Reste von Party-Knabbereien verwerten

Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn ihr nach einer Party, Reste von Knabbereien, z.B. Chips, Flips, etc. übrig habt - nicht wegwerfen... Einfach mit alten Brötchen oder Toastbrotresten in der Küchenmaschine zermahlen und als Panade für Schnitzel verwenden. Meine Kinder lieben es!

Von
Eingestellt am

23 Kommentare


1
#1
13.8.12, 20:32
prima tipp, werde es mal versuchen, wenn wieder etwas übrig bleibt.
6
#2
13.8.12, 20:51
Das habe ich sogar schon extra so gemacht, Schnitzel mit Chipspanade, schmeckt super. Und dein Tipp ist klasse!
7
#3 fReady
13.8.12, 21:09
Oder einfach am Stück mit in den nächsten Eintopf, oder zerbröselt in die nächsten Frikadellen, bzw. den nächsten Hackbraten.
4
#4
14.8.12, 14:42
Machen wir auch so. Laugengebäck ist auch lecker im Semmelknödelteig
2
#5
30.1.13, 07:35
Der Tipp ist / Eure Tipps sind spitze!!!

Schon gespeichert
3
#6 Dora
30.1.13, 08:11
Danke für den Tipp und die Ergänzungen!!!

Warum kommt man nicht selber auf die einfachsten Ideen?

Aber dafür gibt es ja "Frag Mutti"!
2
#7
30.1.13, 09:14
Das ist ein guter Tipp. Es kommt bei uns schon mal vor, dass ein Teil von dem Knabbergebäck übrigbleibt. Jetzt hab ich Verwendung dafür
#8
30.1.13, 09:37
Schön. Des öfteren habe ich zermahlene Wasabi-Erdnüsse als Gewürz für Eintöpfe, Gemüse/Fleisch-Mix-Pfannen oder Soßen verwendet. Aber die Glühlampe ist ja auch nicht nur von Edison erfunden worden.

LG OMa

„In three words I can sum up everything I've learned about life: 'It goes on.“
Robert Frost
1
#9
30.1.13, 10:06
Prima TiPP!!!!
Allerdings, wenn meine Stiefkinder da sind bleibt nicht ein Krümelchen übrig!! >grins<
3
#10
30.1.13, 11:03
@Ole:

„In three words I can sum up everything I've learned about life: 'It goes on.“


Ich kann kein Englisch. Könntest Du's bitte übersetzen?
1
#11 Dora
30.1.13, 11:14
@Teddy: Danke, war auch meine Meinung beim Lesen!

Ich habe es bei "Google Übersetzer" eingegeben und kann trotzdem keinen Zusammenhang zu diesem Tipp finden.
3
#12
30.1.13, 11:22
„In three words I can sum up everything I've learned about life: 'It goes on.“

Heisst: Ich kann in drei Worten alles zusammenfassen, was ich über das Leben gelernt habe: es geht weiter
#13
30.1.13, 13:11
@Maja26: Danke für die Übersetzung
#14
30.1.13, 13:19
Das ist ein klasse Tipp
4
#15
30.1.13, 16:57
Müssen wir uns der Sprache von Goethe,Schiller, Lessing usw. schämen?
Sprechen und schreiben Sie deutsch,auch wenn es Ihnen schwerfällt.das ist
hier ist eine deutsche Seite.Glänzen Sie in Ihrem Beruf mit Ihrem Anglizismus!
3
#16 xldeluxe
30.1.13, 18:54
Ich packe von Zeit zu Zeit alles in die Küchenmaschine was sich in meinen Schränken im Laufe der Zeit so angesammet hat: Knäckebrot, Zwieback, Erdnüsse, Chips, Salzgebäck...und das wird dann für "Panade" verarbeitet und kommt in eine Dose vermischt mit Paniermehl. Einach nur genial zum Panieren von Schnitzeln oder für Frikadellen.
9
#17
30.1.13, 19:20
@19meika42

Muß das wirklich so grob sein?
#18 Oma_Duck
30.1.13, 19:48
@19meika42:

Jawoll, Herr Blockwart! Zu Befehl!
3
#19
30.1.13, 23:50
oma duck die zeit des blockwart,s ist vorbei und das ist total daneben gewesen.

der tipp ist klasse!!!!
4
#20 hungerhaken
31.1.13, 01:20
Ich muss Euch sagen, am nächsten Tag sind mir die Chips zu pappig, und überfressen hatte ich mich ja auch. Ich schmeiß das Zeug weg, weil ich ein schlechtes Gewissen mir selbst gegenüber habe. Ist eh nicht mehr viel da. Übel ist mir auch noch. Panade gibts bei mir nicht. Fleisch, das paniert werden soll, auch nicht. Habe auch niemanden, der es aufisst.

Haut mich.
3
#21
31.1.13, 01:45
@hungerhaken: Du willst ja bloß Haue, damit die Chips oben wieder rauskommen. Nö, nö. *kicher*
1
#22
31.1.13, 09:30
@hungerhaken: Nee, haue gibt es hier nicht. Außerdem bist du durch die übelkeit bestraft genug.- schelmisch grins -
#23 KleineElfe82
23.2.13, 23:07
Guter Tipp aber bei mir bleibt nie genug übrig...;-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen