Reste von Malerkrepp entfernen mit Föhn und Babyöl

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Habe einen schönen Schreck bekommen nachdem wir nach einem Fassadenanstrich von unseren neuen Kunststofffenstern den Malerkrepp großteils nicht mehr herunterbekamen. Nach einer Reihe von verschiedenen Versuchen mit diversen Mittelchen bin ich durch googeln, auf den Tipp mit dem Öl gekommen. Unterstützt mit dem Föhn hat das Ganze dann schlussendlich doch funktioniert. Wenn auch mit einigem Kraftaufwand. Das nächste Mal nehme ich zu solchen Arbeiten doch lieber ein beschichtetes Abdeckband.

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


#1 jojoxy
6.12.11, 12:23
ich nehm das ganze abklebezeugs nicht mehr. habe festgestellt (nach der letzten innenrenovierung), dass es weniger arbeit macht, die farbkleckse wegzuputzen als den kleb zu entfernen.

aber danke für den tipp. ich habe auch noch ein paar klebereste von tesa zu entfernen, da probier ich das.
#2 Oma_Duck
6.12.11, 13:35
@ Kamilla: Was ist denn bitte der Unterschied zwischen Malerkrepp und beschichtetem Abdeckband?
Ich persönlich habe die Erfahrung gemacht, dass man die Kreppklebestreifen sofort entfernen sollte, also wenn die Farbe noch frisch ist. Auf Kunststoffen kann es sein, dass sie mit dem Klebstoff chemisch reagieren. Diese Reaktion braucht jedoch Zeit, die man nicht "zulassen" sollte.

@ jojoxy: Könnte es sein, dass Du Abkleben (zur Erzielung einer sauberen Kante) und Abdecken (zum Schutz vor Klecksen) verwechselst?
#3
6.12.11, 14:21
Hallo Kamilla: Danke für Deinen Tipp, ich schiebe schon einige Tage das Reinigen der zuvor abgeklebten Kellerfenster vor mir her, aber auf Öl wäre ich nicht gekommen, dann schon eher auf Feuerzeugbenzin. Ich würde mich auch wie Oma Duck dafür interessieren, wo der Unterschied zwischen Malerkrepp und beschichtetem Abdeckband ist.
#4
7.12.11, 11:26
Es gibt einen großen Unterschied zwischen dem hellgelben Mallerkrepp und den beschichteten Abklebebändern. Der Malerkrepp hat die Gewohnheit dass er sich in nullkommanix auflöst wenn er mit 'Feuchtigkeit in Berührung kommt. Die Folge ist, dass die obere Schicht abgeht aber der Kleber dran bleibt, der dann nur sehr schwer zu entfernen ist. Habe den MK sobald es ging heruntergegeben, hat aber nichts genützt, es blieb dann doch das meiste hängen.
Dann gibt es noch so Abklebebänder die mit Kunststoff beschichtet sind. Bei uns sind die in Rot und in verschiedenen Breiten erhältlich. Über diese kann man auch ohne Weiteres öfter darüberstreichen - habe ich schon ausprobiert und funzt super! Der ist aber um etliches teurer als der normale MK.
#5 jojoxy
7.12.11, 13:58
@Oma_Duck: nein, ich weiß schon.... den boden, möbel usw decke ich natürlich mit plane ab oder mit Zeitung, aber bei bodenleisten und türrahmen wische ich einfach nach dem streichen. geht schneller und es gibt auch eine saubere kante.
#6 Oma_Duck
7.12.11, 17:30
@jojoxy: Das Abwischen geht aber nicht immer, z.B. wenn die angrenzende Fläche zuerst in einem anderen Farbton gestrichen wurde. Für die saubere Kante können wir, danke Kamilla, in Zukunft die Abklebebänder nehmen. Beim nächsten Baumarktbesuch mal drauf achten.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen