Plastikkanister als Körbchen verwenden

Jetzt bewerten:
3,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Aus 5-Liter-Kanistern, wie z.B. diesen mit destilliertem Wasser, kann man auch sehr praktische kleine Körbchen machen: Auf den Rücken legen (den Kanister!), mit einem Filzstift in der obigen Mitte und ein Stück seitlich runter einen Handgriff aufmalen, ca, 3-4 cm breit. Dann auf beiden Seiten in gewünschter Höhe ringsum den Korb abzeichnen. Dabei den ursprünglichen Handgriff möglichst einbeziehen und den Auslass abschneiden.

Wenn du erst mal einen Einschnitt hast, geht das problemlos mit einem Küchenmesser; ansonsten: wer ein Teppichmesser hat, kann das nehmen. Aber Vorsicht: das gleitet da durch wie durch Butter. Wenn du den alten Griff dranlässt, kannst du das Körbchen auch ziemlich hoch im Regal verstauen und herunterholen (bin selbst ganze 1.62 cm "groß").

Früher bekam ich schon mal 10-Liter-Kanister; das war noch praktischer, denn da konnte man sehr schön alles Mögliche drin sammeln. Aber auch die kleinen sind praktisch.

Von
Eingestellt am

14 Kommentare


#1
29.3.11, 18:17
Ein NAchtrag zum Weiterverwenden eines Kanisters als "Körbchen". Ich habe erfahren, dass es nicht so leicht ist, sich das vorzustellen. Also:

Ich meinte mit "auf den Rücken legen", den Kanister auf die schmale Seite so zu legen, dass der Ausguss oben und der Griff unten ist. Der obere Rand des "Körbchens" wird dann unterhalb der Tülle/des Verschlusses und oberhalb des Griffes (also dazwischen)gezeichnet. Ca. 2 cm vor der Mitte der Längsseite dann rechtwinklig nach oben für den Handgriff (damit der dann 3-4 cm breit wird und man es von oben tragen kann), obenrüber runter auf die Gegenseite und zurück zur Seite mit Griff und Schraubverschluss. Die andere Seite speigelverkehrt.
Hoffentlich klappt es; wenn Ihr es mal versucht, ist es bestimmt leicht nachzuvollziehen - hoffe ich.
1
#2
29.3.11, 18:31
Liest sich toll. Ich habe den totalen Nichtdurchblick. Ein Foto wäre gut. Dann ist es bestimmt auch ganz logisch.
#3
29.3.11, 18:45
Dahlie!!
Deine Idee ist nicht schlecht, und ich habe sie auch verstanden. Aber ich frage mich, wofür brauchst Du soviel destiliertes Wasser???
#4
29.3.11, 19:03
Also ohne Foto rührt sich bei mir auch grad gar nix :( obwohl ich gerne bastel und Phantasie eine meiner Stärken ist. Bitte einmal knipsen!!
#5
29.3.11, 19:28
@wollmaus: Zum Bügeln? Im südlichen Deutschland z.B. ist das Wasser zwar super lecker, aber auch sehr kalkhaltig. Deshalb ist destilliertes Wasser im 5-Liter-Kübel ruckizucki leer!

Und wer sich nicht vorstellen kann, wie das "Plastikkörbchen" aussehen soll -> wie schaut denn ein Körbchen aus? Hats "Klick" gemacht?
#6
29.3.11, 19:43
@Teufelsweib1966: Kennst du den Spruch: Der Ton macht die Musik? Dein Ton ist recht spöttisch, das finde ich nicht angebracht.
#7
29.3.11, 20:09
Als Aufbewahrungskiste bestimmt ne gute Idee.
Als Tragerl wohl er schlecht geeignet, da ich mir vorstellen kann, dass das Kunststoff doch ziemlich in die Haut einschneidet.

Für den, der den Platz hat, ist das sicherlich ne gute Idee.
#8
29.3.11, 20:16
Ja, zum Bügeln brauche ich das destillierte Wasser, außerdem für den kleinen Zimmerbrunnen; da kommt schon was zusammen. Denn wenn es sehr heizungstrocken ist, mus der Luftbefeuchter ran, schon meines Asthmas wegen.
Kommt noch dazu, dass ich diese Körbchen nicht dutzendweise rumstehen habe, sondern erst einige. In einem habe ich z.B. die Gartenkleingeräte drin, die paar Fleckentfernungssachen hausen auch in einem; wenn ich stricke, kommt ein sonst wegrollendes Knäuel schon mal in Hausarrest. Und das nächste ist für Schrauben und solches Kleinzeug gedacht.
Aber Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt was die Verwendung betrifft; ich habe nur ein paar Möglichkeiten beschrieben. :-))
#9
29.3.11, 20:35
Den Gedanken mit den Wollresten hatte ich auch. Bei uns waren die immer in einem Plastikbeutel. Sehen konnte man dadurch nix. Aber durch so einen Kanister kann man den Inhalt doch besser sehen.
#10
29.3.11, 21:54
@waldfee-oldenburg: Vielleicht sollte man aber auch nicht immer jedes Wort auf die Goldwaage legen? So schnippisch war das auch wieder nicht.
#11
29.3.11, 22:02
@waldfee-oldenburg: Der Ton ist nicht spöttisch, der ist ernst gemeint!

So sage mir doch, du liebe Waldfee, wozu du destilliertes Wasser zu gebrauchen erwähnst? Möglichkeiten gibt es viele!

Es gibt wohl auch viele Möglichkeiten ein Körbchen aus Plastik und dazu noch aus einem 5-Liter-Kanister zu formen, ich jedoch kenne nur eines!

So entschuldige mir meine (für dich) spöttische Art!

Wünsche allen eine geruhsame Nacht!
#12
29.3.11, 22:08
@dahlie: Sorry, hatte ich vergessen zu erwähnen: Der Tipp ist sehr empfehlenswert. Als Kind hat mir meine "Ma" aus solch einen Kanister einen kleinen Mülleimer "mit Henkel" gebastelt. So hatte ich ich immer die Aufsicht und Kontrolle über meinen eigenen Müll (schadet ja nie).
#13
29.3.11, 22:58
DAS ist noch mal eine gute Idee, Teufelsweib! Als Kind schon den eigenen Müll "verwalten", das prägt bestimmt fürs Leben. Da wart Ihr aber Eurer Zeit wohl weit voraus? Alle Achtung! Heutzutage ... - aber lassen wir das. ;-)
#14
29.3.11, 23:16
@dahlie: Ich denke viele Mütter werden zu "Übermütter". Sie versuchen ihren Kinkies alles abzunehmen. Bei mir kommt das nicht in Frage. Wenn mein Sohn z.B. ins Internet will, muss er auch für den Haushalt/Familie etwas gutes tun. 1 Stunde Famil = 1 Stunde PC!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen