Cocoa Butter Lotion
2

Produktempfehlung Cocoa Butter Lotion von Queen Helene

Jetzt bewerten:
2,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Diese tolle Cocoa Butter Lotion von Queen Helene kann ich nur jedem weiterempfehlen.

Letztens war ich in einem Afroshop bei uns in der Nähe und da sah ich diese riesen Flasche Lotion, sie kostet um die 6.90 Euro, aber es ist sehr viel drin, reicht locker für das ganze Jahr. Da ich im Winter recht trockene Haut habe, hab ich sie gleich mal gekauft.

Diese Cocoa Butter Lotion riecht richtig toll und der Duft hält auch noch nach Stunden an, benutzte im Moment überhaupt kein Parfum mehr. Sie lässt sich gut auf der Haut verteilen und zieht auch schnell ein. Meine Tochter hat sie getestet und fand sie super. Eigentlich gibt es diese Lotion in fast jedem Afroshop, einfach mal danach fragen, es gibt auch kleinere Flaschen zu kaufen.

Von
Eingestellt am

22 Kommentare


#1
13.11.15, 08:46
Nach was riecht die Lotion denn ? Kokosduft ist nähmlich nicht mein Ding.
#2
13.11.15, 09:18
Danke Glucke.
Toll wäre es etwas über die Inhaltsstoffe zu erfahren. Vielleicht könntest du ein Foto machen und es hier ebenfalls einstellen? ! ;-)
#3
13.11.15, 09:21
Ach je.... ;-)
Da hab ich nicht genau geschaut.
Die Handyapp für Android ist aber auch noch verbesserungswürdig....Oder bin ich einfach zu blind, den Button für "Beitrag löschen" zu finden?! :-/
6
#4 mayan
13.11.15, 09:25
Paraffin und Parabene - nein, das ist für mich nichts.
Ich nehme reines Kokosöl für meine Haut.
Von Paraffin kriege ich Pickel und Parabene sind krebsverdächtig.
3
#5 Anemonne
13.11.15, 09:26
denke mir das viele chemische Duftstoffe darin sind,und noch andere Stoffe.
6
#6 Anemonne
13.11.15, 09:30
Habe mal geschaut die Inhaltsstoffe.Methylparaben-Hormonel wirksam geht gar nicht.
Und Palmöl nein Danke.Dann lieber ein von Lavera.
3
#7
13.11.15, 10:56
Ich würde auch mal bei Codecheck die Inhaltsstoffe prüfen, bevor ich anderen ein Pflegeprodukt empfehle, sorry, Glucke, nicht böse gemeint.
http://www.codecheck.info/kosmetik_koerperpflege/koerperpflege/koerpercremen_oele/id_383430/Queen_Helene_Cocoa_Butter_Hand_and_Body_Lotion.pro
2
#8
13.11.15, 11:59
Hört sich gut an, aber...
Irgendwie stimmen mich die Kommentare sehr nachdenklich! Bei Deo achte ich ja schon drauf dass kein Aluminium drin ist aber bei Duschgel oder Bodylotions hat mich bisher der "Schnupper-Test" überzeugt.
Bin nun echt am Überlegen die Dusche leer zu räumen und ein Stück gute, alte Kernseife rein zulegen!
#9
13.11.15, 13:35
jetzt mal eine Frage außer der Reihe,die nichts mit dem Tipp zu tun hat : ist Palmöl nicht das gleiche wie Kokosöl?
LG
#10
13.11.15, 13:50
Auf der Flasche steht Cocoa, nicht Coco! Es handelt sich also um die Kakaobohne, ich würde also vermuten, dass sie dementsprechend schokoladig riecht. Schließt natürlich nicht aus, dass irgendwas mit Kokos drin ist. Schätze aber mal eher nicht!
#11
13.11.15, 14:56
@Upsi: Hallo, nein es ist nicht direkt Kokosduft, aber sehr nahe dran.
2
#12
13.11.15, 14:56
@SunnyHoney: Ja wenns nachdem geht, müsste man tatsächlich ausschließlich Kernseife nutzen :D oder am besten nur lauwarmes Wasser... :)
Ich bin nicht so zimperlich, wenn ich sehe, dass die Lotion gut wirkt und ich keine trockene Haut mehr habe, dazu noch gut riecht..... was will ich mehr ;)
2
#13
13.11.15, 15:17
@glucke1980: danke, ne, ich glaub dann lieber nicht, bleib dann lieber bei meinem Balea
4
#14
13.11.15, 19:26
@schnuff

palmöl und kokosöl ist nicht das gleiche.. wird aus unterschiedlichen Pflanzen gewonnen.
das fatale am palmöl ist nicht, dass es ungesund ist, sondern dass es billig/ergibig hergestellt werden kann. dadurch wird es von der industrie (putzmittel, kosmetik,...) gerne und viel genutzt.
klingt auch erstmal nicht schlimm... ist es aber, weil riesige monokulturen entstehen, da mit der produktion von palmöl geld gemacht werden kann. und da der mensch profit-geil ist, wird hektarweise der regenwald abgeholzt, um noch mehr palmöl zu gewinnen...
wo man es kann, sollte man dringend auf palmöl verzichten.
3
#15
13.11.15, 19:29
@Schnuff: Nein, Palmöl wird aus den Früchten der Ölpalme gewonnen. Da Ölpalmen einfach anzubauen und ertragreich sind, ist die Nachfrage nach billigem Palmöl hoch, deshalb wird sehr viel Regenwald abgeholzt, um Ölpalmen anzubauen. Das ist ökologisch sehr bedenklich. Kannst du auf Wikipedia nachlesen:
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Palmöl
Kokosöl gewinnt man aus Kokospalmen, also aus deren Früchten, den Kokosnüssen.
1
#16
13.11.15, 20:00
@nnelmn: Ja klar,das mit dem Palmöl wusste ich schon.Dachte aber es wäre das gleiche.Wenn wir darauf verzichten sollten,dürfen wir auch kein Nutella und Glasuren mehr verwenden.
#17
13.11.15, 20:24
@schnuff

ja,war ja auch nicht deine frage, aber ich dachte, dass ich es einfach noch dazu schreib..

und darum ja "wo wir es können darauf verzichten" ;-)
ich verzichte bei kosmetik und putzmitteln darauf, aber dafür ess ich nusspli (nutella mag ich nicht.. ist mir zu herb)
1
#18
13.11.15, 22:40
Ohne Palmöl, dem meist angebauten Öl der Welt, gäbe es kaum einen afrikanischen Eintopf........

Laut Greenpeace und WWF steckt Palmöl in jedem zweiten Supermarktprodukt. Wo soll man da anfangen, es zu verbannen?

Ich persönlich muss gestehen, dass ich auf Inhaltsstoffe nicht achte, was natürlich nicht den Anspruch erhebt, vorbildlich zu sein. Ganz im Gegenteil und darüber bin ich mir auch im Klaren. Vielleicht würde ich anders darauf reagieren, wenn ich Unverträglichkeiten oder Allergien hätte. Da das aber nicht so ist, benutze ich, was gut riecht und wirkt.
4
#19
13.11.15, 22:53
Klar, kann man so machen, aber wenn man immer wartet, bis man Beschwerden hat, kann's für viele Krankheiten auch schon ziemlich spät sein. Hier in dieser Körperlotion ist Methylparaben drin. Bei Tieren wurden schon Veränderungen der Geschlechtsorgane durch M. dokumentiert und es steht deshalb auf der Prioritätenliste der EU für hormonell wirksame Stoffe. Produkte mit solchen Inhaltsstoffen kann man ganz einfach vermeiden, wenn man Naturkosmetik verwendet oder eben vorher bei Codecheck.info prüft, welche Inhaltsstoffe das Produkt der Begierde hat. Und Naturkosmetik muss nicht teuer sein, gibt's in jedem Drogeriemarkt- und die duften auch gut.
1
#20
13.11.15, 23:13
@HörAufDeinHerz:

Stimmt ja alles - aber ich bin dafür eher unzugänglich und hab es einfach nicht mit Bio und Naturkosmetik.

Da rede ich mich gerne mit meinem Alter heraus und würde vielleicht anders handeln, wenn ich 30 oder 40 Jahre alt wäre und für Kinder die Verantwortung übernehmen müsste.
1
#21
13.11.15, 23:18
@HörAufDeinHerz: naja ich kaufe auch gerne Naturprodukte so ist es nicht, doch wenn ich ein Produkt finde, das ich gut vertrage nehme ich das auch her. Ich bin kein riesen Ökofreak und wenns nachdem ginge, dürfte man nichts merh kaufen, überall steckt doch der ein oder andere "angeblich" krebseregende Stoff drin. Ich koche auch mit Palmöl ab und zu, das verleiht z.b Afrikanischen Essen guten Geschmack. Würde ich feststellen, dass ich Ausschlag oder so bekomme, dann würde ich es nicht nutzen is klar.
Man kann wie immer bei allem übertreiben und nichts geht gegen ein leckeres Nuttela Brot ;)
4
#22
14.11.15, 14:00
@xldeluxe_reloaded: kann ja auch jeder immer so handhaben, wie er möchte. Ich persönlich finde einfach, dass die Info mindestens zum Tipp dazugehört, damit jeder selbst entscheiden kann.

@glucke1980
Gegen den Konsum von Palmöl gibt es keine medizinischen Bedenken, "nur" ökologische, vielleicht verwechselst du da was?

Aber eins muss ich mal loswerden: die Argumente "ach was, das vertrage ich doch gut und außerdem, da dürfte man ja gar nichts mehr kaufen" höre ich ab und zu, meistens sag ich dann eh nichts, aber dieses Mal musste es sein. In meinen Augen ist das ziemlich kurzfristig und desinteressiert gedacht, denn es lässt sich heute mit jedem Smartphone bei Codecheck u.ä. in Sekunden prüfen, ob ein Pflegeprodukt von den Inhaltsstoffen her empfehlenswert ist oder nicht. Und wenn nicht, dann greift man halt zu was anderem, es gibt so viele Alternativen und preiswerte dazu. Nur weil etwas keinen Ausschlag macht, ist es nicht unbedingt unschädlich, denk mal an Radioaktivität oder andere Giftstoffe, die sich im Körper anreichern.
Natürlich kann es sein, dass deine Supermarktsemmel trotzdem mit was anderem belastet ist und du es nicht weißt, aber was spricht denn schon dagegen, schlechte Substanzen wenigstens da zu meiden, wo man es leicht tun kann, zumal wenn Kinder mitbetroffen sind. *Blümchen*

Sorry für den Sermon, ich wollte deinen Tipp nicht schlecht machen, Glucke, du hast es sicher gut gemeint und es gibt bestimmt genügend, denen die Inhaltsstoffe vollkommen wurscht sind. Wie gesagt, das musste mal raus :-)))

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen