Nicht nur eine gute Ernährung, auch ein richtiges Trinkverhalten hilft, den Körper gesund zu halten. Prinzipiell ist es recht einfach, wann, wie und wie viel Flüssigkeit nötig und richtig ist.

Richtiges Trinken - gesund und lebenswichtig

Jetzt bewerten:
2,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Trinken ist sehr gesund und lebenswichtig - besonders an heißen Sommertagen. Doch wie trinkt man richtig und welche Getränke eignen sich am besten? Prinzipiell ist alles ganz einfach, wie ihr in diesem Interview hören könnt.

Hier geht es zum Podcast unserer Interview-Reihe auf detektor.fm: Frag-Mutti Podcast 

Von
Eingestellt am

5 Kommentare


4
#1
29.6.16, 17:23
Ich trinke jeden Tag drei Liter Leitungswasser und das tut mir super gut bei den Temperaturen. Ich mache das so, neben dem Wasserhahn liegt ein Schwamm und daneben in einem Eierbecher ca 20 Zahnstocher. Immer wenn ich einen Becher Wasser aus der Leitung trinke, stecke ich einen Zahnstocher in den Schwamm. Wenn dann 12 Zahnstocher im Schwamm sind, habe ich meine drei Liter gesüffelt. So habe ich beste Kontrolle über mein Trinkverhalten und mache das schon sehr lange so. Klar kann man sich auch Flaschen oder Kannen hinstellen, aber bei meiner Methode habe ich immer einen Becher kaltes, frisch gezapftes Wasser .Manchmal mache ich mir etwas Zitrone oder Ingwer hinei, aber am liebsten mag ichs pur. Die Haut dankt es und die Nieren auch. Ich fühle mich sehr gut damit. Vor allem ältere Menschen vergessen oft zu trinken, weil der Durst nicht da ist. Ich muss immer wenn ich aus dem Zimmer gehe am Wasserhahn vorbei, da seh ich sofort, stopp, erst ein Glas voll in mich schütten.
2
#2
29.6.16, 18:13
Ich versuche auch, viel zu trinken. Aber wenn ich manchmal den ganzen Tag unterwegs bin, wird es nicht so viel. Das versuche ich dann abends nachzuholen, was mir aber nicht immer gelingt.
Ich trinke am liebsten Kräutertee, weniger Wasser.
2
#3
1.7.16, 16:33
Für die meisten Menschen hier sollte es eigentlich völlig ausreichend sein, genau dann zu trinken, wenn sie Durst haben. Im Allgemeinen weiß und signalisiert der Körper das schon korrekt. Ich mag jetzt jedenfalls nicht anfangen, abzumessen, wie viel ich trinke. Das halte ich für übertrieben. In Punkto Temperatur ist es aber wirklich am besten, auch an heißen Tagen nicht zu kalt zu trinken, da man sonst sofort anfängt zu schwitzen, weil der Körper meint, es wird zu kalt, und dann gegensteuert.

@Bernhard: Könntest Du es evtl. abstellen, dass Videos und Podcasts automatisch beim Laden starten? Das ist furchtbar nervig, und ich vermute, das geht nicht nur mir so.
1
#4
1.7.16, 16:55
@Skudder:
Ganz so richtig ist Dein erster Satz nicht. Wenn der Durst sich meldet, fehlt dem Körper bereits die Flüssigkeit (deshalb ja auch seine Meldung an Dich). Also sollte man deshalb auch nicht so lange damit warten. 😄
Nichtsdestotrotz: Ich bin selber auch ein Wenigtrinker (rede nicht von Schnaps oder ähnlichem).
Bringe einfach nicht die Disziplin auf, regelmäßig auf den Tag verteilt zu trinken. Ich arbeite noch daran. 😜
#5
1.7.16, 21:58
@Skudder: für mich ist das abmessen der Trinkmenge nicht übertrieben, denn würde ich das nicht tun, wäre ein halber Liter warscheinlich meine tägliche Wasserzufuhr, denn Durst kenne ich so gut wie nicht. Wie sagt man doch so schön, " Wasser ist Leben "  für mich auch überleben.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen