Reispfanne mit Paprika und Bratbällchen

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Eine schnell gemachte Reispfanne mit Paprika und Bratbällchen, die nicht nur Kinder mögen. Rezept für sechs Personen:

Aus 500 g Rinderhack einen Hackfleischteig wie üblich zubereiten (wird ja wohl den meisten geläufig sein) und Bällchen daraus formen. In heißem Öl anbraten. Wer gerne mal faul ist, kauft grobe rohe Bratwürste, drückt die Masse aus der Pelle und brät diese an. Die braun gebratenen Bällchen aus der Pfanne nehmen und eine gewürfelte Zwiebel anbraten.

Eine Knoblauchzehe dazu pressen. Drei gewürfelte Paprika und eine mittlere gewürfelte Zucchini mit andünsten. Zwei Tassen Reis dazu geben, andünsten, mit vier Tassen Brühe (oder zwei Tassen Brühe und zwei Tassen Gemüsesaft) aufgießen. Würzen mit Salz, Pfeffer und Paprika, Thymian und Rosmarin. Bei schwacher Hitze ausquellen lassen. Drei Fleischtomaten häuten und würfeln und zum Schluss dazugeben (oder halbierte Cocktail-Tomaten). Nochmals pikant abschmecken und die Bratbällchen darunter mischen. Auf jede Portion eine Klecks Sauerrahm und ein paar grüne Pfefferkörner und nach Geschmack Oliven geben.

Die Reispfanne schmeckt auch sehr lecker (und ist kalorienbewusster) mit gut gewürztem Hähnchenbrustfilet-Streifen. Oder das Fleisch weglassen und statt dessen (panierten) Schafskäse dazu servieren. Dazu passt natürlich eine Schüssel grüner Salat.

Von
Eingestellt am

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen