schneiden kann.
  10. Danach im vorgeheizten Backrohr bei ca. 170 Grad in der mittleren Schiene den Kuchen für ca. 25 Minuten goldbraun gebacken.
  11. Nach dem Auskühlen schneidet man den Kuchen in schöne Portionen und bestreut diese kurz vor dem Servieren mit Puderzucker.

Der Kuchen bleibt lange saftig und hält sich im zwischen 1-5 Grad maximal 3 Tage. Ich wünsche gutes Gelingen beim Nachbacken!

Als Alternative mit Marillen:

Leckere Marillenkuchen-Stücke abgedeckt unter einer Glaskuppel.Leckeren Marillenkuchen vom Blech in quadratische Stücke schneiden.

Folge unserem Kanal "Frag Mutti TV" auf YouTube:

Kostenlos abonnieren

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

14 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter