Pizza mit Thunfischboden low carb

Pizza mit Thunfischboden (Low Carb)

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Pizza ohne Reue (Low Carb) mit Thunfischboden - leckere kohlenhydratarme Pizza: 

Zutaten

  • 2 Dosen Thunfisch im eigenen Saft
  • 2 Eier
  • passierte Tomaten
  • 200 g geriebenen Käse
  • Belag nach Belieben und Geschmack

Zubereitung

  1. Den Thunfisch gut abtropfen lassen und mit den Eiern zu einer Art Brei verrühren.
  2. Diesen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben (das Backpapier etwas mit Öl einreiben, damit die Pizza nicht kleben bleibt), rund formen und im vorgeheizten Backofen (Ober-und Unterhitze) bei 180 Grad ca. 15 Minuten backen.
  3. Dann die Pizza bzw. den Boden aus dem Ofen nehmen, (samt Backblech) und die Tomatensoße darauf verteilen.
  4. Wie gewohnt belegen, zum Schluss den geriebenen Käse darauf verteilen und noch mal für ca. 10 Minuten in den Ofen geben, bis der Käse goldgelbe Blasen schlägt.

Diese Pizza gibt es ab und zu bei uns zum Abendessen, geht recht schnell, macht satt und man kann sie ohne Reue genießen.

Gleich vorweg: Nein, das Rezept ist nicht von mir, aber deshalb muss ich es euch ja nicht vorenthalten. Viel Spaß beim Austesten und nur so zur Info: die Thunfisch-Diskussion hatten wir erst ;)

Von
Eingestellt am

36 Kommentare


2
#1
27.5.15, 11:38
Huhu,
klingt gut. Da mein Sohn Thunfisch liebt, möchte ich das gerne mal ausprobieren.
Frage mich nur gerade, ob dieser Thunfisch-Boden zusammenhält,,,,,, ?
Ich mache nämlich ab und zu mal Thunfisch-Frikadellen, die sehr lecker sind, aber doch beim Braten ganz gerne mal ein bisschen auseinanderfallen, obwohl ich sie richtig gut ausdrücke und in Paniermehl wälze (für den besseren Halt und Geschmack).
Übrigens: danke für den Tipp!
2
#2
27.5.15, 13:24
Das will ich auch mal machen, das Rezept hört sich gut an! Danke dafür!
1
#3
27.5.15, 13:32
Das wird auf jedenfall mal ausprobiert. Damit der Boden zusammenhält würde ich noch etwas Mehl untermischen.
2
#4
27.5.15, 14:16
Keine Bange, der Boden hält sehr gut zusammen, NFischedick! Mehl solltest Du weglassen.

Ich hab diese Pizza letzte Woche direkt zweimal gemacht. Ich hatte verschiedene Rezepte gefunden und auch erst dieses hier ausprobiert. Wirklich sehr lecker! Allerdings war mir der Boden doch etwas fest, daher habe ich beim nächsten Mal etwas körnigen Frischkäse (Hüttenkäse) untergerührt (ca. 70g pro Dose Thunfisch & Ei). Dadurch braucht der Boden etwas länger beim ersten Backen (ca. 25 Min.), ist aber auch etwas lockerer.

Mein Belag besteht aus Tomatenmark (mit etwas Wasser und Pizzagewürz angerührt), Zwiebeln und etwas Käse. Nach dem Backen gibt's noch einen Teelöffel Knoblauchöl und etwas Oregano drüber.

Ich find sie sehr lecker und werde diese Pizza auf jeden Fall öfter machen.
8
#5
27.5.15, 15:04
Wieso "Pizza ohne Reue"? Es sollte näher erläutert werden, warum man auf die traditionelle Teigunterlage verzichten sollte. "Low Carb" ist für mich zunächst mal nur ein Schlagwort. Warum sollte man den Genuss einer "Normalpizza" bereuen?

Eigentlich ist es ja auch gar keine Pizza - es gibt ja auch keine "Wurstbrot ohne Brot".;-)
#6
27.5.15, 17:20
@Watershed: Dann werde ich es erst mit Frischkäse ausprobieren. Sollte es mir dann doch nicht so gelingen dann werde ich es doch mit Mehl probieren.
3
#7
27.5.15, 17:41
@spectator: dachte ich doch tatsächlich für einen Moment, es geht auch ohne ... was soll ich hier deiner Meinung nach erläutern, die eingesparten 1000 kalorien? und egal, wie es heißt, es schmeckt ;)
1
#8
27.5.15, 18:02
@NFischedick: Der Hüttenkäse sorgt nicht für mehr Bindung, sondern - im Gegenteil - für mehr Lockerheit. Das Mehl kannst Du tatsächlich völlig weglassen, sonst wird's steinhart!
Das Ei bindet da schon genug!
5
#9
27.5.15, 18:11
@-ellipirelli-:
Na, das ist doch schon mal ein Ansatz - es geht also ums Kalorien sparen. Spaghetti Bolognese ohne Nudeln, Fischbrötchen ohne Brötchen - usw. usw. , ist doch egal, wie man es nennt.

Wiki sagt: "Pizza ist ein vor dem Backen würzig belegtes Fladenbrot aus einfachem Hefeteig aus der italienischen Küche". Nixe Brote, nixe Pizza. Capisci?

Ciao
Spettatore
#10
27.5.15, 18:28
@Watershed: Wie ich schon sagte: Ich werde es ausprobieren.
3
#11
27.5.15, 19:01
@spettatore: si, ho capito, sei un witzebolde ;)
#12
27.5.15, 19:20
guter tipp..bereits mehrfach ausprobiert..geht auch klasse mit gekochtem blumenkohl statt thunfisch.ist beides geschmacksneutral
1
#13
27.5.15, 19:32
ich hab's auch mal mit geraspelten zucchini ausprobiert aber das war mir dann zu wässrig, wahrscheinlich habe ich die zucchini nicht ausreichend ausgedrückt, ich bin immer so ungeduldig ... darf ich wissen, wofür ich den Daumen runter bekommen habe?
1
#14
27.5.15, 19:40
@-ellipirelli-:
Ich habe ihn dir grad weggemacht. Da verdteht wohl jemand keinen Spass.
1
#15
27.5.15, 19:48
Dein Rezept klingt für mich sehr interessant. Das werde ich mal ausprobieren.
Mit low carb habe ich noch gar keine Erfahrung. In letzter Zeit höre ich aber immer wieder davon. Ich werde mich mal über diese Thematik informieren.
5
#16 eisernelady
27.5.15, 20:06
Ich glaube nach wie vor, dass bei einer normalen Pizza der Hauptteil der Kalorien nicht vom Teig stammt, sondern vom Belag ( Salami, Käse, Oliven). Low Carb würde ich nicht als grundsätzliche Ernährungsform empfehlen, oft zu einweißreich und daher auf Dauer nierenschädigend. Die meisten Menschen in Europa haben Vorfahren, die Ackerbauern und Viehzüchter waren und sich entsprechend kohlenhydratreich ernährtem. Warum der moderne Mensch unter andrem von Kohlenhydraten fett wird, liegt an der Menge, die er überhaupt an Nahrung zu sich nimmt und an der Tatsache, dass sich zu wenig bewegt wird. Letzten Endes ist der Körper eine Rechenmaschine.
Zuviel Essen plus zuwenig Bewegung gleich Fett.
4
#17
27.5.15, 20:20
@Spectator:
Sei doch nicht so pingelig ;-)
Bauernbrot ist ja auch ohne Bauer
und Hüttenkäse ohne Hütte ;-D
Die Dinge sind so wie wir sie benennen,
machen wir es lange genug, übernimmt es auch Wikipedia! ;-))
1
#18
27.5.15, 20:26
@bollina: Danke schön!
1
#19
27.5.15, 20:36
@eisernelady: wir ernähren uns nur abends kohlenhydratearm nachdem meine Tochter ein paar Kilo loswerden wollte. Wie bei allem sollte man ein gesundes Maß finden. Abends kein Brot, reis, Kartoffeln oder nudeln waren für mich erst eine Umstellung, da wir abends warm essen. Inzwischen ist es zur Normalität geworden und wir genießen ab und zu mal die Ausnahme.
5
#20
27.5.15, 20:36
Schönes Rezept !
Mit Karfiol (Blumenkohl) kannte ich das bereits.
Werde es demnächst mal mit Thunfisch probieren . Danke !

eisernelady #16 :

Du hast recht - sich ausschließlich nach dem low carb Prinzip zu ernähren kann sich schädlich auswirken. Meine Älteste hat sich eine geraume Zeit strikt daran gehalten (weiß der Himmel warum.....). Mit dem fatatalen Ergebnis, daß sie plötzlich Wasseransammlungen in den Fingern und Beinen bekam. Der Arzt sah schlussendlich die Art der Ernährung als Ursache .
2
#21
27.5.15, 20:40
ellipirelli #19 :

So mach' ich das auch . Ist ja bei allem so : Alles mit Maß und Ziel :-) .
1
#22
27.5.15, 20:42
@penguschi: ich finde thunfisch nicht gerade geschmacksneutral ... hab sogar schon überlegt, mal den Belag wegzulassen und nur mit käse zu überbacken.
2
#23
27.5.15, 20:49
Mal ganz was anderes, nicht schlecht. Gefällt mir, Daumen hoch
1
#24
27.5.15, 21:16
ich ernähre mich größtenteils low carb und deshalb werde ich es ausprobieren. low carb heißt kohlenhydratarm, nicht kalorienarm. aus diesem grund esse ich auch tomatensuppe mit viel creme fraiche, schlagsahne und viel butter auf meinem eiweißbrot.
1
#25
27.5.15, 21:19
Ich halte auch nichts von einer strikten Low Carb-Ernährung oder - noch schlimmer - No Carb, wie bei der Paleo-Diät.
Ich halte mich da schon lieber an diese Ernährungspyramide der DGE. Aber wenn ich den ganzen Tag schon Porridge und Brot esse, reduzier ich abends schon mal (nicht immer) gern die Menge weiterer Kohlenhydrate. Daher bin ich auch auf dieses "Pizza"-Rezept gekommen.
Wenn man den Käse nicht so dick drauf tut, geht's auch mit den Kalorien und sättigt gut.
3
#26
27.5.15, 21:49
die Kombination Thunfisch-Käse finde ich gruselig ... aber ich fühle mich durch dein Rezept angeregt, mal wieder Thunfisch "Frikadellen" zu machen und bedanke mich herzlich für den Hinweis mit dem Hüttenkäse zur Bindung ...mir fallen die nämlich auch oft auseinander obwohl ich Mehl oder Haferflocken reinmische


btw ... mir persönlich machen auch grosse Mengen Kohlenhydrate nichts aus aber ich habe z.B. eine Kollegin, die seitdem sie sich low carb ernährt ihre Migräne fast los ist !
1
#27
28.5.15, 08:51
@Agnetha:
Eigentlich muss ich Dir zustimmen. Ich finde Thunfisch und Käse zusammen auch mehr als gewöhnungsbedürftig. Ich wüsste auch noch gar nicht so recht, welchen Belag ich da nehmen sollte, weil Thunfisch doch einen sehr starken Eigengeschmack hat. Werde wohl nur auf Gemüsebelag (Paprika, Tomaten, Oliven, evtl. hartgekochtes Ei) gehen. Tatsächlich schmecken auch Möhren zu Thunfisch. Ich mache ab und zu mal Möhren-Thunfisch-Salat, der schmeckt erstaunlicherweise richtig super.
Wenn ich z. B. meine Thunfisch-Baguettes mache, überbacke ich die auch nicht mehr mit Käse. Vielleicht kann man aber Mozzarella oder einen ganz milden Parmesan nehmen, ich werd's ausprobieren. Erlaubt ist ja, was einem selber schmeckt.
Ja, die Thunfisch-Frikadellen könnte ich auch mal wieder machen. Ich gebe da immer noch klein gewürfelten Paprika rein und würze mit etwas Schärfe (Chili-Pulver, o.ä.)
#28 marasu
28.5.15, 09:04
Ehrlich, mit Low Carb kann man es auch übertreiben.
Wenn schon, dann nehm ich als "Boden" eine ordentliche Portion Blattsalat und gebe Thunfisch und andere Zutaten oben drauf, spart ausserdem noch Energie, weil es nicht in den Ofen muss.
#29
28.5.15, 13:34
@Agnetha: @lakshmi: Von Thunfischfrikadellen habe ich noch nie was gehört oder gelesen. Kann mir mal jemand das Rezept dafür geben?
#30
28.5.15, 17:55
@NFischedick: Trag mal oben rechts in die Suchleiste "Thunfisch-Spaghetti-Puffer" ein. Ein Rezept, dass ich vor sieben Jahren mal vorgeschlagen habe, unter anderem Namen, weil es noch keine festen Usernamen gab 2008. Ich liebe es immer noch!
1
#31
28.5.15, 18:05
@Spectator: Bitteschön, dein Rezept https://www.frag-mutti.de/thunfisch-spaghetti-puffer-a15448/
1
#32
28.5.15, 18:14
@HörAufDeinHerz: Danke für den Link! Das Rezept hört sich richtig gut an.
1
#33
28.5.15, 18:14
@HörAufDeinHerz: Danke für den Link! Ich habe mir das Rezept gespeichert. Das probiere ich nächste Woche aus. Danke dafür!
#34
28.5.15, 22:16
@NFischedick: ich mache die wie "normale" Frikadellen, nur dass ich anstelle von Hackfleisch Thunfische aus der Dose nehme
#35
28.5.15, 22:22
@Agnetha: Auch nicht schlecht! Wird auch ausprobiert! Danke!
#36 Pink_lady
28.5.15, 22:38
@Spettatore: Yepp:)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen