Profiteroles - Brandteigkugeln

Profiteroles - Brandteigkugeln

Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Profiteroles - Brandteigkugeln

Zutaten

Teig

  • 150 ml Wasser
  • 60 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 90 g Mehl
  • 2 Eier

Füllung

  • Puddingpulver (Vanille)
  • Milch

Soße

  • 1 Glas Milch oder Wasser
  • 5 EL echten Kakao
  • 2 EL Stärkemehl
  • 5 EL Zucker

Zubereitung

  1. In einem Topf das Wasser zum Kochen bringen, darin die Butter schmelzen und mit einer Prise Salz würzen.
  2. Das Mehl dazugeben und kräftig rühren, bis sich ein Teigkloß bildet.
  3. Die Eier nacheinander unterrühren, bis ein glatter Teig entsteht (ich nehm den Mixer).
  4. Den Teig zu kleinen Kugeln formen (ca. 18 - 20 Stck.) und mit Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzten, das Blech mit Wasser beträufeln. Bei 180°C, ca. 20 Minuten backen.
  5. Während die Brandteig-Kugeln backe,n den Pudding nach Packungsangabe vorbereiten, ABER mit 100 ml weniger Milch, damit ein fester Pudding entsteht.
  6. Die Kugeln und den Pudding auskühlen lassen.
  7. Nach dem Abkühlen die Profiteroles unten einstechen (Messer oder Tülle vom Spritzbeutel) und mit dem Pudding füllen.
  8. Alle Zutaten für die Soße kalt zusammenrühren und unter ständigem Rühren zum Kochen bringen (ich gebe in die heiße Soße noch Kuvertüre oder Bitterschokolade).
  9. Die Profiteroles vor dem Servieren mit der abgekühlten Schokosoße übergießen. Ihr könnt die Profiteroles auch mit Sahne o. ä. füllen.

Eingestellt am

27 Kommentare


#1 GÜLI
20.6.08, 08:35
mhhhh!1 Lecker!!!
ich liebe es Dankeeeeeeeee!!!!
für das rezept ich werde es gleich aus probieren . hast du vielleicht auch das rezept für eclaires ????
#2
20.6.08, 17:35
Denke sie mit Vanillepudding zu füllen und dann dazu die heiße Schokosoße...ist bestimt mhhhhhhhhhhhhh
#3 Maya
23.6.08, 13:12
Ist da so was wie Eclairs?
Hört sich ganz gut an, danke für den Tipp
#4
26.6.08, 18:03
ja ist so ähnlich wie eclairs @ GÜLI, du kannst genau das selbe rezept nehmen, forme nur längliche teigwürstlein... ;-)
#5
14.3.13, 10:12
Bisher hab ich mich noch nie an Brandteig rangetraut, aber so wie du das beschreibst, bin ich jetzt hichmotiviert, es auszuprobieren....sobald die Fastenzeit vorbei ist.:-) Guter Tipp!
2
#6 peggy
14.3.13, 13:59
ich werde es auch probieren, habe auch noch nie einen Brandteig gemacht, doch das traue ich mir nun zu. Danke!
1
#7 peggy
14.3.13, 14:04
noch eine Frage, wenn das Wasser kocht, soll es dann weiter köcheln bis alle Zutaten drin sind, oder wird er vom Herd genommen? bitte um Antwort...

lg peggy
2
#8 Meckerziege
14.3.13, 15:54
Hi Peggy.
Ich habe das (Wasser/Butter/Mehl/Salz) alles auf dem Herd gelassen und so lange gerührt bis sich ein weißer Belag auf dem Erdboden gebildet hat.
Als die Eier dran war nahm ich es runter. (Mein Kabel vom Mixer ist halt nicht so lang bis zum Herd)
#9 Meckerziege
14.3.13, 16:00
HHmmm erster Text weg.Sorry wenn ich jetzt doppelt einstelle
Ich habe alles auf dem Herd gerührt bis auf die Eier.
Solange rühren bis auf dem Topfboden sich ein weißer Belag bildet.Immer weiter rühren.
Da ich die Eier mit dem Mixer dann gerührt habe musste ich vom Herd weg gehen da ich dort keine Steckdose habe
#10 Dora
14.3.13, 21:06
Unter dem Titel konnte ich mir leider gar nichts vorstellen. Die Bezeichnung kommt vielleicht aus Österreich? Aber dann in der Beschreibung erkannte ich den Brandteig.
Danke für die Erinnerung. Ewig nicht mehr gemacht, kommt auf den Wochenendplan.
#11
15.3.13, 01:03
Ich glaube, das sind Ofechüechli. (Windbeutel)
#12
15.3.13, 11:09
Profiteroles sind eine italienisch Nachspeise. Als Kind hab ich sie geliebt. Danke für das Rezept. Werde sie bald nachmachen.
1
#13 peggy
15.3.13, 20:19
@Meckerziege: danke dir sehr.
über deine ersten Text mußte ich auch schmunzeln, wußte aber genau was du meintest, so hast du mich gleichfalls aufgeheitert und ich hoffe weitere Leser auch, denn was ist ein tag ohne gelächelt zu haben. Also auch dafür eine 2. x danke!
1
#14 peggy
15.3.13, 20:23
@Meckerziege: ich habe 2 Steckdosen dirrekt über dem Herd, das ist sehr praktisch. ;-))
lg peggy
2
#15
15.3.13, 21:11
wie im Rezept beschrieben, unbedingt darauf achten, die Profiteroles mit Abstand auf das Blech zu setzen ... die gehen mords auseinander ... bei meinen ersten Windbeuteln hatte ich nach 10 Minuten einen grossen Klops im Ofen :o)
#16
16.3.13, 08:44
boahh ganz mein geschmack werde ich auf jeden fall nachmachen :))
#17 peggy
16.3.13, 09:41
@Agnetha: Danke, werde ich auf jeden Fall beachten, morgen ist mein Backtag, oder auch schon heute Nachmittag....je nach Laune
#18 peggy
16.3.13, 10:10
Meine Neugier wurde nun doch zu groß, die kleinen Klößchen sind nun im Ofen:-) Bin etwas stutzig geworden, weil doch weder Hefe noch Backpulver im Teig ist, aber....ihr schreibt ja, es geht wunderbat auch ohne!
Schaun wir mal, was sich da nun in 20 min entwickelt? Ich berichte dann nochmal, ok?
#19 Dora
16.3.13, 10:23
@peggy: keine Angst, die gehen auf und sind der Mitte hohl zum Füllen.
Da hast du dich aber schnell entschlossen :-)))
#20
16.3.13, 10:30
Ääähhm-ich will ja nichts sagen- aber fehlt sowie im Teig als auch im Pudding nicht der Zucker ??Nichts für ungut...
Sonst hört sich das echt lecker an...mmmhhh....
#21 peggy
16.3.13, 10:34
@Dora: Also die 20 Min sind nun um, sie sind genauso klein wie vorher und fangen oberfächlich an zu bräunen. das Fett läuft heraus und brutzelt auf dem Backpapier, ich kann mit kaum vorstellen, das da noch was groß wird :-))
aber nicht so schlimm, aus Fehlern wird man bekanntlich klug, aber was habe ich falsch gemacht? Es war doch alles wie beschrieben!
#22 peggy
16.3.13, 10:42
nein, sie sind keinen Millimeter aufgegangen, habe nun den Backvorgang beendet.Hab sie mal fotografiert, aber das kann ich ja leider nicht hier zeigen.
Also mal schaun, was ich damit evt. noch machen kann, vielleicht in Zucker wälzen und dem Hund geben , kicher
#23 Dora
16.3.13, 10:54
@peggy: das tut mir leid! Ich habe diese Teile vielleicht 30 Jahre nicht mehr gebacken. Jedenfalls sind die damals wunderbar aufgegangen und wurden mit Buttercreme gefüllt. Muss mal mein Rezept rausholen, ob das genauso war.

Schneid mal den Deckel ab. Wenn sie in der Mitte hohl sind, kannst du sie ja trotzdem füllen.
Deinem Hund werden sie sicher letztendes noch schmecken, aber dann ohne Füllung :-(((

Vielleicht kannst du das Foto doch mal reinstellen.
1
#24 peggy
16.3.13, 11:08
das wäre für den Einsteller des Rezeptes schlecht, aber ich weiß was ich falsch gemacht habe. Ich hatte extra danach gefragt, aber nicht wirklich eine konkrete Antwort bekommen.
Ich habe die Eier unter Hitze eingerührt, aber ich habe nochmals in Google geschaut, sie werden erst untergerührt, wenn der Teig lauwarm ist.
Ich denke, das war schon der große Fehler...
Also, Nachmacher bitte Aufpassen!
#25 Dora
16.3.13, 11:14
@peggy: So schlimm sehen die aus???

Also hast du schon bei google wegen der genauen Vorgehensweise bei Brandteig nachgeschaut. Da brauche ich mein Rezept nicht mehr raussuchen. Du kannst recht haben, dass das der Fehler war.
Nun musst du doch noch was anderes backen, wo du dich doch so darauf gefreut hast.
#26 peggy
16.3.13, 11:19
@Dora: ich versuche es morgen gleich nochmal, es muß mir doch gelingen!

schönes Wochenende wünscht allen Lesern
peggy
#27 Ribbit
16.3.13, 11:41
Pompe, in den Teig kommt nur ein klein bisschen Zucker (bei meinem Rezept 1 Tl), das ist bei den Windbeuteln/Profiteroles so. Dafür ist die Füllung dann ja meist süß.

Kann man aber auch mit Frischkäse o.ä. füllen - leckeres Fingerfood!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen