Quinoa - Gemüseauflauf (glutenfreie Nahrung)

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Quinoa ist ein glutenfreies Getreide, was Hirse, Couscous und Reis sehr ähnlich ist, es lässt sich auch fast genau so zubereiten.

Quinoa ist und war das Hauptnahrungsmittel der Indianer in den Anden, es ist ein sehr anspruchsloses Gewächs, was sich den Klima- und Höhenverhältnissen in den Anden angepasst hat. Dadurch, dass es keine Gluten enthält, gilt es als gesunde Vollwertkost und ist in den entsprechenden Läden (Bio/Reform ...) zu finden.

Es schmeckt super lecker und ich koche gerne damit - obwohl keiner in unserer Familie an Zöliakie (Glutenunverträglichkeit) leidet.

Dieser Gemüseauflauf ist nur eins von vielen leckeren Rezepten (für 4 Personen)

  • 1 Becher Quioa (gründlich in einem Sieb heiß abbrausen)
  • 2 Becher Wasser
  • 1 gehäufter TL instant Gemüsebrühe
  • 3-4 Tomaten
  • Paprika, 1 rote und 1 gelbe
  • 1 Stange Lauch (oder 1 große Zwiebel)
  • schwarze entkernte Oliven
  • Gewürze: Thymian, Majoran, Basilikum, Paprika, Pfeffer u. Salz
  • frische Kräuter
  • 300 g saure Sahne
  • 1 Ei
  • 1 EL Senf
  • 200 g geriebener Emmentaler
  • etwas Butter zum Einfetten der Form

Zubereitung:

  1. Quinoa im Sieb heiß abbrausen und mit dem Wasser und der Brühe einmal aufkochen lassen. Temperatur auf kleinste Stufe stellen, umrühren und im gut verschlossenen Topf 15-20 Minuten ausquellen lassen. Die Flüssigkeit soll ganz vom Getreide aufgesogen werden. Topf dann beiseite stellen und abkühlen lassen.
  2. Das Gemüse wird inzwischen mit Olivenöl angedünstet und mit den Gewürzen abgeschmeckt.
  3. Backofen auf 180°C Ober/Unterhitze vorheizen.
  4. Saure Sahne mit Ei, Senf, 100 g ger. Käse und den frischen Kräutern verrühren und mit dem Quinoa vermischen, etwa die Hälfte davon in eine gefettete Auflaufform füllen. Darauf die Gemüseschicht und zum Abschluss wieder eine Schicht Quinoa. Den restlichen Käse oben drauf streuen und etwa 20 Minuten im Ofen überbacken.
  5. Das Gericht ist einfach in der Zubereitung, die Vorbereitungszeit dauert wenig mehr als 30 Minuten und es schmeckt einfach super. Das Gemüse und die Gewürze kann natürlich jeder nach seinem Belieben variieren - da gibt es ja bekanntlich viele Möglichkeiten. Man kann auch einfach nur TK-Suppengemüse nehmen.
Von
Eingestellt am

5 Kommentare


1
#1
21.10.10, 12:42
Das hört sich total lecker an - das werde ich wohl am Wochenende mal probieren
1
#2 Andromeda
21.10.10, 16:24
Danke für den Tipp ich mag Quinoa auch gern und es hat viel Eiweiß.
1
#3 Pumukel77
21.10.10, 20:26
Sicher sehr lecker.Ich hab Quinoa bisher immer als Beilage oder in Eintöpfen verwendet.Werde das Rezept testen.Danke für das weitergeben von so schönen und mal ganz anderen Rezepten.
1
#4
21.10.10, 21:01
top beschrieben... *Daumen hoch*
1
#5
22.10.10, 12:59
Das hört sich wirklich lecker an!!!!
Das Gericht ist aber nur Glutenfrei wenn die instant Gemüsebrühe auch den Vermerk 'glutenfrei' hat. In jeder "normalen" instant Gemüsebrühe ist Gluten enthalten...
Werde ich mal ausprobieren, natürlich mit glutenfreier instant Gemüsebrühe - weil ich muss da nämlich drauf achten )o:

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen