Raum zwischen Küchenhängeschrank und Decke nutzen

Raum zwischen Küchenhängeschrank und Decke nutzen

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Der Raum zwischen Küchenhängeschrank und Decke, ist viel zu schade, um ihn einfach ungenutzt zu lassen.

Das ist ein wunderbarer Stauraum für allerlei Dinge, die man nicht grad täglich braucht.

Die Keksdosen für die Weihnachtsbäckerei z.B. oder die Tortenhauben, die man nur braucht, wenn der Verein um Kuchenspenden bittet. Die Plätzchenausstecher ... aber was schreib ich - in jeder Küche finden sich so selten gebrauchte Dinge, die in den Schränken Platz wegnehmen.

Nun ist es nicht grad ein optischen Highlight, wenn sich da oben alles stapelt - ja warum macht Ihr denn nichts neckisches davor?

Ich hab an die Decke eine Leiste gedübelt, vornedran die rauhe Seite eines Klettbandes geklebt, einen Volant aus dem Vorhangstoff genäht, den ich anklette.

Die Volants sind nur so breit wie der Vorhangstoff, nicht zusammengenäht, damit man bei Bedarf nur einen Teil öffnen kann.

Zum Waschen wird der Volant einfach abgenommen und danach wieder angeklettet.

Von
Eingestellt am

2 Kommentare


#1
5.9.12, 10:39
so eine tolle idee, und das schönste ist ja doch noch der vorhang, bei mir würde orange kariert gut reinpassen.....
1
#2
10.9.12, 15:13
Auch ne nette Idee, um Sperriges verschwinden zu lassen.

Dank meines tapferen Schreinerleins, habe ich die Küche bis unter die Decke.
Schrank auf, selten benötigtes oben rein, Schrank wieder zu.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen