Leckere Puddingschnecken mit Rosinen passen perfekt zum Nachmittagskaffee und eignen sich auch als süßes Frühstück.
10

Puddingschnecken in Kuchenform

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer

Koch- bzw. Backzeit

Ruhezeit

Gesamt

Ich mag Hefeteige gerne und probiere auch gerne neue Rezepte aus. Heute wurden es fluffige Puddingschnecken in einer Kuchenform. Sie sind leicht teilbar und schmecken lecker, auch noch am nächsten Tag. Ich habe gleich eine größere Menge gebacken und noch einige eingefroren. In der Mikrowelle schmecken sie nach drei bis vier Minuten bei 180 Watt wie frisch gebacken.

Zutaten

Für den Teig:

  • 700 g Weizenmehl Type 550
  • 100 g weiche Butter
  • 70 g Zucker
  • 250 ml warme Milch
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 1 Ei
  • 1 EL Honig oder Zucker (zum Auflösen der Hefe)

Für die Füllung:

  • 750 ml Milch
  • 90 g Speisestärke oder 2 Päckchen Vanillepudding
  • 4 EL Zucker
  • Vanillepaste oder eine Vanilleschote, wenn man den Pudding mit Speisestärke kocht

Zum Glasieren:

Zubereitung Schritt für Schritt

1. Die Hefe mit dem Honig verrühren, damit sie sich schneller auflöst. Nun alle Zutaten zusammen zu einem geschmeidigen Teig verkneten bis sich der Teig vom Schüsselrand löst und zugedeckt bei Zimmertemperatur gehen lassen.

Zunächst werden die Zutaten miteinander vermengt. Damit die Hefe sich besser auflöst, wird sie mit Honig angerührt.

2. Währenddessen den Pudding kochen und abkühlen lassen, dabei gelegentlich umrühren.

3. Nachdem sich der Teig gut vergrößert hat, sollte man ihn in der Schüssel nochmal kurz durchkneten.

Nach dem Durchkneten lässt man den Teig in einer Rührschüssel ein zweites Mal gehen, während man den Pudding kocht.

4. Im Anschluss auf einer bemehlten Backunterlage dünn auswellen.

Der Teig für die Puddingschnecken wird auf der mit Mehl bestäubten Arbeitsplatte mit einem Nudelholz dünn ausgewellt.

5. Den erkalteten Pudding auf den ausgewellten Teig streichen und Rosinen darauf verteilen.

Nachdem er ausgewellt wurde, wird der Teig für die Puddingschnecken mit dem erkalteten Pudding bestrichen und mit Rosinen bestreut.

6. Den Teig zu einer festen Rolle aufrollen.

Jetzt wird der Teig vorsichtig zu einer festen Rolle aufgerollt. Dabei muss aufgepasst werden, dass er nicht an der Arbeitsplatte klebt.

7. Die Rolle mit einem angefeuchteten Messer in dicke Scheiben schneiden.

Mit einem unter dem Wasserhahn angefeuchteten Messer wird die Rolle nun in gleichmäßig große Schnecken geschnitten.

8. Die Scheiben in eine gefettete, mit Mehl bestäubte 32iger Springform legen, übrige Schnecken können auf ein beliebiges Blech gelegt werden. Dort die Teiglinge nochmals für 30 Minuten gehen lassen.

Die fertig geschnittenen Schnecken werden zum Backen in eine gefettete und gemehlte 32iger Springform gelegt und dürfen nochmals gehen.

9. Die Puddingschnecken im vorgeheizten mit Heißluft bei 160 Grad ungefähr 25 Minuten backen.

10. Auf dem Rost erkalten lassen, währenddessen Aprikosenmarmelade mit Wasser anrühren. Anschließend die Puddingschnecken mit Marmelade glasieren.

Wünsche euch viel Spaß und guten Appetit!

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Voriger TippN├Ąchster Tipp

34 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter