Quarktaschen mit Apfel

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

500g Magerquark
250g Butter
450g Mehl
frische Äpfel
Puderzucker

Aus dem Quark, der Butter und dem Mehl einen Teig machen (alles zusammen kräftig kneten), in Klarsichtfolie wickeln und für ca. 1/2 Stunde in den Kühlschrank damit. Den Teig aus dem Külschrank holen und ausrollen, dass er ca. 1/2 Zentimeter dick ist. Äpfel schälen viertlen und die Viertel-Stücke nochmals schräg durchschneiden. Jetzt aus dem Teig Vierecke ausschneiden, die Apfelstücke draufsetzen und die Kanten der Vierecke so zusammenklappen, dass sie sich oben treffen. Aus ein wenig Teig eine kleine Kugel formen und die oben auf die Tasche setzen (bisschen festdrücken noch, dass alles zusammenhält). Die Taschen jetzt in den Ofen und goldgelb backen. Aus dem Backofen holen und abkühlen lassen. Wenn sie noch lauwarm sind mit Puderzucker bestreuen.

Die Taschen schmecken auch super, wenn man sie mit Marmelade füllt.

Von
Eingestellt am

19 Kommentare


#1 chilli-lilli
16.2.06, 10:59
Toller Tipp! Hört sich einfach, schnell und obendrein noch lecker an! Danke dafür!
#2 chilli-lilli
16.2.06, 12:18
Noch eine Frage: Wieviel Äpfel braucht man ca.?
#3 ???
16.2.06, 12:22
Verstehe das mit der kleinen Kugel nur nicht ...
#4
16.2.06, 14:18
Vielen Dank für das super Rezept! Klingt super gut und super einfach!!!
#5
16.2.06, 16:03
Was genau verstehst du mit der kleinen Kugel nicht?
#6
16.2.06, 16:18
verstehe es auch nicht mit den Kugeln, wozu sollen die gut sein ?
#7 Blümchen
16.2.06, 19:50
Die Kugeln braucht man nicht unbedingt. Die sehen nur dekorariv aus. Stellt euch vor, ihr faltet bei einer Serviette alle 4 Ecken nach innen zur Mitte. So macht man das auch mit dem Teig. Und jetzt einfach die Stelle, wo sich alle Spitzen treffen mit einem kleinen Stück Teig zusammen drücken, dass die Ecken beim backen nicht wieder auseinander klappen. Jetzt verstanden?
Wieviel Äpfel man braucht hängt ganz von deren Größe ab, wie groß die Taschen gemacht werden und wie viel Apfel man pro Tasche verwendet. Muss man einfach ausprobieren. So 3,4 Äpfel ungefähr.
#8 Janice
17.2.06, 02:01
werde ich ausprobieren hört sich gut an!!!!
#9 Helga
17.2.06, 08:38
Ich habe zu den Äpfeln noch einen Kleks Marmelade gegeben, schmeckt ausgezeichnet!!
#10 Urmel
19.2.06, 13:08
Auf wieviel Grad muss der Ofen eingestellt sein? Und weilange brauchen die Taschen ungefähr???
#11 Blümchen
19.2.06, 13:53
Also bei 180 Umluft oder Gas 2-3 können die schon in den Ofen. Die Zeit die sie da drinne bleiben müssen, hängt ganz davon ab wie dunkel man sie gerne möchte. Guck einfach ab und zu mal in den Ofen. Wenn die goldgelb sind kannst du sie rausholen oder einfach noch nen paar Minuten warten, dann werden sie etwas knuspriger.
#12 Blümchen
19.2.06, 13:56
Also bei 180 Umluft oder Gas 2-3 können die schon in den Ofen. Die Zeit die sie da drinne bleiben müssen, hängt ganz davon ab wie dunkel man sie gerne möchte. Guck einfach ab und zu mal in den Ofen. Wenn die goldgelb sind kannst du sie rausholen oder einfach noch nen paar Minuten warten, dann werden sie etwas knuspriger.
#13 Fuhrissy
21.2.06, 10:17
Hab gestern die Quarktaschen voller Erwartung genau nach Anleitung ausprobiert. Da die Menge für 2 Bleche reichte, habe ich, bevor das 2. Blech reinkam, eine Tasche probiert. Uuuugh, meiner Meinung fehlt unbedingt etwas Süße für den Teig (Zucker, Vanillezucker, ...)!!! Hat mir/uns so gar nicht geschmeckt! Hab dann zu den restlichen Äpfeln Nutella zugetan. Oder was habt ihr für Tipp`s, denn vom Prinzip her ist die Idee gut?
#14 freesia
21.2.06, 10:27
Wie wär´s mit einem Überzug aus Zucker- oder Zitronenguß nach dem Backen ? Aber ein bißchen Zucker würde ich auch in den Teig geben, so ca. 75 - 100 g, muß man wohl abschmecken.
#15 Blümchen
21.2.06, 11:57
Pur schmeckt der Teig wirklich nicht. Deswegen kommt da ja auch der Puderzucker nach dem backen drauf. Den darf man halt nicht vergessen. Wenn man den nicht obendrauf mag (sprich versaute Tischdecke) kann man ruhig etwas Zucker in den Teig machen. Bei mir ist es mit dem Puderzucker aber absolut süß genug.
#16 I. Maas
19.7.06, 12:29
Es fehlen leider Angaben über Temperatur und Backzeit.
-1
#17 Ssauer
18.11.06, 14:18
Das veinzige was übrig geblieben ist,ist eine riesen Sauerrei!Der (Teig)is flüssig und nicht steif!Echt tolles Rezept!:-(
#18
18.11.06, 16:47
Also ich hab die Taschen ca 25min bei einer Temperatur von 180°C gebacken! man sollte vielleicht noch Backpulver hineinmischen,das der Teig nicht wie ein Keks ist! Tipp:Über die Äpfel noch Zimt!
#19 tiny
23.2.10, 19:35
@Fuhrissy: 1 páckchen vannillezucker und 2 lóffel honig super lekker

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen