Bundesweit passieren leider sehr viele Unfälle auf dem Schulweg. Besonders viele  davon sind Schulbusunfälle. Redet mit den Kindern darüber und erklärt ihnen nochmals, wie viel passieren kann, und wie sich so mancher Unfall aber verhindern lässt.

Richtiges Verhalten für Schüler bei Busfahrten - Unfälle verhindern

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Leider passieren bundesweit sehr viele Unfälle auf den Schulweg, besonders viele davon sind Schulbusunfälle.

In vielen Fällen waren die Eltern nicht unschuldig dabei, denn schon allein beim Abholen der Kinder vom Schulbus machen manche Eltern einen großen Fehler, sie stellen sich auf die andere Straßenseite zum Warten. Wenn die Kinder schließlich aus dem Bus steigen, die Eltern auf der anderen Straßenseite erblicken, konzentrieren sie sich in den meisten Fällen eben nicht mehr auf den dazwischenliegenden Straßenverkehr und laufen einfach drauf los. 

  • Eltern sollten immer genau an der Bushaltestelle auf ihre Kinder warten, um ganz sicher zu gehen, und mit ihnen gemeinsam die Straße überqueren. 
  • Man muss die Kinder wissen lassen, dass auch der Busfahrer einen toten Winkel hat und nicht alles im Blick hat.
  • Auf dem Weg zur Bushaltestelle das Handy wegstecken und sich auf den Bus und die Straße konzentrieren, denn für das Handy hat man den ganzen restlichen Tag noch genügend Zeit.
  • An den Haltestellen beim Einsteigen gilt ganz wichtig: Nicht drängeln oder schubsen, denn man kommt viel schneller in den Bus, wenn nicht gedrängelt wird. In der Reihe anstellen.
  • Abstand vom Bordstein halten, schließlich muss der Busfahrer ja in den Gehsteigbereich einfahren. 
  • Um andere Kinder nicht zu verletzen, sollte man am besten die Schultasche in der Hand tragen beim Einsteigen, schnell hat das Kind hinten die Schnalle oder Riemen im Gesicht. 
  • Leider hat nicht jeder das Glück und findet einen Sitzplatz, dann gilt, sofort für einen festen Stand sorgen, sich an der Stange gut festhalten oder wenn man die Schlaufen erreichen kann, dann eben daran. Auch Busse sind nicht vor Unfällen geschützt, wer keinen festen Stand hat, sich nicht gut festhält und stattdessen lieber mit dem Handy tippt, der hat bei Unfällen schlechte Chancen. 
  • Wer den Bus anschließend verlässt, vor dem Aussteigen auf eventuelle Fahrradfahrer achten, nach links und rechts schauen und ganz wichtig ist: Die Fahrbahn erst überqueren, wenn der Bus abgefahren ist.

Redet mit den Kindern darüber und erklärt ihnen nochmals, wie viel passieren kann, und wie sich so mancher Unfall aber verhindern lässt. Den Erstklässlern wird das ja immer gezeigt und erzählt, doch mal ehrlich, wie viele größere Kinder halten sich immer noch daran?

Von
Eingestellt am

2 Kommentare


1
#1
4.1.17, 10:22
Ich finde ja auch, dass man im Bus die Schultasche abnehmen sollte, aber doch bitte nicht schon beim Einsteigen. Die Knirpse haben unendlich schwere Taschen und sollten besser das Gleichgewicht halten können, wenn der Bus Stufen hat. Wenn man dann so ein schweres Gewicht schleppt, kann das schnell schiefgehen.
1
#2
4.1.17, 20:17
Ich sehe in dem Bild das die Stufe um in den Bus zu steigen sehr hoch ist ganz besonderst für kleinere Kinder. Da sollte doch dann so eine klappbare Stufe and gebracht werden die der Busfahrer raus und reinklappen kann durch einen Knopfdruck beim Lenkrad. So würde es dann auch mit schweren Schultaschen nicht so schwierig sein einzusteigen. Ich kann mich erinnern as ich als Kind in die Schule ging bin ich erst mal gelaufen dann später aber mußte ich die Strassenbahn nehmen und mit dem schweren Ranzen war es immer ein bisserl schwerer die Stufen hochzukommen. Zur Zeit lebe ich in der USA und hier gibt es überall Schulbusse und die haben ein klappbares Stopschild. PKW's müßen anhalten wenn der Schulbus das ausgeklappt hat auch sind blinkende Rotlichter am Schulbus angebracht die angeschaltet werden wenn Kinder ein- oder aussteigen. Ich hab selber mal so einen Schulbus gefahren und hab auf Diziplin geachtet mit den Kindern. Die mussten sich hinsetzen und ruhig sein. Auch sind die Schulbusse hier nie überfüllt so das Kinder nie stehen müssen deswegen ist das viel sicherer.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir haben 300 Produkttester ausgesucht, die über 600 Henkel-Produkte auf Alltagstauglichkeit testen!