Reste aus Plastiktuben

Reste aus Plastiktuben verwerten

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Reste in Plastiktuben - aufschneiden und rausholen - verwerten!

Plastikverpackungen mit Körperpflegemitteln sind praktisch. Aber man kommt nie an den letzten Rest. Aufschneiden und die Reste ausschaben ist nicht schwer. Für sparsame Menschen eine tolle Sache.

Creme, Lotion, Make-up usw. sind fast verbraucht. Der Behälter wird nun geschüttelt und geklopft. Aber der Rest sitzt einfach fest. So kommen Behälter mit Resten massenweise in den Müll. Wer die Reste aus dem Behälter holt, spart mit jeder Aktion ein bisschen Geld. Außerdem werden weniger Rohstoffe verbraucht, wenn die Produkte bis auf den letzten Rest verbraucht werden.

So wirds gemacht

  1. Zuerst kleine, leere Behälter bereitstellen. Man kann sie in der Apotheke kaufen. Sie heißen „Kruke“ und es gibt sie in verschiedenen Größen. Wichtig: sie müssen eine große Öffnung besitzen! Vielleicht finden sich noch leere Cremedosen, die man gut ausspült.
  2. Dann den (fast leeren) Plastikbehälter vorsichtig mit einem scharfen Messer in der Mitte aufschneiden. Mit einem kleinen Teelöffel die Reste raus schaben und in den leeren Behälter füllen. Man kann auch den (sauberen!) Finger zum Ausschaben benutzen.
  3. Nicht vergessen: Etiketten mit dem Namen vom Inhalt auf die neuen Behälter kleben. So hat man alles im Blick und kleine Vorräte an Körperpflegemitteln, z. B. für den Urlaub.
Tipp erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,2 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Voriger TippN├Ąchster Tipp

17 Kommentare

Emojis einf├╝gen