Plastiktüte anstatt Gummihandschuhe

Jetzt bewerten:
3,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Heute morgen musste ich eine "Hinterlassenschaft" meiner Katze auf dem PVC Bodenlag entsorgen. Mit Papierküchentüchern ist das kein Problem, aber trotzdem möchte ich doch meine Hände schützen. Leider hatte ich keine Gummihandschuhe zur Verfügung und so kam ich auf die Idee, einfach eine Plastiktüte/Frühstückstüte von der Rolle zu nehmen und so meine Hände zu schützen. Klappte prima und ich denke, das ist eine kleine Notlösung auch bei anderen Verrichtungen im Haushalt, wenn mal gerade keine Gummihandschuhe vorrätig sind.

Von
Eingestellt am
Themen: Schuhe, Gummi

24 Kommentare


3
#1 xldeluxe
20.2.13, 22:57
Ich benutze Frühstücksbeutel zum Durchkneten von Frikadellenteig etc.
Finde ich hygienischer und Einweghandschuhe habe ich nicht immer parat.
7
#2
21.2.13, 00:19
nun das ist jeden Hundebesitzer schon lange klar.

aber ich denke mal, bei einer Katze wohl nicht so.
somit ein guter Tipp
1
#3
21.2.13, 00:38
Auf die Weise hab ich schon mal einen Fremdkörper aus dem Klo entsorgt (es war eine volle Shampooflasche, danke liebes Kleinkind...). LGR
#4
21.2.13, 10:27
Mit Frühstücksbeuteln beseitige ich die Hinterlassenschaften meiner Hunde beim Gassigehen, denn mit Gummihandschuhen ist das nicht so praktisch und ziemlich bääähh. :o))
Hand in die Tüte, Häufchen aufsammeln, Tüte umdrehen (also die Innenseite nach außen), Tüte zuknoten und ab damit in den Müll (falls man beim Gassigehen in weiter Flur einen findet).
1
#5
21.2.13, 10:31
@gitti2810: ich entsorge die festen Hinterlassenschaften meiner Katzen immer in einem Plastikbeutel. Hand rein, aufgesammelt, auf links gedreht, Knötchen rein, ab in den Mülle damit.
Hände sauber, Mülltonne sauber.
#6
21.2.13, 10:32
Diesen Tipp immer wieder reinzustellen, finde ich gut.
Daher: Daumen hoch !
3
#7
21.2.13, 11:47
Für jedes Gackerl ein Sackerl
6
#8
21.2.13, 13:44
Hoffentlich lesen ALLE Hundebesitzer diesen einmaligen Tipp !

Würde mich sehr freuen, wenn endlich keine Hundehaufen mehr als Tretmiene herumliegen würden.
1
#9
21.2.13, 14:11
@melileinchen: Das ist kein einmaliger Tipp, das machen fast alle Hundebesitzer.
#10
21.2.13, 14:35
Hallo Eifelgold :-)),
du verknotest die Tüte noch ? Die ist doch eh zusammengedrückt - pfui Spinne und sorry @ wahnsinnsweib. Sooo viel dran rumfummeln möchte ich nun auch nicht, das Problem ist dann eher das Mitherumschleppen, bis man entsorgen kann.
Genau das ist es womöglich, daß so viel einfach liegen gelassen wird...man kommt schon in Versuchung. Bisher aber immer widerstanden, ich kann´s einfach nicht liegenlassen. Von der Anmeldung des Hundes bis hin zur Tretminen-Entsorgung sollte alles richtig laufen.
Den Sprung zum Haushalt...Tüten als Ersatz für Einmalhandschuhe mag ich jetzt gar nicht machen...nur so viel: Gute Idee, auf einfache Dinge kommt man oft nicht.
Jetzt seh ich es erst, Eifelgold...Katzen sind gemeint. Hab mir eingebildet, ich könnte lesen...
#11 Merheim
21.2.13, 15:20
Ich hatte Katzen und habe die klumpigen Hinterlassenschaften aus der Katzentoilete mittels Schäufelchen in die Plastiktüten gegeben, die man beim Kauf von losem Obst oder Gemüse ect. gratis kriegt. Ob man will oder nicht.
Wenn ich keine Obsttütchen mehr vorrätig hatte habe ich einfach mehrere im Supermarkt mitgenommen. Habe noch nie Probleme deswegen bekommen, eher im Gegenteil.
#12
21.2.13, 15:58
@arianelle: Fürs Katzenklo nehme ich selbstverständlich diese Schaufel. Die "Bescherung" lag allerdings in meinem Büro auf dem PVC Boden...
6
#13
21.2.13, 16:47
@Merheim: Die "kostenlosen" Obsttütchen, die du im Supermarkt mitnimmst, zahlen wir anderen Kunden leider mit. Klar sagen die Angestellten im Supermarkt in der Regel nichts dazu, wenn du die Tüten mitnimmst (wobei mich interessieren würde, was "eher im Gegenteil" bedeutet!? Ermuntern sie dich sogar dazu: "Nehmen Sie doch gleich die ganze Rolle!"?), denn die Kosten werden auf die Preise umgelegt. Richtig fair finde ich das nicht, auch wenn es nur Pfennigbeträge sind. Nimm doch einfach Zeitungspapier, um die Katzenhinterlassenschaften zu entsorgen oder Kauf im nächsten 1-Euro-Laden eine Rolle Gefrier-, Müll- oder weiß-ich-was-Tüten selbst.
2
#14
21.2.13, 18:42
@horizon: Deinen Worten entnehme ich, dass du ja ach so sehr Katzenerfahren bist.

Ja klar, mach ich da ein Knötchen in den "Aa-Beutel" rein. Warum auch nicht? Schließlich will ich ja nicht die Hinterlassenschaften in der Müllonne lose rumkugeln haben.
Da du ja so Katzenerfahren scheinst, scheint dich der Duft und Schmutz ja nicht sonderlich zu stören.
Gut, dass ist dein Ding, meins nun mal nicht, da wir öfter an die Tonne müssen.

Und an alle: wir nehmen nicht nur die Vesperbeutel zur Eintütung des Restresultat unserer Katzen, NEIN, wir nehmen jegliche Art von Kunststoffbeutel, Vesperbeutel gebraucht, Brotverpackung, Obstverpackung, anderes Einpackmaterial.
Selbst ne Nudeltüte ist dafür geeignet.

Und für die Miesepeter hier: erst mal ein Tier haben, dann loswettern, ob man es besser lösen kann.
Selbst mit Schäufelchen von Catsaaaaan muss die Hinterlassenschaft entsorgt werden. Doch wohin?
Da kommt eine ausgediente Kunstoffverpackungstüte doch gerade Recht.
1
#15
21.2.13, 19:25
@Eifelgold: Vollkommen richtig, daß Du die Beutel zuknotest. Es wird sogar vorgeschrieben.
#16
21.2.13, 21:56
Ich habe die Erfahrung gemacht, als wir noch Hundebesitzer waren, das wenn man den Beutel mit sich rumtragen muss (weil kein Abfallbehälter in der Nähe ist) von ganz vielen Leuten den ,, Daumen hoch" bekommt , weil ersichtlich ist das Du die Hinterlassenschaften mitnimmst. Auch von mir den Daumen nach oben für den Tip den wohl schon viele Tierbesitzer praktizieren . Ab und an muss so manch guter Tip in Erinnerung gerufen werden !!! Egal ob zu Hause oder in der Natur.
1
#17 terminfee
22.2.13, 02:49
Um nochmal in den allgemeinen Tenor der Hundehalter was zum lachen zu bringen........wie oft ist es mir schon passiert, dass ich mich zuhause wunderte, was hier so nach Kacke (nenne es mal beim Namen) riecht. Irgendwann fällt mir dann ein, dass da noch was in meiner linken Jackenaußentasche ist. Die Kotbeutel sind zwar dicht - aber nicht geruchstechnisch. :-(
Wie oft ist mir das schon passiert...und wird es mir immer wieder.
#18
22.2.13, 12:05
@Eifelgold: Da haben wir wohl beide nicht genau hin gesehen...ich war der Meinung, du meintest Tüten für Waldi´s Hinterlassenschaft; habe den Irrtum erst nach dem Abschicken bemerkt und mit dem letzten Satz bearbeitet, sorry ! Hast Du diesen vielleicht nicht mehr gelesen, bevor DU gepostet hat ?
Selbstverständlich sollte die Tüte IM HAUS verschlossen sein, das ist auch mir klar, obwohl ich leider ach so wenig von Katzen verstehe...Wieder gut ???
1
#19
22.2.13, 14:23
@horizon: ach klar: alles wieder gut. (war es jemals schlecht)

War doch nur ein Erfahrungsaustausch.
So schnell haut mich hier nix um.
-1
#20 xldeluxe
22.2.13, 21:06
@Eifelgold:
Ich habe eine Dekobox neben dem Katzenklo und darin sammel ich auch alles an Tüten, was mir in die Finger kommt: Frühstücksbeutel, Brot- und Brötchenverpackungen aus Papier und Plastik, Obsttüten, Minitüten aus der Apotheke, Gefrierbeutel, die nicht noch einmal zum Einfrieren zu benutzen sind usw.
Ich nehme bei DM, Lidl und Aldi auch schon mal ein paar mehr von den dünnen Tütchen (Obst usw.) mit - ja ja ich weiß: Umweltbelastung, andere müssen das mitbezahlen wenn ich "klaue" - pffffff - prallt an mir ab - ich liebe diese dünnen Tütchen und freue mich diebisch.....

Mittlerweile habe ich mehr Tüten als meine Katze sch*** kann ;-))))) Sie ist aber erst 2 und für die nächsten 15 Jahre ist gesorgt :-)

Allerdings benutze ich eine Schaufel um die "panierten" Ausscheidungen zu entnehmen, damit ich Streu spare (durch das Abschütteln auf der Schaufel), aber egal wie man es macht: Es geht ja um die Benutzung der Tüten hier und wie ich schon eher sagte: Auch für Frikadellenteig sind sie genial genial!
1
#21
22.2.13, 23:09
... aber bitte erst für Frikadellenteig und dann für die Katzenkäckerlis ... sorry, xldeluxe, ich musste halt lachen, sei nicht böse ...
1
#22 xldeluxe
22.2.13, 23:44
Li-liane:Weil von der Konsistenz her oft ähnlich muß ich mich wirklich oft höllisch auf die Reihenfolge konzentrieren ;-)))))))
#23
25.2.13, 20:38
@Eifelgold: ok Eifelchen, ich habe das nie so gemacht, weil wir so eine braune Tonne hatten(als wir noch zur Miete wohnten)
da musste sogar die restliche Katzenstreu rein.
somit haben wir die dicke Hinterlassenschaft, auch gleich da rein geworfen und Tüten waren da nicht erlaubt!
jetzt im Haus........ wir haben einen 1760 m² großen Garten jetzt, da gehe ich nicht schauen wo es verbuttelt ist. *hihi*
2
#24
9.4.13, 11:47
@Baerbel-die-Gute:
Da kann ich dir nur zustimmen. Das ist nicht nur "nicht fair", sondern schlicht Diebstahl, egal was die Mitarbeiter dazu sagen.

Für Hundebesitzer sollte das Mitführen von Kotbeuteln (welcher Art auch immer diese sind) eine Selbsverständlichkeit sein. Ich stimme allerdings zu, dass es in Städten und Gemeinden deutlich zuwenig Mülleimer gibt, in denen man die Beutel fachgerecht entsorgen kann, was bei uns leider schon dazu führte, dass neuerding vermehrt zusammengeknotete Kotbeutel im Rinnstein liegen, nach dem Motte: die Stadtreinigung wird das dann schon entsorgen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen